Die Nabe wird von unten in die Einfädelhilfe (rot) der Ausfallenden eingeführt. Durch diese im linken sowie im rechten X-12-Ausfallende eingefrästen Führungen soll die Montage des Hinterrades deutlich schneller und einfacher als bei herkömmlichen Ausfalle Die Nabe wird von unten in die Einfädelhilfe (rot) der Ausfallenden eingeführt. Durch diese im linken sowie im rechten X-12-Ausfallende eingefrästen Führungen soll die Montage des Hinterrades deutlich schneller und einfacher als bei herkömmlichen Ausfalle
News allgemein

Steckachse für alle

Ole Zimmer am 23.10.2008

Tuning nicht nur für Downhiller: Die Syntace X-12 Steckachse soll auch Racebikes steifer und schneller machen – und dabei auch noch deutlich leichter und komfortabler zu bedienen sein, als herkömmliche Schnellspanner.

„Super steif und super leicht“ – die Syntace-Macher geizen nicht mit Lob für ihre neue „X-12“ Steckachse. Die neue Hinterbau-Steckachse soll allen Bikern exklusive Vorteile bringt – „Top-Tuning nicht nur für Downhiller, sondern gerade für Marathon- und Cross Country-Biker und ihre leichten Race-Maschinen“, verspricht Syntace. Zu den Gewichts- nd Steifigkeitsvorteilen soll auch noch eine besonders komfortable Bedienung kommen.
Doch Syntace geht es nicht nur um ein neues Produkt – wie es scheint, wollen Jo Klieber und die Seinen die Bike-Welt verbessern. So wird es das international zum Patent angemeldete „X12“-System für Rahmen-Hersteller sehr günstig geben. Lizenzgebühr pro Rahmen: 1 Euro. Hersteller von Naben und Laufrädern sollen das „X-12“ sogar ohne Lizenz und jegliche Kosten nutzen dürfen.
Die erforderlichen Einbaumaße und Konstruktionszeichnungen gibt es unter hier zum Download. Darüber hinaus soll es von Syntace fertige „Ready-to-weld“-Kits speziell für Hardtails geben. Infos unter www.syntace.de

Ole Zimmer am 23.10.2008
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren