Spenden-Kampagne für Charlie Cunningham

Spenden für MTB-Legende Cunningham

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 5 Jahren

Nach einem Fahrradunfall belasten MTB-Legende Charlie Cunningham Behandlungskosten in Höhe von 100.000 Euro. Nun sammelt eine Freundin Spenden für die Reha des Hall of Fame-Mitglieds.

Charlie Cunningham zählt mit Joe Breeze, Gary Fisher, Tom Ritchey, Steve Potts und Charlie Kelly zu den Pionieren des Mountainbikens. Im August stürzte der 67-jährige Charlie Cunningham schwer mit dem Fahrrad und zog sich ernsthafte Verletzungen zu. Neben einigen Knochenbrüchen und Prellungen zog er sich auch ein Schädelhirntrauma zu. Sechs Wochen nach dem Unfall gab es Komplikationen und er musste notoperiert werden. Mittlerweile ist Cunninghams Zustand stabil und er ist auf Reha. Doch er muss das Gehen, Sprechen und Essen wieder lernen. Die Reha-Maßnahmen werden lange dauern und eine Menge Geld kosten. Da Cunningham momentan im Rollstuhl sitzt, muss auch sein Haus behindertengerecht umgebaut werden. Die Kosten für die Reha und die Umbau-Maßnahmen werden viele tausend Dollar kosten. Nun hat eine Freundin von Charlie Cunningham und dessen Ehefrau Jacquie eine Spenden-Aktion ins Leben gerufen. Auf der Plattform Go Fund Me kann man für Charlie Cunningham spenden. Bisher haben mehr als 800 Personen in acht Tagen mehr als 50000 Dollar gespendet.

Charlie Cunningham vor dem Unfall in seiner Werkstatt.

Cunningham: Mitglied der MTB Hall of Fame

Charlie Cunningham ist seit 1988 Mitglied der MTB Hall of Fame . Er begann bereits 1977 in Fairfax (Kalifornien) mit dem Bau von Fahrrädern. Er verwendete dafür Oversized-Alurohre, eine dünnwandige Chromoly-Gabel und einen Magnesium-Vorbau. Das Rad wog lediglich 11,1 Kilo. Danach baute er sein erstes Mountainbike, das CCPROTO, das heute in der MTB Hall of Fame steht. Dafür entwarf er eigene Naben, Gabel, Felgen und Bremsen. Außerdem feilte er am CCPROTO lange Zeit an der Geometrie. Wärend der Testphase sägte er zwei Mal Ober- und Unterrohr durch und korrigierte so Lenkwinkel und Radstand. Cunningham ist zudem einer der Gründer von WTB . Außerdem gilt er als Erfinder von geschweißten Alu-Rahmen, der Sloping-Geometrie, der Roller Cam-Bremse und des "Ground Control"-Profils für Stollenreifen. Alle Erfindungen von Charlie Cunningham gibt's auf seiner Website: www.cunninghambikes.com/inventions/

Die Kettenführung aus Magnesium an Cunninghams CCPROTO.

Themen: ErfindungHall of FameKalifornienLegendeMountainbike


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Interview Jürgen Sprich
    Kennen Sie noch Jürgen Sprich?

    22.01.2005

  • XTR 2015: Shimano präsentiert die neue Hightech-Gruppe
    Jetzt auch 1-fach: Shimano XTR mit elf Gängen

    11.04.2014

  • Interview Joe Breeze
    Interview: Mountainbike-Erfinder Joe Breeze

    05.03.2014

  • Reduzierte MTB-Produkte August 2020
    Die besten August-Angebote für Biker

    10.08.2020

  • Wasch- und Pflegezubehör für Biker
    7 Helferlein für ein sauberes Bike

    07.10.2020

  • Interview Danny MacAskill
    „Ich wollte Worldcup-Mechaniker werden.“

    06.03.2016

  • Kandidaten für die MTB Hall of Fame 2016
    MTB Hall of Fame: Nominierungen bis Mitte April

    02.04.2016

  • Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie beim MTB
    Service: Gewährleistung, Garantie und Crash Replacement

    18.04.2014

  • BIKE-Kampagne "Love Trails – Respect Rules"
    Zukunft des Mountainbikens: Der Weg ist das Ziel

    02.08.2020