Jérome Clementz konnte nicht an seine vorigen Erfolge in Neuseeland anknüpfen und fuhr auf Platz elf.

zum Artikel