Schlammschlacht bei der Salzkammergut Trophy 2014 Schlammschlacht bei der Salzkammergut Trophy 2014 Schlammschlacht bei der Salzkammergut Trophy 2014

Schlammschlacht bei der Salzkammergut Trophy 2014

  • Adrian Kaether
 • Publiziert vor 7 Jahren

Bike-Marathons sind mit die härtesten Mountainbikerennen überhaupt. Das gilt im Besonderen für die A-Runde der Salzkammergut Trophy: 211 km 7049 hm.

Die Salzkammergut Trophy ist das größte MTB-Marathonrennen Österreichs. Aber 4256 Teilnehmer in diesem Jahr sind aber auch für dieses Rennen ein Rekord. Wie bei den meisten Marathonrennen verteilen sich die Teilnehmer auch bei der Salzkammergut Trophy auf mehrere Streckenvarianten. Die extremste ist dabei die A-Runde mit 211 Kilometern Distanz und über 7000 Höhenmetern!

Veranstalter Typisch Salzkammergut Trophy: Die 211 Kilometer der A-Runde werden nicht etwa nur auf Forststraßen, sondern zu einem großen Teil auf schwierigen Trails abgespult.

Trotz der heftigen Anforderungen, die die A-Runde an die Teilnehmer stellt, kombiniert mit der vom Dauerregen der vorangegangenen Tage aufgeweichten Strecke, waren am 12. Juli 2014 um 5:00 Uhr morgens über 700 Rennwillige am Start, die den Kampf mit der Höhe und dem Laktat in den Oberschenkeln zu wagen bereit waren. Das Rennen wurde dabei aber eindeutig nicht entspannt angegangen. Die Führungspositionen wechselten schneller als das Wetter, was in diesem Fall wirklich etwas heißen will. Besonders der Österreicher Thomas Strobl und der Schweizer Hansueli Stauffer taten sich dabei hervor. Am Ende konnte Stauffer jedoch noch einmal zulegen und sicherte sich den Sieg. Er erreichte das Ziel bereits nach 10:24.40 Stunden. Auf die Frage, wie er sich den fühle, antwortete er nur noch: "Reif für eine Woche Erholung." Verständlich.

Veranstalter Wenn die Extremsportler endlich im Ziel angekommen sind. Gibt es kein Halten mehr. Bei den meisten fällt die Anspannnung sofort ab.

Unter den 700 Startern auf der A-Strecke stellten sich immerhin neun Frauen der extremen Strecke. Als erste Lady erreichte die Tschechin Milena Cesnakova nach 13 Stunden 54 Minuten mit über einer Stunde Vorsprung auf die zweite, die Deutsche Bettina Dietzen, das Ziel. Dritte wurde Jana Skrbkova, auch aus Tschechien.

Auch die B-Strecke war mit 119 Kilometern und 3850 Höhenmetern immer noch ein eher harter Brocken. Es siegte der Deutsche Andreas Seewald. Auch der ehemalige österreichische Skispringer Andreas "Goldi" Goldberger war dabei und erreichte nach 7:02 Stunden das Ziel. "Das war heute so richtig hart, hab aber alles ohne Kratzer überstanden. Die Kulisse mit den vielen, tollen Zuschauern entlang der Strecke und die vielen freiwilligen Helfer entschädigen für vieles", sagte er nach dem Rennen und spielte damit auf die schlechten Witterungsbedingungen an, mit denen die Teilnehmer zu kämpfen hatten.

Themen: MarathonRaceSalzkammergut Trophy


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Video: Lesewitz bei der Salzkammergut Trophy
    Video-Reportage: Henri Lesewitz - Langer Samstag

    05.09.2012Die Salzkammergut Trophy ist die ultimative Probe für Ausdauer-Biker. Wie fühlt sich ein Marathon mit 211 Kilometern und 7049 Höhenmetern an? Lesewitz fielen beim Versuch fast die ...

  • Olympiasieger beim Rocky Mountain BIKE Marathon 2016
    Hochkarätiges Starterfeld beim BIKE-Marathon in Riva

    29.04.2016Kulhavý, Lakata, Hynek, Huber – Eine internationale Starbesetzung veredelt das Starterfeld des BIKE-Marathons am Gardasee, das am Samstag in Riva auf die Ronda Extrema startet.

  • Focus Black Forest

    28.03.2008FAZIT: Das “Black Forest” ist ein erwachsenes Race- Bike, gut ausgestattet.

  • Eurobike-Neuheiten von Focus

    18.10.2012Mit einem neuen 29er-Fully und zwei weiteren 29er-Hardtails baut Focus 2013 seine 29-Zoll-Flotte aus. Ein 650B-Racebike rundet die Raven-Palette ab.

  • Merida Ninety-Nine

    22.10.2011Mit dem Ninety-Nine knallt Merida der Race-Konkurrenz eins vorn Latz: superleicht, superschnell, dabei superkomfortabel.

  • Neues MTB-Rennteam Trek-Vaude
    Trek-Vaude will an die MTB-Spitze

    07.01.2021Trek steigt ein: Mit neuem Sponsor und neuem Aufgebot geht das ehemalige MTB-Team Centurion-Vaude um Manager Bernd Reutemann 2021 an die Startlinien.

  • M1 Spitzing: Neues Race Pedelec als Enduro

    09.08.2014Ist das noch ein Bike? 120 Nm Drehmoment, 850 Watt Spitzenleistung, 150 mm Federweg, 75 km/h Spitze. Das sind die Eckdaten des M1 Spitzing.

  • Größte MTB-Marathons in Europa
    Marathon-Klassiker, die man gefahren sein muss!

    07.01.2019Die Wahl der Qual: Wer die ultimative Herausforderung sucht, der kann im Wust der MTB-Marathons schon mal leicht den Überblick verlieren. Hart sind alle. Aber diese hier haben ...

  • Test 2021: MTB-Federgabeln 100/120 mm
    Diese Race-Gabeln machen schnell: 6 Modelle im Vergleich

    26.04.2021100 Millimeter Federweg sind nicht viel. Schaffen es die aktuellen Leichtbau-Federgabeln trotz knapper Reserven, ein sicheres Fahrgefühl zu vermitteln? Sechs Modelle im Test.

  • Bergamont Evolve Team

    31.08.2008Das “Evolve Team” zeigt in diesem Vergleichstest das beste Gesamtbild. Mit gelungener Sitzposition und sicherem Handling eignet sich das Bike nicht nur für den reinen Marathon - ...