Singletrail Schnitzeljagd 2012 Singletrail Schnitzeljagd 2012
News allgemein

Singletrail Schnitzeljagd 2012 im Ötztal

BIKE Magazin am 05.07.2012

Mit strahlendem Sonnenschein und Temperaturen über 30 Grad waren die Bedingungen ideal für die vierte Singletrail Schnitzeljagd im Ötztal. Kein Wunder also, dass 2012 eine Rekordbeteiligung zu verbuchen war.

Singletrail Schnitzeljagd 2012

Der Massenstart im Stil Le Mans sorgt bereits für freudestrahlende Gesichter.

Über 200 Singletrail-Fans reisten nach Sölden, um sich bei Holger Meyers Singletrail-Schnitzeljagd schwindelig zu fahren. Schließlich surft man bei diesem einmaligen Event praktisch alle Trails des hinteren Ötztals ab.

Singletrail Schnitzeljagd 2012

Von der Gaislachkogelbahn auf über 3000 Metern aus sucht sich jedes Team seinen eigenen Weg. Der Fahrer unten rechts versucht den Shortcut.

Die vierte Austragung des Wettbewerbs sah nicht nur eine Rekordbeteiligung, sondern auch allerbeste Wetterbedingungen – über 30 Grad heiß, trocken und mit tollem Panorama.

Singletrail Schnitzeljagd 2012

Mission blinde Kuh: eine Runde mit quasi blickdichtem Milka-Kopf.

Fünf Missionen und acht Checkpoints mussten die Zweierteams absolvieren, um in die Wertung zu kommen. Dabei ist der Le Mans Start von der Gaislachkogel-Bergstation das erste Highlight. Von dort aus kann man sich die Strecke selbst zusammenstellen, die Gondel nehmen oder selbst raufstrampeln.

Singletrail Schnitzeljagd 2012

Na, verfahren? Oder zu wenig Wasser dabei? Sommerhitze im Trailparadies Ötztal.

Die cleverste Routenwahl, schnelle Beine und gute Fahrtechnik brachten Ludwig Döhl und Christoph Listmann wie bereits im Vorjahr den Gesamtsieg. Knapp 1500 Höhenmeter aus eigener Kraft hatten sie in den Beinen, dazu 4500 Höhenmeter bergab. Nach 3:49 Stunden überquerten sie die Ziellinie, 16 Minuten vor Stefan Becker und Clemens Derganc. Nach 7:15 Stunden trudelten die letzten Teams ein, die alle Aufgaben erfüllen konnten.

Singletrail Schnitzeljagd 2012

Verteidigten ihren Vorjahressieg: Christoph Listmann (links) mit Teampartner Ludwig Döhl.

Denn nur wer alle fünf Prüfungen bestand, nahm in der Schlussauswertung am Kampf um das „Goldene Reisenschnitzel” teil – darunter: Sackhüpfen, Puzzeln und Kids-Bike-Fahren.

Singletrail Schnitzeljagd 2012

Kniffelige Angelegenheit: Minibike-Fahren an der Gampe Thaya.

Von 102 gestarteten Mannschaften kamen nur 42 in die Wertung. Die anderen haben ihr Ziel für die Schnitzeljagd 2013 damit schon vor Augen…

Singletrail Schnitzeljagd 2012

Nach bestandener Prüfung gab's den Stempel in den Schnitzelpass.

BIKE Magazin am 05.07.2012