MTB Weltmeisterschaft 2016 Nove Mesto: Vorschau

Wer wird Cross-Country-Weltmeister 2016?

  • Adrian Kaether
 • Publiziert vor 5 Jahren

Dieses Wochenende wird in Nove Mesto (Tschechien) die MTB-Weltmeisterschaft im olympischen Cross-Country (XCO) ausgetragen. Wir geben eine Übersicht über die Favoriten auf den WM-Titel 2016.

Die Weltmeisterschaft im Cross-Country in Nove Mesto ist in vollem Gange, Höhepunkt werden am Wochenende das Damen- und Herrenrennen beim wichtigsten Cross-Country-Event des Jahres sein – von Olympia einmal abgesehen. Es wird außerdem das erste Rennen in diesem Jahr sein, bei dem wirklich niemand mehr Rücksicht auf Trainingspläne oder Ähnliches nimmt, wie das noch manchmal im Worldcup der Fall war. In Nove Mesto werden endlich alle alles geben, denn das Regenbogen-Trikot tragen zu dürfen gleicht einem Ritterschlag.

Jugend gegen Erfahrung?

Bei den Damen gibt es einige Fahrerinnen, die durchaus gute Chancen haben, sich das Regenbogen-Jersey für ein Jahr zu sichern. Annika Langvad konnte die ersten beiden Worldcups für sich entscheiden, hat über den Winter wohl auch an ihrer Fahrtechnik gefeilt, war aber sowohl beim letzten Worldcup in La Bresse, als auch bei der Marathon-WM am vergangenen Sonntag vom Pech verfolgt. Reichlich Erfahrung und trotzdem eine Fitness, die über jeden Zweifel erhaben ist, bringen Sabine Spitz, Catharine Pendrel und Gunn-Rita Dahle Flesja mit nach Tschechien. Eine Kombination, die sich insbesondere in stressigen Rennen wie einer Weltmeisterschaft schon wiederholt ausgezahlt hat.

Sabine Spitz bei der WM 2015. Mit ihr ist bei Großveranstaltungen immer zu rechnen.

Pauline Ferrand-Prevot vor Catharine Pendrel: die Französin holte sich 2015 in Andorra den Weltmeistertitel.

Ihnen gegenüber steht eine neue, junge Generation von Mountainbikerinnen, die nicht nur mit körperlicher Fitness und einem enormen Kampfgeist, sondern auch mit großen technischen Fähigkeiten überzeugen. So zum Beispiel die Kanadierin Emily Batty und mehr noch das schwedische Ausnahmetalent Jenny Rissveds. Sie fand sich in dieser Saison schon häufig an der Spitze des Feldes wieder, wurde dann aber von technischen Defekten oder Crashs ausgebremst. Das wird sie für die Weltmeisterschaften nur noch zusätzlich motiviert haben.

Jenny Rissveds startete nach einem Sturz in Albstadt ihre Aufholjagd. Die 21-Järige überholte noch in der letzten Runde Größen wie Dahle, Spitz und Pendrel und landete auf Rang zwei. Ein heißer Tipp für Nove Mesto.

Jolanda Neff als Top-Favoritin

Top-Favoritin für den Weltmeistertitel ist jedoch Jolanda Neff. In La Bresse konnte sie auch ein böse aussehender Crash nicht ausbremsen, am vergangenen Sonntag holte sie dann auch den Weltmeistertitel im Marathon. Ganz nebenbei quasi, denn Marathons sind für Neff eher Ausdauertraining statt Renndisziplin. Auch in Nove Mesto wird ihre Mischung aus Fitness, Ausdauer, Sprintfähigkeit und vor allem fahrerischem Können schwer zu schlagen sein.

Jolanda Neff ist die Top-Favoritin auf den WM-Titel 2016.

Wenig hat man dagegen 2016 von der amtierenden Weltmeisterin Pauline Ferrand-Prevot gehört. Sie holte 2015 nach einem Sieg im Worldcup auch den WM-Titel, konzentriert sich aber wohl 2016 wieder mehr auf ihre eigentliche Stärke: den Straßenradsport. In dieser Saison konnte die Französin noch keine guten Platzierungen auf dem Mountainbike einfahren. Dass sie den Titel in Nove Mesto verteidigen kann, ist also eher unwahrscheinlich.

Absalon oder Schurter?

Bei den Männern könnte es wieder auf ein Duell zwischen Julien Absalon und Nino Schurter hinauslaufen. Könnte, denn der Worldcup in La Bresse zeigte ein anderes Bild. Schurter kämpfte mit technischen Defekten an seinem neuen Scott-Bike, vor allem die 29er-Reifen hatten gegenüber den 27,5er-Pendants wohl deutlich weniger Pannensicherheit. Zwei Platte warfen Schurter zurück und drei Franzosen – Absalon, Marotte und Koretzky – besetzten das Podium.

Nino Schurter holte den WM-Titel 2015 in Andorra.

Julien Absalon ist in Topform. Beim letzten Worldcup hatte er die Nase vorne.

Es ist also keineswegs so einfach, dass man nur Schurter und Absalon Chancen zurechnen sollte. Jaroslav Kulhavy und Ondrej Cink haben in Nove Mesto Heimvorteil und Kulhavy gilt zweifelsohne als einer der physisch stärksten Fahrer im Feld. Maxime Marotte konnte in dieser Saison schon mehrfach auf das Podium fahren und auch die Cannondale-Piloten Manuel Fumic und Marco Fontana werden endlich wieder an die Spitze zurückkehren wollen.

Davon träumt Kulhavy und die tschechischen Fans: 50.000 Zuschauer werden am WM-Sonntag in Nove Mesto erwartet.

Für Manuel Fumic (in weiß) lief die WM 2015 nicht optimal. Das wird er dieses Jahr ändern wollen. Ondrej Cink (vorne) wird bei der Heim-WM auch ganz vorne mitfahren wollen.

Auch die Schweiz wird nicht nur mit Nino Schurter in den Kampf um die WM-Medaillen eingreifen. Sowohl Florian Vogel, als auch Mathias Flückiger werden in Nove Mesto antreten, wobei Vogel ein starker Kletterer ist und Flückiger vor allem in den Abfahrten überzeugen kann. Wenn das Rennen gut für sie läuft, ist für beide mindestens eine Top 3-Platzierung vorstellbar.

Die Rennen werden am 2. (Damen) und 3. (Herren) Juli jeweils ab 14:50 Uhr live von Red Bull TV übertragen. Hier geht’s zum
Livestream .

Gehört zur Artikelstrecke:

MTB Weltmeisterschaft 2016 Nove Mesto


  • MTB Weltmeisterschaft 2016 Nove Mesto: Herren
    Schurter holt 5. WM-Titel vor Kulhavy und Absalon

    03.07.2016

  • MTB Weltmeisterschaft 2016 Nove Mesto: Sprint
    Gold für Federspiel - Gegenheimer verteidigt Silber

    29.06.2016

  • MTB Weltmeisterschaft 2016 Nove Mesto: Vorschau
    Wer wird Cross-Country-Weltmeister 2016?

    01.07.2016

  • MTB Weltmeisterschaft 2016 Nove Mesto: U23
    Gaze U23-Weltmeister – Deutsches Trio in Top 10

    02.07.2016

  • MTB Weltmeisterschaft 2016 Nove Mesto: Damen
    Annika Langvad ist neue XCO-Weltmeisterin

    02.07.2016

  • MTB Weltmeisterschaft 2016 Nove Mesto: Staffel
    Frankreich holt Gold - Deutschland auf Platz vier

    01.07.2016

Themen: Cross CountryJaroslav KulhavyJolanda NeffJulien AbsalonNino SchurterNove MestoRennenTschechienUCI Mountainbike WMWeltmeisterschaften


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Bundesliga Bad Säckingen 2016: Vorschau
    Neff und Absalon bei Bundesliga in Bad Säckingen

    19.03.2016

  • MTB Weltmeisterschaft 2016 Nove Mesto: Staffel
    Frankreich holt Gold - Deutschland auf Platz vier

    01.07.2016

  • Titan Desert 2016 Blog #8
    Der letzte Kreuzzug

    05.05.2016

  • Nino Schurter zum dritten Mal Weltmeister - Fumic sensationell Zweiter!

    04.09.2013

  • CC-Worldcup #4 Albstadt: U23-Herren

    01.06.2014

  • MTB XC Worldcup 2019 #3 Vallnord: Rennbericht
    Premiere: Worldcup-Siege für Terpstra und Eibl

    09.07.2019

  • BIKE Festival Willingen 2013: Alle News brandaktuell

    14.06.2013

  • MTB-Events 2016: Marathons & Cross-Country-Rennen
    Termine 2016: Marathon – 24h-Rennen – CC-Serien

    31.12.2015

  • BIKE Junior Team: Nachwuchssichtung Obergessertshausen
    BIKE Junior Team feiert Dreifach-Erfolg

    20.09.2018