Die Saison 2018 verspricht spannender denn je zu werden. Mathieu van der Poel kämpfte sich von der Mitte des Feldes auf Rang vier vor. In Albstadt dürfte er eine deutlich bessere Startposition haben und vielleicht sogar mit um den Sieg kämpfen.

zum Artikel