Specialized Enduro Series: Termine und Rahmenrichtlinien stehen fest

  • Sebastian Brust
 • Publiziert vor 10 Jahren

Deutschland bekommt 2012 mit der „Specialized Enduro Series powered by Sram” eine eigene Enduro-Rennserie. Die kürzlich veröffentlichten Rahmenrichtlinien legen die Teilnahmebedingungen und die Veranstaltungstermine fest.

Großbritannien, Italien und Frankreich haben sie schon. Ab diesem Jahr gibt es auch in Deutschland eine eigene Enduro-Rennserie. Mit Specialized und Sram unterstützen zwei große Namen die Serie als Hauptsponsoren und unterstreichen damit das hohe Potential des neuen Renn-Formats. Daran nicht ganz unschuldig dürften die Ankündigungen des internationalen Radsportverbands UCI sein, dieses Format ab 2013 als World Series veranstalten zu wollen.

Thomas Dietze Der mehrfache deutsche Downhillmeister Markus Klausmann (im Vordergrund rechts) sorgte mit seinem Sieg beim 2011er Enduro-Rennen in Winterberg nicht nur für farbliche Akzente.

Aufgrund ihrer Vielseitigkeit begeistern Enduro-Veranstaltungen Teilnehmer aus allen Disziplinen des Mountainbikesports – egal ob Fourcross, Downhill, Cross Country, Marathon oder Slopestyle. Weit nach vorne kommt dabei nur, wer richtig schnell bergab ist und trotzdem bei den schnellen Gegenanstiegen kein Kammerflimmern bekommt. Denn gewertet werden auf den zwischen 30 und bis zu 60 Kilometer langen Rennrunden der „Specialized Enduro Series powered by Sram” nur die sogenannten „Stages”. Das sind Wertungsprüfungen in Form von 400 bis 2000 Meter langen und technisch anspruchsvollen Abfahrten mit einem bis zu 20 % großen Anteil an Flachstücken und Gegenanstiegen. Die dort gefahrenen Zeiten werden zu einem Gesamtergebnis addiert und die dazwischen liegenden Transferetappen neutralisiert.

Thomas Dietze Auch der ehemalige Deutsche Meister im Cross-Country und Langstreckenspezialist André Kleindienst schätzt die Herausforderungen der Enduro-Rennen.

Weitere Eckdaten des Regelments sind: Ein Gegenanstieg darf die durchschnittliche Steigung von 5 % und die max. Steigung von 10 % der jeweiligen Wertungsprüfung nicht überschreiten, gepflasterte oder asphaltierte Straßen sollen dabei höchstens 15 % des Gesamtkurses und nicht mehr als 10 % der jeweiligen Wertungsprüfung ausmachen. Die Rennen werden nicht „auf Sicht” gefahren. Das heißt, es wird die Möglichkeit geben, am Tag vor dem Rennen die Strecke abzufahren und sich mit dem Streckenverlauf bekannt zu machen.

Alle Termine der „Specialized Enduro Series powered by Sram” im Überblick:


05.-06.05.2012                Ilmenau (GER/Thüringen)
17.-18.05.2012                Winterberg (GER/Nordrhein-Westfahlen)
30.06.-01.07.2012           Samerberg (GER/Bayern)            
15.-16.09.2012                Navis (AUT/Tirol)
13.-14.10.2012                Treuchtlingen (GER/Bayern)

Die Anmeldung zu den einzelnen Rennen wird ausschließlich online und nach vorheriger Registrierung circa sechs bis acht Wochen vor den jeweiligen Rennterminen möglich sein, bezahlt wird per PayPal.

Registrierung, Anmeldung und alle weiteren Infos unter: www.enduroseries.net

Themen: EnduroRennen


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • 2016er MTB-Reifen im Test - Teil 2
    Reifen: Cross Country, All Mountain, Enduro, 27,5 Plus

    13.02.2017Cross Country, All Mountain, Enduro und nun auch noch Plus-Reifen. Der Markt bietet eine wahre Fülle an neuen Modellen. Wir haben 23 neue MTB-Reifen in vier Kategorien in Labor ...

  • Beerten und Milivinti gewinnen in Terlago

    28.04.2014Beim Start der Specialized-Sram Enduro Series 2014 waren 300 Fahrer aus 12 Nationen am Start. Mit den wechselhaften Bedingungen kamen nicht alle zurecht.

  • Ghost Kids-Bike Cup Saison 2013

    14.02.2013Der mitteldeutsche Mountainbike-Nachwuchs geht traditionell beim Ghost Kids-Bike Cup an die Startlinie. Die Rennserie für die Altersklassen U9 bis zur U17 besteht auch in diesem ...

  • Test 2017 – Enduros: Kross Moon 3.0
    Kross Moon 3.0 im Test

    09.05.2017Eigentlich hätte das Kross in dieser Modellausführung gar nicht im Test landen dürfen. Als Preis waren 3499 Euro genannt, erst zum Redaktionsschluss kam die Info, dass das Bike ...

  • Anzeige - Alpina Anzana Helm
    Enduro-Einsteiger - Made in Germany

    08.05.2019Steine, Äste, Schlaglöcher – das Gefahrenpotential beim Biken ist groß. Damit man zum Beispiel auf dem Trail vom Col d`Anzana nach Tirano bestens geschützt ist, gibt es den neuen ...

  • Enduro-Test 2018: Rocky Mountain Altitude A30
    Rocky Mountain Altitude A30 im Test

    27.03.2018In der Rocky-Mountain-Hierarchie firmiert das Altitude als „aggressives Trailbike“. Erst mit dem Slayer taucht bei den Kanadiern der Begriff Enduro auf. Wir haben das 160-mm-Bike ...

  • Test MTB-Brillen für Enduro-Biker
    Auf Sicht fahren: 6 Brillen für Enduro-Biker

    23.06.2020Tränende Augen oder einen Fliegenschwarm im Gesicht können Biker gar nicht brauchen. Auf der Jagd nach Sekunden brauchen sie eine Brille, die ihre Augen schützt und am besten noch ...

  • Neuer MTB-Helm: Uvex Quatro Integrale
    Neuer All-Mountain-Helm von Uvex

    15.03.2019Der neue Uvex Quatro Integrale soll alle Attribute vereinen, die einen guten MTB-Helm ausmachen: Hoher Schutzfaktor bei guter Belüftung und geringem Gewicht, gepaart mit ...

  • Enduro World Series 2014: Ludwigs Diaries #4

    03.06.2014Bei den Briten: Ludwig fährt sein erstes Rennen der Enduro World Series und erklärt, warum breite Lenker nicht immer besser sind.