Es geht auch anders Es geht auch anders Es geht auch anders

Lesermeinung zu All Bodies on Bikes

Es geht auch anders

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 4 Monaten

Das Video All Bodies on Bikes zeigt Protagonisten, die irgendwie so gar nicht in unser bisheriges Bild vom Bikesport passen. Daraufhin haben wir viel Leser-Feedback erhalten.

Der Radsport definiert sich seit Jahrzehnten über Vorbilder mit athletischen Hochleistungskörpern und austrainierten Waden. Ob in Videos, Werbung oder Magazinen – wer nicht fit ist oder zumindest so aussieht, dem wird die Zugehörigkeit zur Gruppe der Biker oft abgesprochen. Das Videoprojekt All Bodies on Bikes erzählt eine andere Geschichte. Nämlich die von zwei korpulenten Frauen, die aufgehört haben, sich um die abwertenden Blicke der anderen zu kümmern. Kailey Kornhauser und Marley Blonsky nimmt man die Begeisterung fürs Radfahren sofort ab. Die Reaktionen im Netz sind eindeutig. Hier, wo sich in der Anonymität des Internets Leute jeden Tag zu Hasskommentaren hinreißen lassen, liest man ausschließlich Positives. Die Message hinter dem Video verstehen alle: Jeder sollte sich als Biker sehen dürfen – und das bedingungslos. Ganz nach dem Aufruf von Marley Blonsky: „Vereinigt Euch, um dem Bodyshame zu trotzen“.

Das Video All Bodies on Bikes zeigt, dass Mountainbiken ein Sport für jeden ist.

Auch wir wollen uns des Themas annehmen und in einer der nächsten BIKE-Ausgaben Bikes, Parts und Zubehör für schwere, große oder besonders kleine Mountainbiker vorstellen. Deshalb haben wir in BIKE 6/21 dazu aufgerufen, uns Feedback zu schicken. Eins vorneweg: Wir haben sehr viele Mails und Nachrichten dazu erhalten. Danke dafür! Hier zwei ausgewählte Leserzuschriften von Simone und Christoph in voller Länge.

Meine Probleme mit 1,62 m beim Bike-Kauf

Privatfoto Simone aus der Nähe von Neumarkt in der Oberpfalz mit ihrem Bike.

„Ich sehe mich mit 1,62 m Körpergröße als kleine Mountainbikerin, denn selbst 'Größe S' hat oft Maße, die für mich zu groß sind. Allerdings möchte ich nicht in der Haut von Mountainbikern/-bikerinnen stecken, die noch kleiner – also besonders klein – sind und damit noch mehr Probleme haben. Was meine ich im Detail?
Sitzrohrlänge: Für mich beim Radkauf das allergrößte Problem überhaupt. Ich fahre gerne im technischen Gelände, wo viel Freiheit unterm Hintern gut tut. Gefunden habe ich das beim Last Coal V2, das ich sogar in Größe M fahren kann – dank eines nur 38 cm kurzen Sitzrohres, in dem sich aber sogar eine 185 cm lange Sattelstütze verbauen lässt. In die meisten anderen Bikes passt oft maximal eine 150er-Sattelstütze, wenn überhaupt. Wenn ich dann vergleiche, wie viel Platz ich unterm Hintern habe im Vergleich zu meinem Mann mit 1,87m, dann merkt man auch, warum er viel mehr Bewegungsspielraum und weniger Probleme hat. Sein Sattel liegt komplett versenkt eher am Knie an, bei mir deutlich drüber am unteren Teil des Oberschenkels. Last ist da ein tolles Beispiel, dass einige Hersteller es schaffen, die Rahmen wirklich in allen Punkten mitwachsen zu lassen: Sitzrohr, Steuerrohr, Reach, Kettenstrebe, usw.
29er-Reifen an Bikes: Über einem 29er-Laufrad kann ich nicht darüber stehen, was bedeutet, dass bei allen Bikes, bei deren Einsatz auch mal der Notausstieg nach hinten vorkommt, ein 29-Zoll-Reifen zu groß ist. Erfreulich, dass immerhin einige Hersteller mittlerweile zumindest 27,5'' bei kleineren Größen anbieten und erst ab Rahmengröße M oder L 29 Zoll. Mullet ist hier auch eine Lösung, die ich seit neuestem ausprobiere – gar nicht so unbegeistert.
Überstandshöhe: natürlich im Zusammenhang mit der Gesamtgeometrie gesehen und somit auch in ziemlich direktem Zusammenhang mit dem Sitzrohr. Ich möchte auch mal vor dem Sattel stehen können, ohne mir das Vergnügungszentrum zu ruinieren.
Verfügbarkeit I: Gefühlt gibt es immer nur eine sehr geringe Anzahl der kleinen Größen, zumindest als prozentualer Anteil an der gesamten produzierten Stückzahl eines Rahmens. Ist das nur eine 'urban legend', dass die mittleren Größen in größere Stückzahl verfügbar sind, als die ganz kleinen/ganz großen?
Verfügbarkeit II: Einen Händler mit einem kleinen Bike zu finden, das man Probe fahren kann, ist manchmal erfolgloser als die Suche nach einem vierblättrigen Kleeblatt, insbesondere wenn man abseits der 4-5 großen Hersteller (Specialized, Ghost, Cube, ...) sucht. Wenn man sich nicht in Online-Communities austauscht und sich unter Mitleidenden die Bikes zum Probe fahren anbietet, bleibt einem manchmal nichts anderes übrig, als die Katze im Sack zu bestellen. Das wagt man aber erst mit Bike-Erfahrung, was das 'Geometrie-Lesen' angeht und nur, wenn man sich selbst zutraut a) ein Bike zusammenzuschrauben und es b) auch zu warten, denn die wenigsten Händler haben aktuell (oder generell) Zeit für Reparaturen/Services an Bikes, die nicht bei ihnen gekauft wurden.
Soweit mal meine wichtigsten Gedanken zu dem Thema. Es gibt noch viel mehr Aspekte, aber das sind mal die, die mir am wichtigsten sind. Sehr viel Erfahrungsaustausch zwischen kleinen Bikern findet man übrigens auch hier in diesem Forum .“

Es geht auch anders

Privatfoto Christoph aus Chemnitz mit seinem Bike in Größe XXL.

„Als ich dann am Samstagmorgen, nach dem Frühstück, BIKE 6/21 aufgeschlagen habe, staunte ich nicht schlecht! Ich konnte mich in eurem Artikel 'Erfrischend anders' auf S.16 irgendwie wiederfinden. Ich habe nach der Wiederentdeckung meines Ichs und meiner alten Leidenschaft, dem Radfahren, auch viele negative Erfahrungen machen dürfen, welche mich auch nachhaltig geprägt haben.
Kurz zu mir: Ich heiße Christoph und bin 1,97 m groß. Gewicht 2017: 125 kg. 2021: 92 kg.
Im Jahr 2017 beschloss ich nach einer 11-jährigen Pause, mal wieder ein neues MTB zu kaufen, um mich wieder in Form zu bringen und auf mein altes Gewicht zurück zu finden. Da die 26-Zoll-Varianten in der Vergangenheit für meine Körpergröße unpassend waren, sah ich mit den LR-Größen von 27,5“ und 29“ wieder neue Möglichkeiten für mich. Rücken- und Knieschmerzen waren früher die Regel. Also ging ich zu einem großen, renommierten Rad-Dealer, welcher in Chemnitz ansässig ist und verliebte mich direkt in ein blaues Cannondale Habit Carbon 1 in Gr. XL! Ein Carbon-Fully mit Carbonlaufrädern für den All-Mountain-Bereich und laut Aussage des Verkäufers vor Ort auch perfekt für mich. Wie sich herausstellte, war dem dann doch nicht so. Unzählige Werkstattaufenthalte wegen gebrochener Speichen, Speichennippel, div. Lagerprobleme von Hinterbau und Sram-XX1-Kurbel waren allein im ersten Jahr die Regel. Diese gipfelten dann in genervten Aussagen der Werkstattbelegschaft, wie 'Du bist einfach zu groß und zu schwer und entsprichst absolut nicht dem gewünschten Kundenklientel von Cannondale' usw.! Hier könnte man dem Verkäufer nun unterstellen, dass er aus Gier auf die Provision handelte. Diese dürfte nicht unerheblich gewesen sein, bei einem Listenpreis von 8000 Euro für das Bike.
Eine Erfahrung, die für mich echt unschön und in gewisser Weise auch erniedrigend war. Die Kosten für die Reparaturen waren auch nicht unerheblich (keine Garantieansprüche gegenüber Cannondale wegen meiner Parameter). Dadurch wendete ich mich dann auch von diesem Radladen und dem Hersteller ab und hatte die Schnauze voll, bevor alles eigentlich richtig begann. Mit einer Ernährungsumstellung und viel Ausdauer schaffte ich es über die vergangenen Jahre eine recht passable Form zu erreichen und konnte verschiedene Jedermann-Veranstaltungen in der Region bestreiten.
Die Erfahrung, dass es auch anders geht, habe ich dann mit dem kleinen, aber feinen Bike-Shop in Chemnitz gemacht, der sich selbst auf die Fahne schreibt 'Klasse statt Masse'. Diese Jungs haben mir dann letztes Jahr ein MTB der Spitzenklasse rausgesucht und angepasst, ein Trek Supercaliber 9.8, Umbau auf Sram XX1 AXS, in Gr.XXL. Was für ein tolles Bike! Das hat auch Henri Lesewitz letztes Jahr in 'nem BIKE-Artikel so festgestellt ;-)
Es ist perfekt für meine Körpergröße! Trek war hier auch der einzige Hersteller, der eine Geometrie für Menschen um die 2,00 Meter anbietet. Das schränkt die Auswahl schon deutlich ein. Für die Zukunft würde ich mir wünschen, dass auch andere Hersteller ihre Produktpalette in diese Richtung anpassen und eventuell Potenzial sehen. Denn auch große Menschen können beachtliche Leistungen erbringen und vor allem richtig Spaß daran haben.“

Ihre Meinung ist uns wichtig! Uns erreichen wöchentlich viele Lesermeinungen per E-Mail oder über Social Media. Ausgewählte Lesermeinungen werden wir in den kommenden Monaten hier auf der BIKE-Website veröffentlichen. Schreiben Sie uns unter bikemag@bike-magazin.de

Themen: GewichtKörpergrößeLesermeinungMountainbikeRahmengrößeShimanoVideo


Die gesamte Digital-Ausgabe 7/2021 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Lesermeinung zur Entwicklung des Bike-Sports
    „Der Bike-Sport hat sich verwickelt!”

    04.05.2021Schweres Material, zu viel Fokus auf die Abfahrt und immer nischigere Subkulturen: Thomas Mayer aus Tirol rechnet in seinem Leserbrief mit den Entwicklungen des MTB-Sports ab.

  • Welche MTB-Laufradgröße ist die richtige für mich?
    27,5 oder 29 Zoll: MTB-Laufradgrößen im Vergleich

    20.04.2021Bei der MTB-Laufradgröße zeigt sich eine klare Tendenz: 29 Zoll hat sich auf breiter Front gegen 27,5-Zoll-Laufräder durchgesetzt. Doch 29-Zoll-Bikes machen nicht für jeden Sinn. ...

  • Leseraktion "Wünsch' Dir was!": Live beim Absa Cape Epic
    BIKE begleitet Leser zum Etappenrennen nach Südafrika

    03.04.2020Backstage beim legendären Cape Epic dabei zu sein, war der Traum von BIKE-Leser Roland. Und der Traum war zum Greifen nah. Doch wenige Stunden vor dem Start grätschte die ...

  • BIKE Magazin als App oder digital kaufen/lesen
    Bequem & einfach: So kann man BIKE online lesen

    19.03.2020Seit über 30 Jahren ist das BIKE Magazin fester Bestandteil in jedem Zeitschriftenregal. Wir tun alles dafür, damit das auch so bleibt! Trotzdem kann man BIKE auch bequem online ...

  • Welches E-MTB kaufen? Kategorien im Überblick
    Erstkontakt

    09.04.2021Am E-MTB gilt: Federweg schadet nicht. Sind Einsteiger mit dem E-Enduro also gut beraten? Mit zwei Lesern haben wir die einzelnen E-Bike-Kategorien getestet.

  • Test: Einsteiger-Bikes von Hardtail bis Enduro im Vergleich
    Erste Wahl: BIKE-Lesertest auf dem Müllberg

    17.07.2020Es gibt so viele unterschiedliche Mountainbikes, dass nicht nur Neulinge überfordert sind, wenn sie sich ein neues Bike kaufen wollen. Wir haben bei der Suche nach der richtigen ...

  • 29er auch für kleine Fahrer?

    21.05.2012Ab welcher Körpergröße macht es Sinn, ein 29er Bike zu fahren? BIKE-Testleiter Christoph Listmann klärt auf.

  • Test 2017: Frauen-Bikes zwischen 2500 und 3000 Euro
    7 Trail- und All-Mountain-Bikes für Frauen im Vergleich

    23.11.2017Die Blümchenzeit ist vorbei. Frauen-Bikes der neuen Generation sind so ernstzunehmen wie ihre Unisex-Kollegen. Sieben Trail- und All-Mountain-Bikes zwischen 2500 und 3000 Euro im ...

  • BIKE-Umfrage MTB-Gewicht
    Aktuelle Bikes zu schwer? Das sagen die Leser!

    08.02.2018Teleskopstützen, breite Reifen und große Laufräder machen in der Abfahrt viel Spaß, haben aber das Gewicht von aktuellen Mountainbikes in die Höhe getrieben. Das sagen unsere ...

  • Bikes für Große und Kleine

    07.01.2010Sehr große und sehr kleine Menschen finden mitunter nur schwer eine passende Rahmengröße. Hier ist die Marktübersicht für XXS und XXL Mountainbikes.

  • Top 10: Mountainbikes für Frauen 2016
    Die 10 besten Mountainbikes für Frauen 2016

    23.03.2016Viele Frauen fahren auf MTB-Modellen, die auf den Körperbau von Männern hin konstruiert sind. Doch es gibt auch spezielle Mountainbikes für Frauen. Hier die aktuell zehn besten ...

  • Test 2020: Frauen-MTBs für Marathon, Trail oder All Mountain
    Ich will Spaß: 3 Frauen-Fullys im Test

    27.06.2020Neben der Wahl zwischen Marathon-, Trailbike, All Mountain und Enduro stehen Frauen vor einer weiteren Frage: Unisex- oder Damen-Version? Wir haben drei Frauen-Bikes im Einzeltest ...

  • Bikes und Produkte für Schwere und Große
    Kaufberatung XXL: Bikes und Teile für schwere Jungs

    14.05.2013Zwei Meter groß, 100 Kilo schwer – nicht wenige Biker sind in der XXL-Liga unterwegs. Jenseits der Standardgrößen sind passende Bikes und solide Teile rar. Wir lösen die schwer ...

  • Erster Fahrbericht: Trailbike Juliana Joplin CC
    Mehr Spielraum für Frauen: das neue Juliana-Trailbike

    02.09.2019Mehr Federweg und neue Geometrie: Das neue Juliana Joplin hat sich vom Cross Country- zum Trailbike gemausert. Damit sollen nicht mehr nur die Uphills, sondern auch die Abfahrten ...

  • Liv Intrigue Advanced Pro 29
    Neues Highend-Trailbike für Frauen

    15.09.2020Erst Anfang August überraschte Liv mit einer komplett neuen Version des Intrigue 29, jetzt schiebt der Frauenbike-Hersteller bereits eine Highend-Carbon-Variante des Trailbikes ...

  • Test 2021: E-MTBs für Frauen
    Duell: Scott Contessa Genius eRide 910 vs Liv Intrigue X E+1

    22.05.2021Manche Bikerin empfindet schon die Kategorie Frauen-Bike als Diskriminierung. Scott und Giant lassen sich davon nicht beeindrucken.

  • Besser Biken: Fahrtechnik-DVD für Einsteiger und Fortgeschrittene

    01.03.2012Lernen Sie die Fahrtechnik der Top-Mountainbiker. Für diese DVD haben bekannte Profis, Weltcup-Sieger und Deutsche Meister zusammengearbeitet, die sich auch als Trainer der ...

  • Test MTB-Winterhosen
    Warme Schenkel: 8 MTB-Winterhosen im Vergleich

    12.01.2017Von den klassischen Tights, über moderne Isolationshosen, bis hin zu lässigen Shorts: Diese acht MTB-Winterhosen halten die Beine auch bei klirrender Kälte und Schnee auf ...

  • MTB-Schaltungen: Shimano oder Sram
    Shimano vs. Sram: MTB-Schaltungen im Vergleich

    24.11.2015Die Entscheidung Shimano oder Sram ist mehr Philosophie denn faktenbasiert. Wir haben alle Technologien und Funktionen der beiden MTB-Schaltungshersteller aufbereitet – von ...

  • Test Propain Hugene CF
    BIKE-Testsieger bei All Mountains: Propain Hugene CF

    31.10.2019Überlegene Ausstattung und beste Fahreigenschaften: Das Propain Hugene CF Performance für 4445 Euro schnappte sich souverän den Testsieg in unserem Vergleichstest der ...

  • Lieferengpässe Fahrräder und Komponenten 2021
    Wir brauchen Nachschub!

    25.01.2021Bike-Hersteller haben aus dem Corona-Frühjahr 2020 gelernt und tüchtig Rahmen und Anbauteile in Fernost geordert. Doch nicht alles kommt in Europa an. Der akute Komponenten-Mangel ...

  • Video: Rogatkins 1080 beim Crankworx Rotorua
    Slopestyle-Premiere: Rogatkin springt 1080 °

    22.03.2016Der Slopestyle-Wettbewerb beim Crankworx Rotorua war ein Fest und ein absolut würdiger Auftakt für die Freeride-Saison 2016. Nicholi Rogatkin wagte einen Corked 1080 °. Zu sehen ...

  • Video: Für mehr Toleranz zwischen Wanderern und Bikern
    Mehr Toleranz zwischen Wanderer und Mountainbiker

    26.06.2014In Baden-Württemberg wird die 2-Meter-Regel heftig diskutiert. Zwei Mountainbiker haben nun ein versöhnliches Video gedreht, das zum Nachdenken anregt.

  • Zeitraffer-Video: Sanierung Falkenhütte (Karwendel)
    Karwendel: Neueröffnung Falkenhütte im Mai 2020

    27.02.2020Großes Aufatmen für alle Karwendel-Touren-Liebhaber: Nach zweieinhalb Jahren Grundsanierung steht im Mai 2020 die Wiedereröffnung der Falkenhütte an.

  • Enduro World Series #3 2016 Irland
    Frühlingsmärchen Teil 2: Callaghan gewinnt in Irland

    16.05.2016Bei der Enduro World Series in Irland wurde 2015 für Greg Callaghan ein Traum wahr. Gewinnen im eigenen Land. Dieses Jahr sollte sich das Wunder wiederholen. Außerdem: Tracey ...