Ghost AMR Ghost AMR Ghost AMR

Ghost AMR

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 12 Jahren

Nicht nur optisch geht Ghost neue Wege, mit dem AMR und dem AMR Plus bringen die Franken 2010 zwei komplett neue Modelle.

Vom AMR Plus wird es zwei Alu- und zwei Carbon-Modelle geben. Die Top-Version soll unter 11,5 Kilo bleiben – für ein 150 Millimeter-Fahrwerk ein sehr guter Wert. Wichtigste Änderungen: Nadellager im Dämpferauge, Steckachse vorne und hinten, Tapered-Steuerrohr, Pressfit-Innenlager und voluminösere Sitz- und Kettenstreben. Für das AMR wurde von Ghost vorerst noch ein Foto-Verbot verhängt, doch bereits einige Tage zuvor hatte uns schon eine Werksspionage-Skizze erreicht.

Eine kurze Testfahrt auf dem AMR durften wir dennoch schon machen. Der 120-Millimeter-Hinterbau sprach dabei äußerst sensibel an. Neu hier: das Nadellager im Dämpferauge. Die Preise und die Erlaubnis, das AMR zu fotografieren, bleibt uns Ghost noch bis zur Eurobike-Messe schuldig.

AMR-Vorschau: Der Hinterbau arbeitet sehr sensibel. Die Gründe: Im oberen Dämpferauge sitzt neuerdings ein Nadellager, einen weiteren Beitrag liefert das geringe Übersetzungsverhältnis von 2,1.


Fotos: Daniel Simon

AMR Plus: Für maximale Haltbarkeit: Fette Dämpferanbindung, Pressfit-Innenlager

Eine X-12 Steckachse am Heck ist in der 150 Millimeter-All-Mountain-Spaß-Klasse ein sinnvolle Detail.

Themen: AMRGhost


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • BIKE Race Offensive: Marcus Klausmanns DH-Tagebuch #4

    01.08.2014Bei der deutschen Meisterschaft am 26. und 27. Juli 2014 in Albstadt sah sich Marcus Klausmann mit einem ungewöhnlichen Rennen konfrontiert. Hier lest ihr seinen Blog.

  • Deutschland-Trail: Verlosung
    Gewinnspiel – die Ausrüstung des Deutschland-Trails

    01.08.2019In 21 Tagen haben wir auf dem Deutschland-Trail die Republik von West nach Ost durchquert. Nun verlosen wir das Bike und die Ausrüstung, die BIKE-Redakteur Stefan Loibl auf der ...

  • Ghost ERT 9000

    28.02.2008FAZIT: bergaborientiertes Enduro mit Freerider-Qualitäten und robusten Komponenten. Sehr gutes Preis/ Leistungsverhältnis.

  • Test Race-Hardtails 2016: Ghost Lector ULC Worldcup
    Luxus-Racer: Ghost Lector ULC Worldcup im Test

    24.08.2016Exklusiv, potent, sexy. Das Lector protzt mit Edel-Parts von AX-Lightness und Tune, wohin die Augen schauen – wenn sie beim Blick aufs Preisschild nicht schon rausgefallen sind.

  • Vergleich: Geometrie-Konzepte von Mountainbikes
    Geometrie-Konzepte: Welche MTB-Geometrie überzeugt?

    14.09.2017Zahlen, Winkel, Werte: Wir haben drei aktuelle Trailbikes mit ausgefallenen Geometrien verglichen und getestet. Und wir erklären, was Geometriewerte über den Charakter eines ...

  • Top-Ten-Bikes 2006

    25.08.2006Fast 1000 Bikes werden jedes Jahr durch die Redaktion geschleust. Manche wollen wir gar nicht mehr hergeben. Wir zeigen Ihnen unsere zehn Lieblingsbikes des Jahres 2006.

  • Ghost Lector Worldcup

    30.12.2008Mit knapp 4000 Euro gehört das Ghost zu den günstigsten Bikes in diesem erlesenen Testfeld. Dafür erhält man einen schnellen Racer, der nicht nur auf der Rennstrecke eine ...

  • Ghost AMR 5900

    21.08.2013Ghost AMR 5900 ist ein sehr solider, zuverlässiger Touren-Begleiter mit hochwertigem Komponenten-Mix. Nur für den sehr sportlichen Einsatz etwas zu schwer.

  • Ghost AMR Lector E:I 2995

    30.10.2012Das Ghost-Top-Modell AMR Lector 2995 E:i vereint mehrere Neuheiten in einem. 29er-Laufräder, Vollfederung und das elektronisch gesteuerte E:i-Fahrwerk mit Bedienung vom Lenker. ...