Rock Shox 2014: Neuauflage der PIKE und Update für Monarch Plus Dämpfer

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 8 Jahren

Mit der neuen PIKE schickt Rock Shox eine Kultgabel zurück in den Ring. Zusammen mit dem überarbeiteten Monarch-Plus-Dämpfer soll sie das optimale Fahrwerk für Enduro-Biker bilden. Eine weitere Neuerung gibt es bei der Reverb-Stealth-Sattelstütze, die man nun dank „Connectamajig“ vom Kabel trennen kann.

ROCK SHOX PIKE

Rock Shox spricht bei der Neuaflage der Enduro-Gabel PIKE nicht von einem Comeback. Die Gabel wurde von Grund auf neu konstruiert und verfügt nicht nur über mehr Federweg sondern soll trotz dickerer Standrohre auch noch leichter sein, als ihre Vorgängerin.

Rock Shox PIKE 2013

6 Bilder

Enorm steif bei geringem Gewicht

Die Standrohre der neuen PIKE messen satte 35 Millimeter. Damit soll die Gabel ähnliche Steifigkeitswerte wie eine Lyrik erzielen. Dass die 26-Zoll-Version mit 160 Millimetern dennoch verhältnismäßig geringe 1.837 Gramm auf die Waage bringt, liegt an der asymmerischen Konstruktion der Tauchrohre. Diese wurden auf der Bremsseite auf maximale Steifigkeit und Lenkpräzision, auf der Dämpferseite auf möglichst niedriges Gewicht optimiert.

Neue „Charger Damper“-Dämpfungseinheit

Das Kernstück der neuen PIKE bildet die „Charger“-Dämpferkartusche. Sie ersetzt das bisherige Motion- oder Mission-Control von Rock Shox. Eine Gummi-Blase nimmt hier das beim Einfedern verdrängte Öl auf und soll verhindern, dass sich dieses bei längeren Abfahrten mit der in der Gabel befindlichen Luft vermischt und aufschäumt und somit das Ansprechverhalten verschlechtert. Durch ein spezielles Shim-System, „Rapid Recovery“ genannt, soll die Gabel bei rasch aufeinander folgenden Schlägen schneller in ihre Ausgangsposition zurückkehren.

Eine Gabel, drei Laufradgrößen

Ganz egal, welche Laufradgröße Sie bervorzugen, Rock Shox bietet die passende Version dafür. Für die Maße 26- und 27,5-Zoll ist jeweils ein Modell mit 150 und 160 Millimeter Federweg erhältlich. 29er-Fans haben die Wahl zwischen 140 und 150 Millimeter Federweg. Alle Modelle gibt es wahlweise als Dual Position Air oder Solo Air. Laufräder nimmt die neue PIKE nur noch über die überarbeitete 15-Millimeter Maxle Lite Steckachse auf. Diese wird nun werkzeuglos eingestellt und soll sich während der Fahrt nicht mehr verdrehen können.


Alle Daten im Überblick:

  • Laufradgrößen: 26“, 27,5“ (150 und 160 mm), 29“ (140 und 150mm)
  • Gewicht: 1835g, 1861g, 1876g
  • Federweg: 140 bis 160mm
  • Gabelschaft: tapered only (Aluminium)
  • Achse: Maxle Lite 15mm
  • Einstellmöglichkeiten: External rebound, low speed compression, 3-position compression (open, pedal, lock)
  • UVP: 878 - 949 Euro
  • erhältlich: ab Mai 2013

ROCK SHOX MONARCH PLUS

Hält das Hinterrad in Zaum: der neue Monarch Plus

Eine komplette Neuauflage wie bei der PIKE gibt es beim Monarch-Plus-Dämpfer nicht. Doch auch hier führt Rock Shox das oben erwähnte „Rapid Recovery“ System ein. Mehr Komfort und bessere Bodenhaftung sollen die Benefits sein. Außerdem wurde die Zugstufe verstärkt und leistet nun mit 200 Pfund Zugkraft doppelt so viel, wie die Vorgänger-Version. Der Schaftdurchmesser wurde von neun auf zehn Millimeter erweitert und soll nun für weniger Dämpfungsgeräusche und eine bessere Abstimmbarkeit sorgen. Der Dämpfer verfügt, ähnlich der Federgabel über drei Druckstufen-Modi „Min, Mid, Firm“, wobei der Firm-Mode keinen vollständigen Lockout darstellt.


Daten im Überblick:

  • Gewicht: 325 Gramm
  • Einstellmöglichkeiten: 3-position Compression (Open, Pedal, Lock)
  • Farben: schwarz, weiß
  • UVP: 435 Euro
  • erhältlich: ab mitte April 2013

REVERB STEALTH MIT „CONNECTAMAJIG“

Mehrmaliger Ausbau ohne Entlüften, der „Connectamajig“ machts möglich.

Das im Rahmen geführte Kabel der Reverb Stealth verhindert zwar lästige Kabel-Lassos, bei der Demontage können jedoch Probleme auftreten. Nach der Demontage der Hydraulik-Leitung kann eine Entlüftung nötig sein. Mit dem Connectamajig-Adapter gibt es jetzt eine besonders praktische Lösung für Vielschrauber, die es ermöglicht, die Stütze vom Kabel zu trennen, ohne diese danach entlüften zu müssen. Zudem erweitert Rock Shox das Reverb-Sortiment um ein Modell mit 34,9 Millimeter Durchmesser und eine 150-Millimeter-Option für alle Modelle.


Alle Daten im Überblick

  • Modelle: Reverb und Reverb Stealth
  • Gewicht: 520g, 560g
  • Längen: 355mm, 380mm, 420mm, 430mm
  • Durchmesser: 30,9mm, 31,8mm, 34,9mm
  • Absenkung: 100mm, 125mm, 150mm
  • UVP: 346 Euro (Reverb), 411 Euro (Reverb Stealth)
  • erhältlich: ab Juni 2013

Themen: ConnectamajigDämpferGabelMonarch PlusPikeReverbReverb StealthRockshoxSRAM


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Verschleiß-Test: 1x11-Schaltung Sram X1
    1x11-Schaltung Sram X1 im Test

    29.06.2016

  • Workshop: Kette wecheln am Mountainbike
    MTB-Kette schmieren und wechseln: So klappt's!

    05.12.2016

  • Sram: Level Bremse
    Sram Level: neue leichte Zweikolben-Bremse

    23.02.2016

  • Shimano oder Sram: MTB-Schaltwerke
    Shimano vs. Sram: MTB-Schaltwerke im Vergleich

    23.11.2015

  • Test 2011: Mountainbike-Ketten im Dauertest
    15 Ketten im Verschleißtest

    09.05.2011

  • Reduzierte MTB-Produkte im Juli 2019
    Die besten Online-Angebote im Juli

    05.07.2019

  • SRAM GX 11-fach Schaltgruppe
    Preiswerte 11-fach Schaltgruppe: SRAM GX

    02.04.2015

  • Langzeittest: SRAM XX1
    Schaltgruppe SRAM XX1 im Dauertest

    18.02.2014

  • Anzeige - Die Öhlins RXF36 EVO Federgabel
    Advanced Suspension Technology aus Schweden

    17.04.2019