Spektakuläre Slopestyle-Premiere bei den X-Games Spektakuläre Slopestyle-Premiere bei den X-Games Spektakuläre Slopestyle-Premiere bei den X-Games

Spektakuläre Slopestyle-Premiere bei den X-Games

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 9 Jahren

Bei den diesjährigen X-Games in München durfte Mountainbike Slopestyle zum ersten Mal beim Extremsport Spektakel mitmischen. Bereits der gigantische Parcours mit bis zu 14 Meter weiten Sprüngen garantierte beste Unterhaltung.

Lukas Pilz,Red Bull Content Pool Brett Rheeder am Start-Drop

Die Slopestyle-Premiere bei den Münchner X-Games galt als Testlauf und wird darüber entscheiden, ob die Disziplin auch in Zukunft einen festen Platz bei der Weltmeisterschaft der Extremsportarten bekommen wird. Resümierend betrachtet, war der Slopestyle-Wettkampf sicherlich das für die Zuschauer spektakulärste Event bei den diesjährigen X-Games. Was die Durchführung betrifft, gibt es jedoch noch Optimierungsbedarf. Denn, nicht nur die Moto-Disziplinen hatten unter dem unbeständigen Münchner Wetter zu leiden. Alleine die Dimensionen des gut einsehbaren Parcours am Olympia-Berg machten die extremen Anforderungen sowohl für Biker als auch Nicht-Biker schnell offensichtlich. Drops mit bis zu acht Metern Höhe, 14 Meter Doubles, monströse Step-Ups, Bowl, Logride – eine abwechslungsreiche aber gigantische Strecke.

X-Games München – Slopestyle

6 Bilder

Die X-Games-Premiere der Sloestyler bot packenden Actionsport – auch wenn das Event beinahe Opfer des Winds geworden wäre. 


Insgesamt qualifizierten sich zehn der weltbesten Slopestyler für den Wettkampf am Sonntag. Darunter Peter Henke, der einzige deutsche Teilnehmer. Aufgrund des starken Windes auf dem exponierten Parcour verzögerte sich der Start jedoch um mehrere Stunden und konnte erst gegen 20:30 Uhr durchgeführt werden. Nur spärliche Durchsagen und allgemein wenige Infos zum Event und den Fahrern sorgten dann beim eigentlichen Finale für deutlich weniger Zuschauer an der Strecke als zum geplanten Start um 15 Uhr.

Letztendlich traten nur noch sechs Fahrer im Finale an. Der Rest entschied sich, aufgrund der schwierigen Strecken- und Windverhältnisse, aus Sicherheitsgründen nicht zu starten. Auch Peter Henke konnte aufgrund einer Verletzung im Vorlauf nicht mehr am Finale teilnehmen. Den Sieg nach zwei sensationellen Läufen erkämpfte sich am Ende der Kanadier Brett Rheeder, extrem dicht gefolgt von seinem sichtlich enttäuschten Landsmann Brandon Semenuk. Der quirlige Spanier Andreu Lacondeguy komplettierte das Podium mit Platz 3.

Trotz einiger Verzögerung, geringem Infomartionsfluss und nur sechs Teilnehmern im Finale kann man dennoch von einer gelungenen Premiere sprechen. Wir wünschen uns auf jeden Fall auch im nächsten Jahr einen Slopestyle bei den X-Games in München.

Themen: BearclawBIKE 9/2013LacondeguyMünchenRheederSemenukSlopestyleX-Games


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Masters of Dirt Show 2017
    Masters of Dirt: 17.-19. März in der Wiener Stadthalle

    28.02.2017Beim Masters of Dirt in der Wiener Stadthalle kommen die Gladiatoren der Neuheit zusammen, um Zuschauern eine Show der Superlative zu bieten. Mit dabei Sam Reynolds, Andreu ...

  • FMB Diamond Series: Endstand
    Thomas Genon ist FMB World Champion 2015

    02.11.2015Thomas Genon war seit seinem Sieg in Whistler 2012 immer ein Kandidat für das Podium. Endlich ist er nun auch auf dem Big Bike zu Hause, was im prompt den Sieg in der FMB Diamond ...

  • Ritchey MTB Challenge 2017
    Für Marathon-Fans: Ritchey MTB Challenge

    22.03.2017Saisonauftakt mit Paukenschlag. Die Ritchey MTB Challenge wird mit gleich zwei Rennen am 22. und 23. April in München und Kempten eröffnet. Die volle Dosis Laktat und ...

  • Gewinnspiel Crankworx Innsbruck 2017
    Sei live dabei beim Crankworx Innsbruck!

    18.04.2017Für das Crankworx-Festival in Innsbruck vom 21.-25. Juni 2017 verlosen wir ein Event-Paket für zwei Personen. Jetzt mitmachen und gewinnen.

  • Red Bull Berg Line: Freeride-Spektakel in Winterberg

    16.05.2013Am kommenden Wochenende bebt für Freeride-Fans die Erde im nordrhein-westfälischen Winterberg. Vom 17. bis 19. Mai 2013 machen die besten Slopestyler der Welt beim Red Bull Berg ...

  • Red Bull District Ride 2022
    Der Red Bull District Ride kehrt zurück!

    08.02.2022Nach fünf Jahren Pause ist der District Ride zurück! Am 2.-3. September 2022 treffen sich die besten Slopestyle- und Freeride-Mountainbiker der Welt in Nürnberg.

  • Zweirad Stadler in München
    München: Stadler eröffnet neues Zweirad-Center

    15.12.2017Größer, neuer, moderner: Stadler ist mit seinem Zweirad-Center in München von Pasing in die Bothestraße 9 umgezogen. Wir zeigen die neue Stadler-Filiale am Leuchtenbergring mit ...

  • Brett Rheeder gewinnt Red Bull Berg Line 2013

    21.05.2013Die Sonne brannte vom Himmel, 20.000 Zuschauer tobten und nur noch ein Fahrer war am Start. Der Red Bull Berg Line 2013 entschied sich in letzter Sekunde. In dem ...

  • White Style 2009
    Andreu Lacondeguy landet ganz oben

    02.02.2009Der 20-jährige Andreu Lacondeguy aus Barcelona setzte sich beim White Style presented by Kona in Leogang durch und verwies den Briten Lance McDermott und den Deutschen Amir ...