Mit Rotwild im Team zur CRAFT BIKE Trans Germany Mit Rotwild im Team zur CRAFT BIKE Trans Germany Mit Rotwild im Team zur CRAFT BIKE Trans Germany

Mit Rotwild im Team zur CRAFT BIKE Trans Germany

  • Ole Zimmer
 • Publiziert vor 13 Jahren

Das Fiat Rotwild Team startet in die neue Saison – mit ehrgeizigen Zielen auf Langstrecke und Etappenrennen. Profitieren auch Sie von den professionellen Strukturen des Teams und gehen Sie mit Fiat Rotwild an den Start der CRAFT BIKE Trans Germany. BIKE und ROTWILD verlosen einen Startplatz „all inclusive“.

Kerstin Brachtendorf, Danièle Troesch, Thomas Nicke und Alexander Miano: Das sind die vier Langstreckenexperten des Teams FIAT ROTWILD, die sich in ihren Saisonvorbereitungen 2009 auf die vielen Marathon-Herausforderungen und Etappenrennen konzentrieren. Neben einer Vielzahl von einzelnen Ausdauerrennen werden die beiden großen Etappenrennen JEANTEX BIKE Transalp ( www.bike-transalp.de ) und die in diesem Jahr zum dritten Mal startende CRAFT BIKE Trans Germany ( www.bike-transgermany.de ) Schwerpunkte des Teams sein. „Mountainbike Rennsport auf höchstem Niveau“ lautet die Philosophie des Teams Fiat Rotwild seit seiner ersten Saison. Und auch 2009 will das Team bei den Marathonrennen wieder ganz vorne mitmischen.

Auch Sie können dabei sein! ROTWILD und BIKE verlosen einen Startplatz für die CRAFT BIKE Trans Germany – all inclusive. Erleben Sie vom 21. bis 27. Juni 2009 eine Woche Radsport auf höchstem Niveau aus der Perspektive eines Mountainbike-Profis. Sie genießen den perfekten Support des Teams, inklusive Hotel, Team-Dress und ROTWILD-Bike. Fühlen Sie sich wie ein Profi – nur fahren müssen Sie selber. Schreiben Sie uns einfach bis zum 13. März 2009 eine e-Mail mit Ihrer Bewerbung und einem Foto an leser-aktion@bike-magazin.de .

Mehr Informationen rund um die Aktion finden Sie unten als PDF oder unter www.rotwild.de .


Und das sind vielleicht schon bald Ihre Team-Kollegen:
Kerstin Brachtendorf (GER)

Die Wahl-Italienerin und amtierende Marathon Europameisterin bei den Masters bereitet sich dieses Jahr in Riva del Garda (ITA) auf die Saison vor. Für Kerstin sind viele Rennen ein Wiedersehen mit Orten, an denen sie bereits tolle Resultate erzielen konnte und dennoch hat sie ein klares Ziel: In jeder Saison besser werden. Trans Germany und Transalp Challenge stehen dieses Jahr ganz oben auf der Prioritäten-Liste, aber Treppchenplätze sind nicht nur bei den beiden Etappenrennen angepeilt.


Danièle Troesch (FRA)
Wer sie zum ersten Mal trifft, ist meist verwundert, woher die zierliche Französin ihre Power nimmt. Denn sie wirkt immer ruhig, ist immer freundlich und auf der Rennstrecke immer superschnell: Kurzum, mit der sympathischen Team FIAT ROTWILD Fahrerin aus dem Elsass ist bei Marathons und bei den Etappenrennen an der Seite von Kerstin 2009 zu rechnen. Und ihr besonderes Erkennungszeichen ist sicherlich auch in diesem Jahr wieder der eng anliegende Trinkrucksack.


Thomas Nicke (GER)
Er ist der Seriensieger des Seiffener Erzgebirgsmarathons und ist bei vielen nationalen sowie internationalen Marathons schon mit beeindruckender Leistung gefahren. Aufgrund seiner Konstanz und Erfahrung gehört der ehemalige deutscher Meister bei der Trans Germany 2009 zum Anwärterkreis auf eine Top-Platzierung. Zunächst wird Thomas Nicke aber erstmalig beim Cape Epic Etappenrennen in Südafrika starten, an der Seite von Topeak Ergon Neuzugang Alban Lakata. Dafür bereitet sich der Görlitzer zurzeit intensiv vor und freut sich schon auf die Rennen, wenn „richtig Zug auf der Kette ist“. Die Transalp Challenge wird Thomas mit seinem Teampartner Alexander Miano in Angriff nehmen.


Alexander Miano (GER)
Ob Eintagesrennen oder Etappenrennen wie Trans Germany, Transalp und Trans Schwarzwald. Während der Saison tauscht ROTWILD Mitarbeiter und Team FIAT ROTWILD Fahrer Alexander Miano immer wieder den Schreibtischstuhl mit dem harten Racesattel seines ROTWILD Raceboliden und geht auf die Jagd nach Treppchenplätzen – bevorzugtes Revier sind auch bei ihm die Langstreckendisziplinen. Nach vielversprechenden Erfolgen im vergangenen Jahr, Zweiter bei der Trans Germany Etappe und Zweiter im Gesamtklassement der Trans Austria, hat Alex den gesamten Winter für ein intensives Training genutzt. Und würde am liebsten den Schreibtischstuhl gleich wieder in die Ecke stellen.

Rotwild Vorfreude: Das FIAT ROTWILD Team bei den ersten Planungen zur CRAFT BIKE Trans Germany

Themen: RotwildTrans Germany


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Rotwild R.E.D. One

    31.01.2008FAZIT: Im flowigen Singletrail und bergauf ist die Geometrie des “R.E.D.” in Ordnung, sein Gewicht für diesen Einsatzbereich aber recht hoch. Das “R.E.D.” von 2007 hat uns besser ...

  • Einzeltest 2021: Rotwild R.X 375
    So aggro: Rotwild R.X 375

    26.01.2021Wir werden neidisch, wenn wir all die E-MTBs sehen. Motoren, Kinematiken, Batterien, Ideen – die Innovationen sprudeln. So auch bei Rotwilds Aggro-Serie .

  • Eurobike 2016: Top-10 der E-Mountainbikes
    Die 10 spannendsten E-Mountainbikes 2017

    03.09.2016Wie in den Fahrradläden dominierten 2016 E-Mountainbikes die Eurobike. Fast jeder große Hersteller hatte eins im Programm. Oft standen die E-Bikes sogar in der vordersten Reihe ...

  • Neuheiten 2016: Rotwild R.X1 FS
    Rotwild R.X1 FS: wandlungsfähiges All Mountain

    01.07.2015Mit der neuen X Baureihe stellt Rotwild ein multifunktionales MTB-Rahmenkonzept für den All Mountain Bereich vor. Das R.X1 FS eignet sich gleichermaßen für 27,5- und 27,5 ...

  • Rotwild R.R2 HT Carbon Kit Team

    11.12.2007FAZIT: Das Weltmeisterinnen- Bike fährt sich schnell, sicher und unspektakulär.

  • Test 2018: Rotwild R.X2 Trail Core
    Rotwild R.X2 Trail Core im BIKE-Test

    23.10.2018Das Rotwild R.X2 Trail Core ist ein verspieltes und komfortables Touren-Bike mit hochwertigem Rahmen. Ausstattung und Fahrwerk können nicht mit den besten Konkurrenten im Test ...

  • Rotwild RCC 0.3 – Einzeltest

    14.01.2005Komfort wird auch in der Race-Klasse groß geschrieben. Rotwild folgt diesem Trend mit dem RCC 0.3, einer Mischung aus Cross-Country-Renner und Tourer. (BIKE 11/2004)

  • Rotwild R.G375: E-Enduro mit kleinem Akku
    180-Millimeter-Enduro: Rotwild R.G375

    01.08.2021Kleiner und leichter Akku, satter Federweg und Vollgas-Geometrie. Mit dem R.G375 erweitert Rotwild die 375er-Palette um ein Gravity-E-Mountainbike.

  • Test 2014: Rotwild R.Q1 FS 27,5 Comp

    19.06.2014Rotwilds R.Q1 mag es gemütlicher als die Heißsporne dieser Testgruppe – es spricht den entspannten Touren-Biker an.