Michelin mit neuen Reifen Michelin mit neuen Reifen Michelin mit neuen Reifen

Michelin mit neuen Reifen

  • Matthias Dreuw
 • Publiziert vor 11 Jahren

Michelin bringt 2010 ein völlig neues Reifenprogramm auf den Markt. Die Franzosen wollen mit drei Profilen für drei Einsatzbereiche und günstigen Preisen den Markt neu erobern. BIKE konnte die ersten Modelle bereits testen.

Dafür haben die Franzosen drei Biker-Profile kreiert, deren Einsatzzweck analysiert und dazu passend drei unterschiedliche Profiltypen entwickelt:

  • Michelin WildRace'R (Einsatzbereich: trockener, harter Untergrund, Race. Profil: kleine Blöcke, viel Lauffläche in der Mitte)
  • Michelin WildGrip'R (Einsatzbereich: gemischter Untergund von Wald bis Fels, All-Mountain. Profil: große aber eher flache Blöcke, weit auseinander stehend für bessere Selbstreinigung)
  • Michelin WildRock'R (Einsatzbereich: extremer Untergrund, Fels, verblockt, Enduro, Freeride. Profil: große, hohe Blöcke mit scharfen Kanten für bessere Bremswirkung, eher weich.)

Die Reifengrößen bewegen sich beim WildRace'R zwischen 2.00 Zoll bis 2.30 Zoll. Beim WildGrip'R sind alle Größen zwischen 2.00 Zoll und 2.60 Zoll vertreten ebenso wie beim WildRock'R bei dem die Bandbreite der Reifen zwischen 2,10 und 2,50 Zoll liegt. Generell ist aber darauf zu achten, dass die Michelin Zoll-Angaben einem breiteren Reifen entsprechen als die gleiche Zollangabe bei einem Reifen von zum Beispiel Schwalbe.

Bei den Gewichten gibt es bei Michelin allerdings keine Überraschungen. Die Race-Reifen wiegen je nach Breite und Reifentyp (Tubeless oder Tubetype) zwsichen 590 und 750 Gramm. Der All-Mountain Pneu rangiert zwischen 610 Gramm und 1450 Gramm. Allerdings wird die Downhill-Version in Tubeless und Heavy Duty Design nur für spezielle Einsätze empfohlen. Die typische All-Mountain-Version in 2.25 Zoll wiegt dagegen lediglich 680 Gramm. Der WildRock'R für den Enduroeinsatz wiegt in der getesteten Breite von 2.4 Zoll 900 Gramm. Allerdings sind auch hier die Gewichtklassen von 615 bis 1300 Gramm vertreten.

Trotz des tendenziell eher hohen Gewichts rollen die Reifen im Test erstaunlich gut. Gerade an felsigen Antritten und auf Schotter scheint das neu designte Profil der Reifen gute Arbeit zu leisten. Noch besser sind allerdings Kurvenlage und Bremstraktion. Vor allem der WildRock'R in 2.4 Zoll verkraftet jegliches Gelände: Felsen, Geröll, Lehmboden, Schotter, Schlamm. In keiner Situation zeigt der Allrounder mit dem groben Profil Schwächen. Erst wenn es sehr feucht und schlammig wird, kommt der Reifen bei Bremsmanövern und plötzlichen Antritten an seine Grenzen.

Neu ist bei Michelin außerdem die Advanced Technology, die alle Tubeless-Reifen bezeichnet. Hier wird im Gegensatz zu den herkömmlichen Reifen eine 127 TPI-Karkasse vewendet und eine völlig neue Tubeless-Technologie eingeführt. Die Luftdichte-Gummierung wird hierbei nicht im Inneren des Reifen angebracht sondern auf der Außenseite. Dadurch wollen die Franzosen den Reifen stabiler, sicherer gegen scharfe Gegenstände und leichter machen.

Wir sind gespannt, wie sich die neuen Michelin-Pneus im Vergleichstest gegen die Konkurrenz aus Deutschland schlagen werden. Ihnen als Leser wird neben der Performance der Preis der Reifen die Freudentränen in die Augen treiben. Die Reifen starten bei Preisen 26,95 Euro und enden bei 44,95 Euro. Wobei die typsichen Modelle nicht mehr als 29,95 Euro kosten werden.

Außerdem neu ist die Online-Plattfrom von Michelin. Hier finden sie mit Hilfe eines Web-Selectosr in wenigen Sekunden zum passenden Reifen. Dazu müssen Sie nur ein paar spezifische Fragen beantworten. Den Rest erledigt das Programm für Sie. Mehr Infos gibt es demnächst unter
www.michelinwildbike.com

Die neuen Michelin Modelle im Überblick

Oben der Tubeless-Mantel mit der außen liegenden, luftdichten Gummischicht. Unten das herkömmliche Modell

Von links nach rechts: WildGripR, WildRockR, WildRaceR

Themen: MichelinReifen


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2015: Maxxis Minion DHR2
    MTB-Reifen Maxxis Minion im Dauertest

    16.06.2015Super-Laufleistung im BIKE-Dauertest: 3000 Kilometer schaffte der Maxxis-Reifen Minion DHR 2, ohne einen Platten zu bekommen.

  • Continental Rammstein: Die Dröhnung für Downhill-Racer

    17.06.2012Mit den Athertons entwickelt und nun reif für den Downhill-Markt: Continentals neuer DH-Reifen hört auf den Namen „Kaiser Rammstein Project“.

  • Reifen im Plus-Format: Aktuelle Größen im Vergleich
    27,5+ vs. 27,5 oder 29 Zoll: Ist dicker auch besser?

    15.04.2016Reifen im Plus-Format sind der neueste Hype in der Bike-Branche. Ist 27,5+ oder B+ nur Marketing oder Evolution? BIKE hat die aktuellen Größen objektiv in Labor und Praxis ...

  • MTB-Reifentest 2020: günstig vs. teuer
    MTB-Reifen: Lohnen sich teure Modelle?

    29.08.2020Verschleiß, Grip, Pannenschutz: In einem aufwändigen Labor- und Praxistest haben wir günstige gegen teure MTB-Reifen getestet und beantworten die Frage, ob sich der Griff zum ...

  • MTB-Reifenmischungen von Schwalbe
    Schwalbe Evolution, Performance & Active: Was ist das?

    01.07.2011Was ist der Unterschied zwischen den MTB-Reifen der Schwalbe Evolution, Performance und Active Line? Der MTB-Reifenexperte von Schwalbe klärt auf.

  • Mountainbiken im Schlamm: Teile
    Teile für die Schlammschlacht

    30.05.2008Wer im Schlamm nicht untergehen will, braucht gutes Material und gute Putzsachen. Wir zeigen drei Teile, die beim Biken und nachher beim Putzen helfen.

  • Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Fahrradfirmen
    Auszeichnungen für ökologisches und soziales Engagement

    16.12.2020Beim 13. Deutschen Nachhaltigkeitspreis wurden mit Schwalbe, Continental und Deuter auch Fahrradfirmen für ihr ökologisches und soziales Engagement geehrt.

  • Labor- und Praxistest 2019: Enduro-Reifen
    Maximaler Grip: 8 Kombi-Reifen für Enduro-Piloten

    15.12.2019Maximaler Grip und geringer Rollwiderstand? Solider Pannenschutz und geringes Gewicht? Enduro-Fahrer wollen alles auf einmal. Geht aber nicht. Unser Test zeigt Reifen-Kombis mit ...

  • BIKE Festival Garda Trentino 2013
    20 Jahre BIKE Festival Garda Trentino 2013 - Tag 2

    04.05.2013650B Festival? Wenn man die Neuheiten für 2014 betrachtet, bekommt man den Eindruck: 26 Zoll haucht sein Leben aus. News und Highlights des zweiten Tages ...