Für die Fans: Jérôme Clemetz nach dem Sieg beim Prolog.

zum Artikel