KTM-Neuheiten: Lycan 650B und 29er-Carbon-Fully KTM-Neuheiten: Lycan 650B und 29er-Carbon-Fully KTM-Neuheiten: Lycan 650B und 29er-Carbon-Fully

KTM-Neuheiten: Lycan 650B und 29er-Carbon-Fully

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 10 Jahren

Wie beim 29er vor zwei Jahren wollen die KTM-Entwickler auch den 650B-Trend nicht verschlafen und bringen das All Mountain "Lycan 650B". Außerdem: Das "Scarp" als neues Carbon-29er.

Nach zwei erfolgreichen Jahren mit der 29er-Flotte rüstet KTM für 2013 weiter auf. Mit dem „Scarp“ präsentierten die Österreicher ein 29er-Racefully aus Carbon. Das 100-Millimeter-29er setzt wie bei KTM üblich auf den PDS-Hinterbau mit seinem schwimmend gelagerten Dämpfer und einer sehr linearen Federkennlinie. Die vier Scarp-Modelle wird es mit zwei unterschiedlichen Rahmenvarianten geben: einen Monocoque-Carbon-Rahmen und einen Kohlefaser-Hauptrahmen mit Alu-Hinterbau und Alu-Wippe. Bei der Geometrie hat KTM im Vergleich zum Phinx 29er nichts verändert. Der Rahmen wiegt 2250 Gramm (ohne Dämpfer) und gehört dadurch nicht zu den leichtesten seiner Klasse.

Heiko Mandl Das massive Steuerrohr ist der Hingucker des neuen Scarp-Rahmens.


Das Steuerrohr als Erkennungsmerkmal und Design-Element

Die massive Steurrohrpartie zieht sich durch alle neuen Modelle – egal ob Alu oder Carbon. Sie verleiht den Bikes viel Steifigkeit und hebt sie im Design von Mitbewerbern ab. Zwei Steckachsen sorgen für Steifigkeit bei den Laufrädern. Neben einem Direct Mount Umwerfer kommt am Scarp auch das neue Direct Mount-Schaltwerk von Shimano zum Einsatz. Die vier Scarp-Modelle kosten zwischen 3300 und 6500 Euro.


Lycan 650B

Dem erfolgreichen Tourenfully, dem Lycan, verpasst KTM größere Laufräder. Die 125 Millimeter am Heck rollen ab sofort in drei 650B-Modellen an den Start. Fast drei Kilo wiegt der Alurahmen bei allen drei Modellen, 12,5 Kilo das am hochwertigsten ausgestattete Modell „Lycan 651“. Die Einsteiger-Modelle bis 2000 Euro rollen weiterhin auf 26-Zoll-Laufrädern. Die drei 650B-Modelle gibt es zwischen 2400 und 3500 Euro. Alle drei kommen vorne mit der Revelation-Gabel von Rock Shox mit 130 Millimetern Hub. Auch die Geometrie wurde etwas verändert im Vergleich zum 26-Zöller: Der Lenkwinkel wurde auf 69 Grad abgeflacht, beim Sitzwinkel kommt man jetzt auf 74 Grad. Ein  720er-Lenker verpasst dem Lycan 650B viel Kontrolle beim Handling.

Heiko Mandl Tourenfully mit 125 Millimetern Hub: das Lycan 650B.


Eigener Panasonic-Antrieb im Hinterrad

So erfolgreich der sportliche Ebike-Markt in den vergangenen Jahren für KTM war, soll er auch weitergehen. Dafür hat KTM in enger Zusammenarbeit mit Panasonic einen neuen Hinterrad-Motor entwickelt. Der wiegt 2,7 Kilo und fällt in der Hinterradnabe deutlich kleiner aus als der Bionx-Antrieb. Außerdem ist er mit Shimano Octalink-Kurbeln kompatibel und besitzt einen Energie-Rückgewinnungsmodus. Er wurde für den sportlichen Ebike-Einsatz entwickelt und dürfte ein ganzes Stück temperaturbeständiger sein als das Bionx-System. Er soll im Januar 2013 fertig werden und dann im Hardtail „eRace“ zum Einsatz kommen. Außerdem soll es noch ein 650B-Hardtail mit dem neuen Panasonic-Antrieb geben.

Heiko Mandl Fällt deutlich kleiner aus als der Bionx-Antrieb: Der neue Hinterradmotor von Panasonic.

Themen: 27.5 Zollktm 2013ktm neuheitenLycanscarp


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • KTM Lycan 4.0

    20.10.2009Der Sportler innerhalb der Testgruppe. KTMs Konzept geht für ambitionierte Biker voll auf.

  • KTM Lycan 2.0

    28.06.2012Beim KTM Lycan gehen Cockpit und steiler Lenkwinkel zu Lasten des Handlings. Hinterbau und hochwertige Ausstattung bringen das KTM auf ein Sehr Gut.

  • Eurobike 2013: Storck Neuheiten Adrenic und Rebel Seven Hybrid

    30.08.2013Storck setzt voll auf das Laufradmaß 27,5 Zoll. Firmenlenker Markus Storck ist von der neuen Laufradgröße so überzeugt, dass er langfristig sogar den 29ern schlechte Chancen ...

  • Kaufberatung Mountainbike-Schläuche
    BIKE hilft: Welcher Schlauch für 27,5 Zoll?

    31.07.2014Sie brauchen einen Schlauch für ein 27,5 oder 29 Zoll-Bike und wissen nicht welchen. Mit unserer Übersicht finden Sie garantiert den richtigen Schlauch für ihr Mountainbike.

  • Scott Genius 2018: Die neue Generation
    Das neue Scott Genius: Ein Bike – zwei Laufradgrößen

    16.06.2017Mit dem neuen Genius für 2018 bringt Scott ein superleichtes All Mountain, das gleichermaßen 27,5- und 29-Zoll-Laufräder schluckt. Der Rahmen ähnelt dem Spark und wiegt ...

  • 27,5 Zoll: Kommt das Mittelmaß?

    06.01.2012Es klingt wie eine Posse: Twentyniner sind beim Kunden und Händler noch nicht richtig gelandet, da dreht schon ein neues Laufradmaß seine Runden in der Warteschleife: 27,5 Zoll ...

  • Rotwild baut Modellpalette der 29er-Fullys aus

    01.09.2012Rotwild glaubt fest an den Siegeszug der großen Laufräder: Mit zwei neuen Fullys und einem Race-Hardtail hat der deutsche Premium-Hersteller eine breite 29er-Phalanx.

  • Test 2018: Cube Stereo 140 HPC TM 27,5
    Cube Stereo 140 HPC TM im BIKE-Test

    02.10.2018Das Cube Stereo 140 HPC TM 27,5 ist ein ausgewogenes All-Mountain-Bike mit Top-Ausstattung zum Versenderpreis.

  • Dauertest: KTM Lycan 652 Modell 2013
    Echter Kumpel: das Tourenfully KTM Lycan 652

    01.10.2014Unser BIKE-Laborleiter Hans-Peter Ettenberger hegt Bikes, als wären sie seine Kinder: Beim KTM Lycan stellte ihn das Wetter auf eine harte Probe.