Jenny Rissveds und Jolanda Neff. Die beiden verbindet mehr als nur bloße Kameradschaft, das sieht man ihnen an. Für Rissveds ist es das erste Podium nach ihrem Rückzug aus dem Worldcup im vorletzten Jahr.

zum Artikel