Auf Stage sieben holte Greg Callaghan den Sieg, doch sonst war er nicht im Rampenlicht. Am Ende entschieden seine konstant schnellen Zeiten das Rennen trotzdem für ihn.

zum Artikel