Mennens Marathon-Blog #6: DM in Sankt Ingbert Mennens Marathon-Blog #6: DM in Sankt Ingbert Mennens Marathon-Blog #6: DM in Sankt Ingbert

Robert Mennens Blog von der Marathon-DM 2014

Mennens Marathon-Blog #6: DM in Sankt Ingbert

  • Robert Mennen
 • Publiziert vor 7 Jahren

Ein Jahr ist es her, dass ich in Münsingen beider Deutschen Meisterschaft im Marathon das Meister-Trikot holte. Wie schnell so ein Jahr vergeht! Grund genug, das Trikot ein weiteres Jahr zu sichern!

Die Vorbereitung auf die DM lief sehr gut. Zwar waren die Ergebnisse im Vorfeld nicht das, was ich erwartet hatte, aber das lag nicht immer nur an meiner Form. Die Strecke in Sankt Ingbert habe ich mir bereits vor über einer Woche angeschaut. Nach den Meisterschafts-Strecken der letzten Jahre konnte die Strecke nur besser werden. Im Cross Country gibt es zur Zeit die Diskussion, ob die Kurse zu technisch geworden sind. Eine solche Frage brauchte man sich bei Deutschen-Marathon-Meisterschaften in den letzten zwei Jahren nicht zu stellen, eher, ob die Strecken zu wenig MTB-Charakter haben. Der Kurs in Sankt Ingbert war auf jeden Fall eines Meisterschaftkurses würdig, wenn auch mit 82 km recht kurz. Kurzes Zwischenfazit: Die Strecke gefällt mir.

Sportograf Konnte sich in Sankt Ingbert nicht von den Verfolgern absetzen: Robert Mennen

In den Tagen vorm Rennen spüre ich schon eine gewisse Anspannung. Hat das Training hingehauen, was kann man jetzt noch machen? Fragen über Fragen. In der Woche vor dem Rennen kann man gar nicht mehr viel machen. Ruhe bewahren. Wichtige Trainingsreize sollten vorher gesetzt werden, dafür wäre es jetzt zu spät. Jetzt kann man nur noch das Training der letzten Wochen verdauen und möglichst erholt zum Start rollen.

Der Tag vorm Rennen ist dann anders als bei den meisten Rennen. Drei Betreuer und nur ein Fahrer – ein Reiter auf einsamer Front. Die üblichen Diskussionen mit meinen Teamkollegen über markante Streckenabschnitte oder das Material entfällt. Um 22:30 Uhr ist Zeit fürs Bett. Trotz meiner Nervosität in der Woche bin ich nun erstaunlicherweise ziemlich locker. Keine fünf Minuten später klingelt das Handy. Der Teammanager ruft noch besorgt an: "Ist die Party zu laut?" fragt er. "Welche Party?" entgegne ich. Auf der anderen Seite des Hotels tobt eine Studentenparty. Ohne mich. Ich bekomme davon nichts mit und schlafe gut ein.

Sportograf Noch hängt Tim Böhme am Hinterrad. Am letzten Anstieg zieht der Team-Bulls-Fahrer davon – und holt sich den Titel

6:20 Uhr klingelt der Wecker. Ablauf wie üblich. Ehe man sich versieht, steht man auch schon am Start. Ok, es wird ernst. Jetzt kommt es drauf an. Keine 500 m nach dem Start versucht sich Simon Stiebjahn vom Team Bulls mit einem frühen Angriff. Na das wird ja ein schöner Tag heute. Aber keiner sagt, es würde einfach werden. Zu meiner Verwunderung bleibt die Spitzengruppe recht groß. Immer wieder probiert es Team Bulls. Bei jedem Angriff läuten bei mir die Alarmglocken. Lass dich bloß nicht in eine unangenehme Situation bringen! Bin ich nicht schon in einer? Ich gucke mich um und sehe vier Fahrer vom Team Bulls sowie zwei Fahrer vom Centurion-Vaude Team. Na super! Die Strecke ist nicht selektiv genug, bzw. die Berge sind zu kurz, um mich richtig absetzen zu können. Unterfangen zwecklos. Ich muss warten bis zum letzten "längeren" Anstieg drei Kilometer vorm Ziel. Ich fahre als Zweiter hinein. Jeder weiß, nun gilt: "all out". Kaufmann, Käß, Böhme – es wird schwer. Zähne zusammen beißen, es ist nicht mehr weit. Aber es nutzt nichts, ich verliere den Anschluss. Das Projekt "Titelverteidigung" blieb leider erfolglos.

Nächstes Jahr aufs Neue!

Euer Robert

Gehört zur Artikelstrecke:

BIKE Race-Offensive: Robert Mennens Marathon-Blog 2015


  • BIKE Race-Offensive: Robert Mennen berichtet von der Langstrecke

    03.06.2014Marathons faszinieren Tausende, Etappenrennen sind für viele ein Lebenstraum. Robert Mennen berichtet exklusiv für BIKE von den schönsten Strecken der Welt.

  • Mennens Marathon-Blog #1: Bereit für BIKE Four Peaks

    04.06.2014Mit der BIKE Four Peaks startet heute das erste große europäische Etappenrennen mit internationaler Starbesetzung. So hat sich Robert Mennen vorbereitet.

  • Mennens Marathon-Blog #2: BIKE Four Peaks

    10.06.2014Mit der BIKE Four Peaks startete der Deutsche Meister Robert Mennen (Topeak Ergon) in die zweite Saisonhälfte. Hier seine Marathon-Erlebnisse der vier Renntage.

  • Robert Mennens Marathon-Blog #3: WM in Pietermaritzburg

    27.06.2014Am kommenden Sonntag finden im südafrikanischen Pietermaritzburg die Marathon-Weltmeisterschaften statt. Deutschlands Medaillen-Hoffnung Robert Mennen reiste zehn Tage vor dem ...

  • Mennens Marathon-Blog #5: Grand Raid Cristalp

    25.08.2014Bereits zum 25. Mal traf sich die Marathon-Elite zum Cristalp in Verbier. Warum Langstrecken-Spezialist Robert Mennen am Pas de Lona sein Waterloo erlebte, lesen Sie in seinem ...

  • Robert Mennens Blog von der Marathon-DM 2014
    Mennens Marathon-Blog #6: DM in Sankt Ingbert

    10.09.2014Ein Jahr ist es her, dass ich in Münsingen beider Deutschen Meisterschaft im Marathon das Meister-Trikot holte. Wie schnell so ein Jahr vergeht! Grund genug, das Trikot ein ...

  • Robert Mennens Blog: Vorbereitung Cape Epic 2015
    Mennens Marathon-Blog: Mission Cape Epic 2015

    13.03.2015Robert Mennen vom Topeak Ergon-Team hat beim beim Cape Epic 2015 einen Titel zu verteidigen. In seinem Blog schreibt er, warum das wahrscheinlich nicht klappt und wie wichtig eine ...

  • Robert Mennens Blog: Cape Epic 2015 #2
    Mennens Cape Epic Blog: Prolog und Etappe 1

    17.03.2015Titelverteidiger Robert Mennen vom Topeak Ergon-Team war guter Dinge, als er mit Team-Partner Jeremiah Bishop auf die erste Etappe ging. Doch es kann auch zu viel Teamgeist geben.

  • Robert-Mennen-Blog: Marathon-EM 2015 Singen
    Mennen berichtet: Holzmedaille bei Marathon-EM

    17.04.2015Robert Mennen war topfit und startete voller Selbstvertrauen in die Marathon-EM in Singen. Der Topeak-Ergon-Fahrer wusste, was er drauf hatte – und dass man Kulhavy nicht ...

  • Robert-Mennen-Blog: Vorschau Marathon-WM 2015
    Mit 30er-Kettenblatt und 50er-Trittfrequenz am Start

    26.06.2015Am Stilfser Joch hat sich Robert Mennen auf die Höhe und steile Rampen vorbereitet. Jetzt ist er ins WM-Revier gereist und stellt fest: Die Marathon-Strecke in Wolkenstein ist ...

  • Robert-Mennen-Blog: Marathon-WM 2015 in Gröden
    Verfahrer und Platten bremsen Mennen bei der WM ein

    30.06.2015Robert Mennens Race-Blog von der Marathon-WM in Gröden: Der Topeak-Ergon-Racer berichtet von peniblen Verpflegungs-Plänen, Orientierungsproblemen und seiner Nacht im ...

  • Robert-Mennen-Blog: BIKE Transalp 2015
    Laufen bei der Transalp und das Problem mit dem Eis

    22.07.2015Robert Mennen vom Topeak Ergon Racing Team hat bei der BIKE Transalp 2015 keine geringere Aufgabe, als dem amtierenden Marathon-Weltmeister Alban Lakata zu helfen. Definitiv ein ...

  • Robert-Mennen-Blog: BIKE Transalp 2015 – Finale
    Aus und vorbei! Mennen beendet BIKE Transalp vorzeitig

    27.07.2015Robert Mennen hatte sich für die Craft BIKE Transalp viel vorgenommen. Dann fand er sich plötzlich in der Rolle des Betreuers am Streckenrand wieder. Manchmal kommt eben alles ...

  • Robert-Mennen-Blog: Marathon DM 2015 Furtwangen
    Deutsche Meisterschaft MTB-Marathon in Furtwangen

    17.09.2015Nach dem Titelgewinn im Jahr 2013 startete Topeak-Ergon-Fahrer Robert Mennen bei der Marathon-DM 2015 in Furtwangen einen neuen Angriff auf das weiße Trikot mit den ...

  • Robert-Mennen-Blog: Roc d'Azur & Rücktritt
    Robert Mennen hängt Profi-Karriere an den Nagel

    19.10.2015Robert Mennen hängt seine Profi-Laufbahn an den Nagel und widmet sich dem Einstieg ins Berufsleben. So wurde das Roc d'Azur in Südfrankreich zum Abschiedsrennen für den ...

Themen: Deutsche MeisterschaftMarathonRace-BlogRobert MennenSankt Ingbert


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Continental BIKE Festival Willingen 2019 – Marathon
    Nissen und Dohrn gewinnen Rocky Mountain BIKE Marathon

    18.05.2019Rund 1600 Teilnehmer sind beim Rocky Mountain BIKE Marathon am 18. Mai im Rahmen des 22. Continental BIKE Festivals in Willingen bei traumhaften Wetterbedingungen an den Start ...

  • Video: Die Highlights vom Snow Bike Festival
    Das 20-km-Rennen war "eines der härtesten"

    22.01.2020Minus 10 Grad, tiefer Schnee und fette Stollenreifen: Das Snow Bike Festival im schweizerischen Gstaad ist ein Mountainbike-Fest der besonderen Art. Hier der Highlight-Clip zum ...

  • Centurion Backfire 800

    31.03.2009Unauffälliger Tourer mit Tuning-Potenzial bei der Ausstattung.

  • Red Bull AL-200 Werks

    28.03.2008FAZIT: Konsequent durchgestylter Allrounder für Singletrail-Fans.

  • „Sky is the Limit“: MTB-Etappen-Rennen auf über 3000 Metern
    Höher geht’s nicht: Mountainbike-Rennen im Himalaya

    28.07.2015Sechs Etappen, drei 5000er: Vor wenigen Tagen ging im indischen Ladakh das höchste Mountainbike-Etappen-Rennen der Welt zu Ende. Henri Lesewitz war dabei und geriet tief in die ...

  • Kultrennen: Sella Ronda Hero MTB-Marathon
    Henri Lesewitz beim Sella Ronda Hero 2016 [Video]

    22.04.2017Mittendrin statt nur dabei: BIKE-Reporter Henri Lesewitz hatte beim Sella Ronda Hero nicht nur die Startnummer am Bike, sondern auch die Kamera im Rucksack. Reportage und Video ...

  • Test 2015: Race-Hardtails um 2000 Euro
    Carbon vs. Alu: Race-Hardtails um 2000 Euro im Test

    12.04.201624 Stunden gegen die Uhr: Auf der Jagd nach der Bestzeit haben wir zehn Race-Hardtails um 2000 Euro durch den Münchner Olympia-Park gejagt. Ein berauschender Test mit nächtlicher ...

  • Test 2012: Federgabeln mit 100-120 Millimeter
    Sportliche Federgabeln mit 100-120 mm im Test

    20.12.2011Nicht alle Weichmacher sind schädlich. Im Fall Federgabel machen sie sogar schnell und sorgen bei Bikern für mehr Glückshormone in der Blutbahn. Wir haben zwölf sportliche ...

  • Cape Epic 2013, Stage 5: Klare Sache für Sauser/Kulhavy, Bulls bleibt dran

    22.03.2013Die Spitzenfahrer drückten heute aufs Tempo bei der fünften Etappe des Absa Cape Epic. Mit "nur" 75 Kilometern Länge und über zwanzig Kilometern Singletrack, kam die Strecke den ...