BIKE Header Campaign
Shimano XTR Shimano XTR
News allgemein

Shimano XTR: neue Komponenten und Laufräder für Cross-Country-Racer

Stefan Frey am 20.04.2013

Shimano erweitert seine Top-Gruppe XTR um nochmals leichtere und leistungsfähigere Komponenten. Neben einer neuen Scheibenbremse und leichten 29-Zoll-Carbon-Laufrädern, sind auch für die Antriebseinheit neue Komponenten erhältlich.

Neue hydraulische Scheibenbemse

Fotostrecke: Shimano XTR Cross Country Komponenten

Auf Basis der aktuellen M985-Scheibenbremse haben die Shimano-Ingenieure die Race-orientierte Version M987 konzipiert. Deren Bremssattel und Hauptzylinder setzen auf Magnesium als Werkstoff und sollen somit pro Bremse nochmals um 40 Gramm abspecken. Zugleich soll die Steifigkeit erhalten und das Wärmemanagement sogar verbessert werden. Auch die Bremshebel blieben nicht unangetastet und präsentieren sich nun mit Carbon-Hebeln und Titanschrauben deutlich leichter als bisher. 

Natürlich kommen auch die aktuellen Ice-Tech-Technologien zum Einsatz. So kann der Bremssattel mit den Ice-Tech-Belägen mit Kühlrippen versehen werden. Das soll die Wärmeableitung verbessern. Die Bremshebel sind I-Spec kompatibel, was an der Lenkzentrale Platz spart.

Kleinere Scheiben durch FREEZA-Technologie

Bisher wurden die Bremsscheiben in Sandwich-Bauweise mit zusätzlichen Kühlrippen im Rotor vor allem im Downhill-Bereich eingesetzt. Die Shimano-Ingenieure versprechen sich durch die zusätzlichen Kühlrippen weitere 40 Grad Hitzereduzierung. Davon sollen vor allem Cross-Country-Biker profitieren, da sie nun ihre Bremsscheibe jeweils ein Nummer kleiner fahren können. Speziell für diesen Einsatz bringt Shimano das Modell SM-RT99 auf den Markt. Dahinter verbirgt sich eine 140 Millimeter kleine Scheibe. Die tatsächlich Gewichtsersparnis dürfte sich jedoch in Grenzen halten. 

29 Zoll Vollcarbon-Laufrad für Schlauchreifen

Vor allem Profi-Racer gieren nach leichteren Laufrädern in 29-Zoll-Größe. Shimano kommt diesem Wunsch jetzt nach und bietet einen Vollcarbon-Laufradsatz für Schlauchreifen für den kompromisslosen Renneinsatz. Das Vorderrad ist wahlweise mit 15-Millimeter E-Thru-Steckachse oder mit Schnellspanner erhältlich. Das Hinterrad gibt es in einer Schnellspanner- und einer 12-Millimeter E-Thru-Steckachs-Version. Die obligatorische Center-Lock-Bremsscheibenaufnahme kann per Adapter natürlich auch auf den 6-Loch-Standard umgerüstet werden. Die Gewichte liegen bei 1.349 Gramm für die 15-Millimeter/12-Millimeter-Steckachsen-Kombination und 1.298 Gramm für die Schnellspanner-Version.

Die neu entwickelten Innenlager - Schraubtyp und Press-Fit - sollen nicht nur leichter sein als bisher, sondern auch für eine bessere Abdichtung und einen leichteren Lauf sorgen.

Auch die XTR-Kette CN-M981 wurde überarbeitet und erhielt eine neue Oberflächentechnologie Namens Sil-Tec. Diese wird bereits bei der DURA-ACE Kette CN-9000 eingesetzt und soll die Reibung signifikant reduzieren, sowie für einen leiseren Lauf und längere Haltbarkeit sorgen. Die neue XTR-Kette ist Laufrichtungsgebunden und verfügt über spezielle Innen- und Außenlaschen um eine optimale Schaltperformance für Umwerfer und Schaltwerk zu erzielen. Hohle Nietstifte reduzieren das Gewicht auf 259 Gramm für 114 Glieder.

Stefan Frey am 20.04.2013

  • Das könnte Sie auch interessieren