Eurobike-Neuheiten 2015: Canyon Strive und Spectral CF Eurobike-Neuheiten 2015: Canyon Strive und Spectral CF Eurobike-Neuheiten 2015: Canyon Strive und Spectral CF

Eurobike-Neuheiten 2015: Canyon Strive und Spectral CF

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 8 Jahren

Das Geheimnis um Canyons neues Carbon-Enduro Strive CF ist gelüftet. Hinter der streng behüteten Dämpferabdeckung verbirgt sich Canyons neuester Clou: der Shapeshifter. Auch vom Spectral gibt es eine Carbon-Version.


Strive CF: Besser hoch durch Shapeshifter

Wer beim Begriff „Shapeshifter“ erst einmal an Bauch-Beine-Po denkt, ist leider auf dem Holzweg. Hinter dem „Formwandler“ verbirgt sich das Herzstück von Canyons neuem Enduro Strive CF. Dieser Shape­shifter ermöglicht es, das in der Top-Ausstattung nur 12,6 Kilo leichte Bike maximal breitbandig aufzustellen. Super satt bergab, mit laufruhigem Lenkwinkel und schluckfreudigem Fahrwerk und dennoch stark bergauf wie mit einem Cross-Coun­try-Bike, dank strafferem Fahrwerk und angepasster Geometrie. Und wie funktioniert das?

Markus Greber Das Herzstück des Shapeshifters: die per Remote bedienbare Gasfeder.


Das Funktionsprinzip

Über eine zusätzliche Gasfeder, einen sogenannten Aktuator, kann der vertikal stehende Dämpfer an seinem oberen Ende um 15 Millimeter horizontal bewegt werden. Das System erlaubt es, jeden handelsüblichen Dämpfer (200 x 57 mm) zu fahren. Die veränderte Lage des Dämpfers beeinflusst gleichzeitig drei Dinge.

Lutz Scheffer Den kompletten Fahreindruck gibt es in BIKE 8/14.

  • Geometrie: Lenk- und Sitzwinkel ändern sich um 1,5 Grad, gleichzeitig ändert sich die Höhe des Tretlagers um 19 Millimeter.
  • Federweg: Im Uphill-Modus verkürzt sich der Federweg von 160 auf 130 Millimeter und bleibt dabei genauso sensibel wie vorher.
  • Kennlinie des Hinterbaus: Die wird ebenfalls steiler, der SAG verkleinert sich von 25 auf 17 Prozent. Die Unterschiede sind jedoch so gering, dass keine Zugstufenänderung notwendig ist.

Markus Greber Die Funktion in der Animation. Das ändert sich mit nur einem Knopfdruck.


Per Remote Hebel umschalten

Das Umschalten zwischen den beiden Fahrmodi erfolgt per Remote-Hebel am Lenker in Verbindung mit einem kurzen Impuls durch Gewichtsverlagerung. Der Fahrer entscheidet selbst und kann in Sekunden auf die jeweiligen Anforderungen reagieren. Die manuelle Bedienung des nur 200 Gramm leichten Aktuators (Carbon-Rahmen inklusive Aktuator 2400 Gramm) bringt den wesentlichen Unterschied zu bisherigen Systemen wie etwa dem Kona-Magic-Link, das automatisch auf Kettenzug reagiert und so ebenfalls Geometrie sowie Federweg ändert.


Komplett neu entwickelter Carbon-Rahmen

Markus Greber Der neue Carbon-Rahmen bringt nur noch 2400 Gramm inklusive Shapeshifter auf die Waage.

Neben dem Shapeshifter als Haupttechnologie hat der neue Rahmen nichts mehr mit dem bisherigen Strive gemein. Ein Lenkwinkel von 66 Grad und nur 423 Millimeter kurze Kettenstreben bei 27,5-Zoll-Laufrädern kennzeichnen das neue Bike. Zusätzlich wird es den Rahmen in einer normalen Geometrie und einer längeren Race-Variante geben. Insgesamt sind fünf Carbon-Modelle (3699 bis 4999 Euro) und drei Aluminium-Bikes geplant.


Spectral CF: Carbon für 2015

Canyon Bicycles Der Rahmen des Spectral 27,5" kommt wahlweise in Carbon.

Mit dem Kürzel CF setzt Canyon bei der 27,5 Zoll Version des Spectral noch ein Topmodell mit Carbon-Rahmen oben drauf. Der nur 1950 Gramm leichte Rahmen bietet dabei nach wie vor 140 Millimeter Federweg und ist bereits für die elektronische Shimano Di2 vorbereitet. Das Spectral 29 wird es vorerst weiterhin nur in Aluminium geben. Vom Spectral CF wird es vier Ausstattungsvarianten in vier Rahmenhöhen geben.

Canyon Bicycles Nur 1950 Gramm soll der Rahmen auf die Waage bringen. Ein sehr niedriger Wert bei 140 Millimeter Federweg.

Themen: All MountainbikeCanyonCFEnduroEurobike Special 2014RaceSpectralStrive


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2015: Specialized Stumpjumper Expert Carbon Evo 29
    Specialized Stumpjumper Expert Carbon Evo 29 im Test

    06.10.2014Wer ein 29er mit viel Federweg für hartes Gelände sucht, hat 2015 nur eine überschaubare Auswahl. Trek Remedy Carbon 29, Cube Stereo 140 und das Stumpjumper Expert in der ...

  • Schnitzeljagd 2016: BIKE Leserreporter
    Schnitzeljagd: eine Teilnehmer „Er-Fahrung“

    27.06.2016In BIKE 6/16 hatten wir nach Leserreportern für die Schnitzeljagd 2016 in Sölden gesucht. Ricky und ihr kränkelnder Partner Lutz nahmen das Enduro-Spaßevent in Angriff. Leider mit ...

  • WM-Aus für Sabine Spitz

    29.08.2013Die diesjährige Weltmeisterschaft in Pietermaritzburg/Südafrika ist für Sabine Spitz leider vorzeitig beendet. Die Mountainbike-Olympiasiegerin stürzte im Training und verletzte ...

  • Kinderbike Falkenjagd Tachion24
    Titan-Racer für Kinder: Falkenjagd Tachion24

    12.03.2013Wer den Nachwuchs für die Eins in Mathe mit einem ganz besonderen Kinderbike belohnen möchte, findet bei der Edel-Schmiede Falkenjagd mit dem Tachion24 einen Titan-Renner in 24 ...

  • Test 2011: Cannondale Jekyll Ultimate
    Das Cannondale Jekyll Ultimate im Super-Test

    15.04.2011Für 7499 Euro entbehrt das Cannondale Jekyll Ultimate jeder Vernunft. Ist es tatsächlich der letzte Ausweg auf der Suche nach dem einen Bike, das alles kann? Unser Test verrät's.

  • Neuheiten 2017: Carver Transalpin & Drift
    Neues Fully-Konzept von Carver

    28.07.2016Vor wenigen Tagen hat Carver ein komplett neues Fully-Konzept vorgestellt. Eine Basis, zwei Bikes: Den neuen Rahmen verwendet Carver sowohl bei der Transalpin- als auch bei der ...

  • Roll & Rock Enduro in Schöneck: Ludwigs Diaries #9

    19.08.2014Enduro-Racer Ludwig Döhl hat das Siegen nicht verlernt – auch oder gerade wenn er ohne Streckentraining auf Sicht fahren muss wie beim Roll & Rock-Rennen in Schöneck.

  • Test 2016: Cannondale Habit Carbon 1
    Strammer Tourer: Cannondale Habit Carbon 1 im Test

    31.05.2016Erst kurz vor Redaktionsschluss erreichte uns Cannondales neuestes All-Mountain-Geschoss mit giftgrünem Carbon-Rahmen und sportlichen 120 Millimetern Federweg.

  • Einzeltest: Rocky Mountain Altitude 790 MSL

    11.07.2013Spannendes Konzept: leichtes Carbon-All-Mountain mit 650B-Laufrädern. Das Top-Modell im Test.