Stundenweltrekord im Whellie-Fahren Stundenweltrekord im Whellie-Fahren

Manuel Scheidegger stellt Wheelie-Stundenweltrekord auf

Neuer Stundenweltrekord im Wheelie-Fahren

Lisa Gärtitz am 17.09.2020

Manuel Scheidegger ist bekannt für seine ausgefallenen Bike-Ideen. Am 12. September hat er einen neuen Stundenweltrekord im Wheelie-Fahren aufgestellt.

Manuel Scheidegger ist bekannt für seine ausgefallenen Aktionen auf dem Bike, mit denen er sich seit Jahren für das Projekt Wheels4Nepal engagiert. Im Juni etwa hat er bei einem Everesting-Projekt in 130 Stunden ganze 9029 Höhenmeter und 223 Kilometer abgestrampelt – auf dem Hinterrad!

Nach dieser extremen Ausdauerleistung hat sich Scheidegger am vergangenen Samstag an den Stundenweltrekord im Wheelie-Fahren gewagt. Dabei kommt es darauf an, in einer Stunde so viele Kilometer wie möglich zu absolvieren – natürlich auf dem Hinterrad. Ein Bodenkontakt des Vorderrads beendet den Rekordversuch sofort. Um's kurz zu machen: Den alten Wert von 25,86 Kilometer konnte Scheidegger deutlich überbieten.

Wheelie-Stundenweltrekord 2020

Ziel des Wheelie-Stundenwettbewerbs ist es, in einer Stunde so viele Kilometer wie möglich auf dem Hinterrad zu absolvieren. Dabei darf das Vorderrad den Boden nicht berühren. Im Falle eines Bodenkontakts wird der Versuch abgebrochen.

Auf einer 400 Meter langen Leichtathletik-Bahn in Gümligen kurbelte der Schweizer in einer Stunde ganze 30,95 Kilometer auf dem Hinterrad und konnte sich als anschließend gebührend als neuen Weltrekordhalter feiern lassen. Glückwunsch für diese Leistung! Hier das Video, das das Geschehene auf knackigen 36 Sekunden zusammenfasst:

Lisa Gärtitz am 17.09.2020
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren