Das Saisonpodium der Herren (v. l. n. r.): Petrick Brückner, Ludwig Döhl, Fabian Scholz, Markus Reiser und André Wagenknecht.

zum Artikel