Sram ruft Lyrik- und Yari-Gabeln zurück Sram ruft Lyrik- und Yari-Gabeln zurück Sram ruft Lyrik- und Yari-Gabeln zurück

Rückruf Federgabeln: Rockshox Lyrik und Yari 29 Zoll

Sram ruft Lyrik- und Yari-Gabeln zurück

  • Sebastian Brust
 • Publiziert vor 2 Jahren

Wie Sram kürzlich bekannt gab, werden einzelne Modelle der Rockshox-Federgabeln Lyrik und Yari zurückgerufen. Die Tauchrohreinheit könnte brechen, mit entsprechend unangenehmen Folgen für die Fahrer.

Sram ruft 29-Zoll-Federgabeln der Marke Rockshox zurück. Da die untere Tauchrohr-Einheit brechen kann, werden bei einzelnen Lyrik- und Yari-Gabeln die betroffenen Bauteile kostenlos getauscht. Weltweit seien laut Hersteller nur rund 840 Federgabeln betroffen.

Vom Rückruf betroffen sind laut Herstellerinformationen nur die Federgabeln Rockshox Lyrik und Yari, je in der 29-Zoll-Boost-Version, mit den Seriennummern 02T95514009 bis 08T96214665 und den Tauchrohreinheiten mit den sogenannten Casting-Codes "18" und "O" oder "19" und "A" versehen.

Die Seriennummern der Gabeln befinden sich auf der Rückseite der Gabelkrone, die Casting-Codes verstecken sich in den Vertiefungen zwischen den Versteifungsrippen des Verbindungsstegs beider Tauchrohre, s. Bild.

Die Federgabeln Rockshox Lyrik (links) und Yari (rechts) in den Farben Schwarz oder Schwarz/Rot sind von einem Rückruf betroffen. Wichtig: Nur Modelle mit dem sogenannten Casting-Code "18" und "O" oder "19" und "A" sind fehlerhaft und müssen getauscht werden. Der Code befindet sich zwischen den Versteifungsrippen des Verbindungsstegs der Tauchrohreinheit.

Gabeln mit anderen Seriennummern oder anderen Casting-Codes sowie die 27,5-Zoll-Modelle seien nicht betroffen, heißt es bei Sram. Die Gabeln wurden einzeln im sogenannten After-Market verkauft und serienmäßig in einzelnen Bikes der Marken Canyon, Kona, Norco, Scott und Trek verbaut, in Europa wohl nur bei Trek, Norco und Kona. Nähere Infos auf der Sram-Website .

Der Hersteller betont, dass es bisher weder Schadensfälle noch Geschädigte gibt, es sich um ein Langzeit-Ermüdungsproblem handelt und Sram den Rückruf aufgrund eigener Testergebnissen veranlasst hat. Die Materialermüdung gehe auf einen Produktionsfehler zurück, der nur einen kleinen Teil der Produktion umfasst, nicht auf ein neu designten Bauteil.

Themen: FedergabelnRückrufSRAM


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Testsieger 2019: MTB-Federgabeln
    Kaufberatung: Die besten MTB-Gabeln

    19.12.2019

  • Test All-Mountain-Federgabeln [140 mm]
    Vier 140-mm-Federgabeln im Vergleichstest

    07.02.2019

  • Test Cross-Country-Federgabeln
    Cross-Country-Gabeln im Duell

    15.02.2019

  • Test Enduro-Federgabeln (160 mm)
    10 Enduro-Gabeln mit 160 mm im Vergleich

    14.06.2019

  • Rückruf: Öhlins RXF 34 Air und 36 Air
    Gabelrückruf: Öhlins findet Lösung

    07.12.2018

  • Test Cross Country Federgabeln 2015: Formula Thirty Three 29
    Formula Thirty Three 29" im Cross Country Gabeltest

    03.09.2015

  • Dauertest: Federgabel Fox Talas 160 RLC

    11.07.2011

  • Sram AXS: drahtlose Elektro-Schaltung
    Sram AXS: Schalten und Telestütze bedienen per Funk

    06.02.2019

  • Dauertest: Sram Guide Ultimate
    Sram Guide Ultimate im Langzeit-Check

    24.01.2018

  • Neuheiten 2017: Cane Creek Helm
    Cane Creek bringt Enduro-Gabel

    02.03.2017

  • Rock Shox Reverb Teleskop-Sattelstütze überarbeitet
    Neues Innenleben macht Rock Shox Reverb haltbarer

    15.03.2016

  • Test 2017: Mountainbike-Schaltungen
    Test: Sram Eagle gegen 2/3fach Shimano-Schaltungen

    30.11.2017

  • Neuheiten 2015: DT Swiss O.D.L-Federgabeln
    DT Swiss: Neue Laufräder, O.D.L.-Gabeln und -Dämpfer

    02.05.2014

  • SRAM GX: Test der neuen Elffach-Schaltgruppe
    SRAM GX: erster Test der günstigen 1x11-Gruppe

    06.05.2015