Lieferprobleme 2019: Shimano XTR bremst Hersteller Lieferprobleme 2019: Shimano XTR bremst Hersteller Lieferprobleme 2019: Shimano XTR bremst Hersteller

Lieferverzögerung bei Bikes mit Shimano XTR

Lieferprobleme 2019: Shimano XTR bremst Hersteller

  • Ludwig Döhl
 • Publiziert vor 3 Jahren

Bei 2019er-Bikes mit Shimanos neuer XTR-Schaltung ist mit erheblichen Lieferproblemen zu rechnen. Betroffen sind alle MTB-Hersteller, die ihre Topmodelle mit der neuen 1x12-Gruppe spezifiziert haben.

Am 26. März 2018 brannte in Sakai (Japan) eine Industriehalle nieder. 20 Löschfahrzeuge der örtlichen Feuerwehr konnten den Großbrand innerhalb weniger Stunden löschen. Menschen wurden nicht verletzt. Was sich nach einer Meldung für die japanische Lokalpresse anhört, sorgt selbst zehn Monate später noch für Gänsehaut bei Bike-Produktmanagern weltweit. Denn die Halle, welche im Industriegebiet von Sakai brannte, war Shimanos Produktionsstätte für Kurbeln. Um genauer zu sein: In dem Werk wurden die hochwertigen Rennrad-Kurbeln für die Shimano Dura Ace- beziehungsweise Ultegra-Schaltungen und die brandneue Shimano XTR 1x12-Schaltgruppe produziert. Mit dem Feuer ging auch Shimanos Lieferfähigkeit bei diesen Gruppen in Flammen auf.

Shimano XTR M9100-Kurbel ist das größte Problem

Bei den Dura Ace- und Ultegra-Rennradschaltungen war das Lieferproblem laut Industrie-Insidern nach kurzer Zeit wieder gelöst. Bei der XTR-Mountainbike-Kurbel ist das Problem dagegen immer noch brandaktuell. Denn bis jetzt (Stand 22.1.2019) wurden keine neuen XTR-Kurbeln ausgeliefert. Schaltgruppen, welche BIKE bisher im Test hatte, oder von Shimano gesponserte Athleten fahren, sind immer mit einem dicken Prototypen-Stempel versehen. Serienprodukte existieren bis dato nicht.

Marius Maasewerd Die Shimano-XTR-Kurbel macht das größte Problem. Alle Testmodelle, die BIKE bisher hatte, waren mit einem Prototypen-Stempel versehen. Serienprodukte der FC-M9100 sind derzeit nicht verfügbar.

Viele Hersteller verbauen andere Kurbeln

Viele Mountainbike-Hersteller, welche die neue XTR-Schaltgruppe samt Kurbel an ihren Topmodellen verbauen wollten, weichen deshalb häufig auf Kurbeln von Race Face oder E*Thirteen aus. Der Wechsel von der XTR-Alu-Kurbel zu den Carbon-Kurbeln anderer Hersteller dürfte zwar um die 50 Gramm sparen, löst aber das Problem mit dem Lieferverzug nicht völlig. Frank Greifzu, Produktmanager bei Cube, erklärt uns:

„Wir haben alle Modelle, welche wir ursprünglich mit XTR-Kurbeln ausstatten wollten, auf Race Face- oder E*Thirteen-Kurbeln umgeplant. Durch das Lieferproblem von Shimano können wir Bikes, welche eigentlich bereits bei den Händllern stehen sollten, frühestens ab Februar in unserem Werk zusammenbauen. Dementsprechend verzögert sich die Lieferung zum Händler beziehungsweise Endverbraucher.“ (Frank Greifzu, Produktmanager bei Cube)

Hersteller Frank Greifzu von Cube bestätigte uns: „Bikes mit XTR-Schaltungen können wir frühestens ab Februar fertigen.“

Da Cube einer der größten Bike-Hersteller ist, muss man davon ausgehen, dass Race Face und E*Thirteen die Oberpfälzer zuerst beliefert, bevor kleinere Hersteller die begehrten Ersatzkurbeln bekommen. BIKE liegen keine expliziten Liefertermine andere Hersteller vor, allgemein ist aber damit zu rechnen, das Bikes mit der neuen Shimano-XTR-Gruppe – egal mit welcher Kurbel – nicht vor Ende Februar 2019 verfügbar sein werden.  

Marius Maasewerd Nicht nur Cube verbaut bei 2019er-Bikes mit Shimano XTR die Kurbeln anderer Hersteller. Auch Canyon ändert auf seiner Webseite die Spezifikation des Lux-Topmodells  beim Punkt "Kurbel" von XTR auf Race Face Next SL.

Shimano-Importeur Paul Lange & Co. sagt dazu:

Auf Nachfrage beim deutschen Shimano-Vertrieb Paul Lange erhielten wir erst nach dem erscheinen dieses Artikels folgende Antwort:

„Viele XTR-Produkte sind entweder bereits im Markt oder werden im Laufe des Januars nach Europa geliefert, mit Ausnahme von bestimmten Spezifikationen, die später geliefert werden. Insbesondere war jedoch die Produktion der XTR M9100 Kurbelgarnituren durch den Brand in unserem Werk in Sakai im März 2018 betroffen. Unsere Produktion wieder auf dem allerhöchsten Niveau anzufahren, erwies sich als schwieriger als wir erwartet hatten. Diese Schwierigkeiten sind jedoch mittlerweile behoben und wir werden in den kommenden Monaten wieder im Plan sein. Wir erwarten, dass wir die gängigsten XTR-Kurbelgarnituren im Juni 2019 an Fahrradhersteller ausliefern können, sodass diese Produkte kurz danach im Handel verfügbar sind.“

Wann einzelne XTR-Schaltgruppen für Endverbraucher im Handel erhältlich sein werden, ist dennoch nicht abzuschätzen. Die Shimano XT-Schaltung (z.B. bei Chain Reaction Cycles ab 287,99 Euro) ist von den Lieferproblemen nicht betroffen.

Hersteller Wann komplette XTR 12-fach-Schaltgruppen im Handel erhältlich sein werden, ist unklar. Alle Shimano XTR M9100-Bauteile – bis auf die Kurbel – sind in diversen Online-Shops bereits verfügbar.

Update (5. Mai 2019)

Die Kurbeln der neuen 12fach-Gruppe XTR 9100 werden nicht vor Mitte des Jahres verfügbar sein. Jetzt räumt Shimano außerdem ein, dass auch die neuen XTR-Naben mit Micro-Spline-Freilauf nicht auf den Markt kommen werden, wie angekündigt. Den lautlosen SCYLENCE-Mechanismus wird es nicht geben. Die neuen XTR-Naben werden, wie herkömmliche Naben auch, ein Surren von sich geben, sobald man aufhört zu treten. Dafür sind die XTR-Naben – wie Kette, Schaltwerk, Schalthebel und Kassette – ab sofort lieferbar.

Hersteller Den sogenannten SCYLENCE-Mechanismus wird es in den neuen XTR-Naben von Shimano nicht geben.

Themen: 12-fachProblemeSchaltgruppeSchaltungShimanoXTR


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Alban Lakata ab 2019 bei Team Bulls
    Alban Lakata fährt 2019 an der Seite von Karl Platt

    01.01.2019Der dreifache Marathon-Weltmeister Alban Lakata wechselt nach dem Aus des Canyon Factory Teams zum Team Bulls. Ein exklusives Interview über seine Ziele 2019.

  • MTB-Bekleidung im Winter
    Biken im Winter: Das zieht man an!

    18.01.2019Unter dem Gefrierpunkt wird Biken zur Herausforderung. Im Fahrtwind kühlt der Körper extrem schnell aus. Wir zeigen Funktionelles, was man zum Mountainbiken im Winter anziehen ...

  • Elisabeth Brandau zu Radon
    Brandau wechselt zurück zu Radon-Bikes

    21.12.2018Nach nur einem Jahr bei Mondraker kehrt Deutschlands beste Rennfahrerin Elisabeth Brandau zu Radon Bikes zurück und wird bis Tokio 2020 auf dem Jealous-Hardtail fahren.

  • Probleme mit Shimano-Bremsbelägen
    Bremsbeläge von Shimano fallen weiter (r)aus

    24.07.2014Bei Shimano-Sinter-Belägen kann sich der Reibbelag von der Trägerplatte lösen, was einen plötzlichen Ausfall der Scheibenbremse bedeutet. Erkennen lässt sich ein gefährdeter Belag ...

  • Neu: Shimano XTR M9100 für 2019
    Die neue Shimano XTR M9100 – endlich 12fach!

    25.05.2018Shimano rüstet bei der neuen XTR-Schaltgruppe auf 12 Ritzel auf. Hier alle Infos und Bilder zur neuen Top-MTB-Schaltung der Japaner inkl. Gewichten und erstem Fahreindruck.

  • Sram vs. Shimano: Schaltungen im Vergleich

    17.12.2013Mit den Top-Gruppen werden Worldcups gewonnen. Die Masse der Biker schaltet jedoch nicht mit XX1 oder XTR. Wir haben die Volumenmodelle Sram X7 und X9 sowie Shimano Deore und SLX ...

  • Schaltung und Antrieb: Problem-Lösung bei Mountainbikes
    Troubleshooting: Probleme mit der MTB-Schaltung lösen

    09.03.2012Sie haben Probleme mit der Schaltung? Bekommen Sie die Schaltung nicht richtig eingestellt, springt und hakt die Kette? Dann sollten Sie sich unsere 10 Troubleshooting-Tipps ...

  • Shimano oder Sram: Mountainbike-Kurbeln
    Shimano vs. Sram: MTB-Kurbeln im Vergleich

    23.11.2015Die Kurbeln und Kettenblatt-Kombis bestimmen zu einem guten Teil den Anwendungsbereich eines Mountainbikes. Hier die Unterschiede von Shimano- und Sram-Kurbeln.

  • Eurobike 2016: Kappstein
    Schaltungen aus Thüringen

    03.09.2016Kappstein zeigt auf der Eurobike ein minimalistisches Schaltgetriebe, das es möglich macht, die Übersetzungsbandbreite von Zweifach-Antrieben mit den Vorteilen von ...

  • Test: Shimano XTR Pedale
    Dauertest: Shimano XTR Pedale

    05.09.2011Pedale mit dem Schriftzug XTR stehen seit Jahrzehnten für ein defektfreies und langes Bike-Leben. Ob das auch für neuen Shimano XTR-Pedale zutrifft, haben wir auf vielen ...

  • Shimano MTB-Schaltung: Umwerfer einstellen
    So justieren Sie einen Shimano-Umwerfer korrekt

    07.09.2017Seit Sram dem Umwerfer abgeschworen hat, findet man Zwei- und Dreifach-Antriebe fast ausschließlich an Bikes mit Shimano-Schaltung. Wir zeigen, wie Sie den Umwerfer korrekt ...

  • Test OneUp Traction Chainring
    Ovales Kettenblatt von OneUp im Test

    24.10.2016Das ovale Traction-Kettenblatt von Einfach-Spezialist OneUp soll die Traktion bei steilen Anstiegen spürbar erhöhen. Ob das Blatt hält, was die Kanadier versprechen, haben wir ...

  • Guido Tschuggs Shimano X-Mas Jam am 4.12.2010

    26.11.2010Es ist wieder soweit – wie jedes Jahr zum Saisonabschluss lädt MTB-Pro Guido Tschugg vom A.T.G Team Ghost wieder Freunde, Sponsoren sowie alle MTB Maniacs und solche, die es ...

  • Shimano 2017: erweiterte 11-fach-Linie
    Neue Shimano 11-fach-Kassette, Kettenblätter und mehr

    01.03.2016Für 2017 zeigt Shimano ein neu konstruiertes 11-fach-Kettenblatt und eine Kassette mit 46 Zähnen. Zudem gibt es neue 2-fach- und 3-fach-Übersetzungen sowie Bremsen für die ...

  • Firmenreport: Sram in Schweinfurt
    In der Schaltzentrale: Zu Besuch bei Sram

    01.02.2021Der US-Konzern Sram hat den Schaltungsmarkt aufgemischt. Doch so amerikanisch sind die Antriebe nicht. Zu Besuch in der Schweinfurter Ideenbrutstätte von Sram.

  • Schuhe Shimano Alpencross

    18.04.2010Kaum ein Jahr im Dauertest und schon steht der Nachfolger des SH-MT90 auf der Matte. Als SH-MT91 und dem Zusatz “Mountain Touring” muss dieser jedoch noch beweisen, ob er das ...