• SPECIALIZED Selbst Innovationsführer Specialized kommt nicht umhin, auf die Nachfrage der Amerikaner zu reagieren und einen 29-Zöller auf den Markt zu bringen. Dieser darf sogar den ehrenwerten Namen “Stumpjumper” tragen. Die Argumente sind die gleichen wie die vom Konkurrenten Niner: Höhere Fahrstabilität, bessere Traktion, besseres Abrollen über Hindernisse. Specialized-Mann Ben Capron: “29-Zoll-Bikes stabilisieren sich bei geringer Geschwindigkeit. Das ist ein riesen Vorteil für weniger Geübte.” Ob der “Stumpjumper” mit den Riesenrädern nach Europa kommt, hängt jetzt nur noch von der Nachfrage ab.
  • MAVIC Auch Laufrad-Riese Mavic springt auf den 29-Zoll-Zug auf. Der neue Laufradsatz heißt ”C29SSMax” und kommt sogar mit 20-Millimeter-Steckachse. FAHRWERK-NEWS Die Fahrwerk-Entwicklung hält nicht an. Rock Shox und Marzocchi zeigten schon jetzt die Modelle für 2008.
  • ROCK SHOX Mit zwei neuen Dämpfern will Rock Shox 2008 verlorenen Boden im Hinterbausegment wiedergutmachen. Highlight ist das Stahlfederbein “Vivid”. Hier lässt sich nicht nur die “Low-Speed-Druckstufendämpfung” (Plattform), sondern auch die Zugstufe zweifach verstellen. Als Durchschlagschutz bietet Rock Shox für den “Vivid” drei unterschiedlich harte Elastomere an, die außen am Schaft sitzen, und unabhängig von der Dämpfung funktionieren.
  • Der ”Vivid” ist für Downhill und Freeride konstruiert und wiegt 417 Gramm. Für Cross-Country- und All-Mountain-Biker bringt Rock Shox den Luftdämpfer ”Monarch”. Der besitzt wie sein Downhill-Bruder zwei getrennte Ölkreisläufe für Low- und Highspeed-Druckstufendämpfung. Pfiffig und typisch Rock Shox: Das Ventil ist drehbar, das erleichtert das Befüllen bei manchen verwinkelten Hinterbau-Konstruktionen. Bei den Gabeln hat Rock Shox vor allem das Mittelklassemodell ”Recon” aufgewertet. So soll ein neues Chassis 100 Gramm Gewicht sparen.
  • FOX Die erfolgreiche Enduro-Gabel “36” war den Fox-Entwicklern aus Watsonville nicht gut genug. Deshalb eine komplette Überarbeitung. Neu sind: Casting, Krone und Bremsbrücke. Außerdem kommt die “36” jetzt endlich mit einem Schnellspanner für die 20 Millimeter dicke Achse. Auch die “F”-Familie für Racer erfährt Modellpflege mit einem neuen Chassis und jetzt bis zu 120 Millimeter Federweg. Allen Fox Gabeln gemeinsam ist eine geänderte Dämpfungsphilosophie: Deutlich mehr Druckstufe, dafür aber eine geringere Federrate soll mehr Komfort und bessere Kontrolle bringen. Der Lockout bei den Race Gabeln soll dadurch fast überflüssig werden.
  • MARZOCCHI Die Freeride-Gabel ”66” bekommt mit der neuen ”55” eine kleine Schwester. Mit einstellbaren 125 bis 165 Millimetern Federweg füllt Marzocchi die Nische für Enduro-Biker. Erwähnenswert ist das mit 2 200 Gramm geringe Gewicht. Auch die neue All-Mountain Gabel ”XC 700” (100 bis 140 mm) ist mit 1 620 Gramm sehr leicht. Möglich macht’s ein neues, abgespecktes Gehäuse, das die Italiener mit Hilfe einer neuen Computersoftware gezaubert haben. Weiterhin neu: ”TST Micro”, eine stufenlose Plattform-Verstellung und eine überarbeitete ”ATA”-Federwegverstellung. NEUE BIKES Tomac setzt auf Carbon, bei Santa Cruz kehren Traditionsmodelle zurück.
  • TOMAC Lange hat man nichts mehr von John Tomacs Eigenmarke gehört. Jetzt kommt er mit zwei komplett neuen Modellen zurück. Das “Carbide XC” ist ein reinrassiges Racebike mit 90 Millimetern Federweg und Carbonrahmen (unten). Das “Snyper” hat 140 Millimeter Hub hinten und soll All-Mountain-Biker glücklich machen. Beide Bikes sind Eingelenker, die Dämpferanlenkung funktioniert über einen zusätzlichen Hebel (“Rocker Link”). Ein Gelenk an der Kettenstrebe fehlt, diese Aufgabe übernimmt die flexende Sitzstrebe aus Carbon.
  • Vorteil: steifer, leichter und weniger Wartung. Einen neuen Deutschlandvertrieb gibt es auch: Ab sofort kümmert sich der Regensburger Bikeshop Stadler um die Tomac-Vermarktung.
  • SANTA CRUZ Die amerikanische Kultmarke legt zwei Klassiker wieder auf: Das Enduro “Heckler” und den Freerider “Bullit”. Nachdem die Bikes im Hype der “Virtual-Pivot-Point”-Fahrwerke untergegangen waren, hatte Santa Cruz die Produktion der Eingelenker eingestellt. Beide Bikes kommen mit neuen, sehr schönen Details. So besitzt das "Bullit” (Foto) ein Tretlager mit 20-Millimeter-Achse als Schwingendrehpunkt. Eckdaten “Bullit”: 179 Millimeter Federweg, Rock Shox “Totem Solo Air”-Gabel, Fox “DHX”-Dämpfer. Eckdaten “Heckler”: 150 Millimeter Federweg, Fox “32 Float RLC”-Gabel, Fox “DHX 5”-Dämpfer.
  • STORCK Markus Storck zeigte beim Sea Otter Classic seinen neuen Rahmen ”Rebellion”, mit dem er einen Gewichtsrekord bei Hardtail- Rahmen brechen will. Mit 1050 Gramm soll das ”Rebellion” derleichteste Carbon-Rahmen der Welt werden. Natürlich mit extrem hohen Steifigkeitswerten. (Fotos: Markus Greber)