"Es ist mittlerweile weithin bekannt, dass die stark gestiegene Nachfrage zu verlängerten Produktions- und Lieferzeiten führt. Aufgrund der damit einhergehenden gestiegenen Frachtkosten und Preiserhöhungen seitens der Zulieferer haben wir Mitte Januar die Preise für unsere Fahrräder um knapp fünf Prozent angepasst." (Veit Hammer, Trek Bikes)

zum Artikel