Downhill Worldcup Mont Sainte Anne: Sam Hill siegt wieder Downhill Worldcup Mont Sainte Anne: Sam Hill siegt wieder Downhill Worldcup Mont Sainte Anne: Sam Hill siegt wieder

Downhill Worldcup Mont Sainte Anne: Sam Hill siegt wieder

  • Adrian Kaether
 • Publiziert vor 7 Jahren

Immer wieder wurde diskutiert, ob Sam Hill noch Chancen im Downhill World Cup hat. Er lieferte die Antwort einfach selbst.

Immer wieder wurde Sam Hill zum alten Eisen gesteckt. "Der bringt's nicht mehr, der hat seinen Höhepunkt schon längst hinter sich" war häufiger über ihn zu hören. Dass das natürlich Unsinn ist, hat Sam Hill vergangenes Wochenende beim Downhill Worlcup in Mont Saint Anne (Kanada) wieder eindrucksvoll bewiesen. Aber der Reihe nach.

Duncan Philpott Nach langer Durststrecke endlich wieder Feiern mit Sam beim Team Chainreaction Cycles.

Zunächst führte Sam Blenkinsop und dann Danny Hart. Doch Sam Hill hatte einfach einen guten Tag. Trotz eines Fahrfehlers im mittleren Streckenabschnitt raste er mit Highspeed durchs Ziel und verdrängte damit Danny Hart vom Hot Seat. Jetzt galt es nur noch sitzenbleiben und hoffen, dass da keiner schneller ist.

Duncan Philpott Sam Hill zeigte beim Worldsup in Mont Sainte Anne eine Top-Performance.

Doch weder Aaron Gwin noch Matt Simmonds oder Troy Brosnan konnten die Zeit des "Thunder from Down Under" knacken. Lediglich Josh Bryceland arbeitete sich gefährlich nah an Sam Hill heran. Zwischenzeitlich führte er sogar mit einer Hundertstel Sekunde, was wieder einmal zeigt, wie hart im Downhill um den Sieg gekämpft wird. Aber Bryceland konnte seinen Vorsprung nicht halten und fuhr mit 1,24 Sekunden Abstand auf Sam Hill durchs Ziel. Am Ende lautete die Reihenfolge also Sam Hill, Josh Bryceland, Danny Hart, Troy Brosnan und Samuel Blenkinsop. Johannes Fischbach hatte kein Glück und konnte das Rennen wegen eines Platten nicht beenden.

Duncan Philpott Das Podium der Männer im Mont Sainte Anne (v. l. n. r.): Troy Brosnan, Josh Bryceland, Sam Hill, Danny Hart und Samuel Blenkinsop.

Bei den Frauen konnte Manon Carpenter ihre Siegesserie fortsetzen. Sie überquerte die Ziellinie schon nach 4.47,285 Minuten dicht gefolgt von Rachel Atherton und Emmeline Ragot mit 0,72 beziwhungsweise 0,77 Sekunden Abstand. Tahnee Seagrave und Tracey Hannah landeten auf den Positionen vier und fünf. Es ist schon der dritte Sieg für Manon Carpenter in diesem Jahr.

Schon am 9. August findet in Windham USA das nächste Downhill Worldcup Rennen statt.

Themen: DownhillMont Sainte AnneSam HillWorldcup


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Elisabeth Brandau zu Radon
    Brandau wechselt zurück zu Radon-Bikes

    21.12.2018Nach nur einem Jahr bei Mondraker kehrt Deutschlands beste Rennfahrerin Elisabeth Brandau zu Radon Bikes zurück und wird bis Tokio 2020 auf dem Jealous-Hardtail fahren.

  • Fahrerwechsel-Karussell 2019
    Athertons gründen eigene Bike-Marke - Fontana auf E-MTB

    06.02.2019Immer wieder haben wir den Artikel über die MTB-Fahrerwechsel im Profi-Zirkus aktualisiert. Hier jetzt die wichtigsten Infos für den schnellen Überblick – die Zusammenfassung: ...

  • UCI MTB Worldcup 2019 Les Gets: Vorschau
    Doppelworldcup in Frankreich - Wer gewinnt in Les Gets?

    12.07.2019Nur eine Woche nach dem Worldcup in Vallnord geht es mit dem Worldcup in Les Gets weiter. Unsere Favoriten: Brosnan und Atherton im Downhill, Schurter und Neff im Cross-Country.

  • Atherton Racing: Endura neuer Sponsor für 2018
    Neue Partnerschaft: Endura und Atherton-Racing

    23.01.2018Der schottische Klamottenspezialist und die walisischen Downhill-Geschwister. Das musste ja irgendwie passen. Ab sofort gehen Endura und die Athertons gemeinsame Wege.

  • Shaun Palmer im Portrait
    Shaun Palmer – Extremsport-Rockstar im Downhill

    06.09.2005Er kam aus dem Nichts, deklassierte die Konkurrenz und verschwand wieder. Shaun Palmers Gastspiel in der MTB-Welt dauerte nur drei Jahre. Doch in dieser Zeit prägte er den Sport ...

  • Steve Peat und José Hermida beenden Worldcup-Karriere
    Das Ende einer Ära

    08.09.2016Mit dem letzten Rennen der Worldcup-Saison 2016 in Vallnord beendeten Steve Peat und José Antonio Hermida ihre Worldcup-Karriere. Eine Würdigung.

  • UCI Worldcup: Canyon Factory Downhill Team 2017 [Video]
    Canyon startet mit eigenem Team im Downhill-Weltcup

    12.01.2017Canyon schickt 2017 ein eigenes Downhill-Team in den Worldcup: Troy Brosnan, Mark Wallace und Ruaridh Cunningham wollen ab sofort mit dem Canyon Sender CF auf’s UCI Weltcup-Podium ...

  • Neue Scheibenbremse: Formula Cura 4
    Downhill- und Enduro-Wurfanker aus Italien

    26.06.2018Lange war es ruhig um die Bremsen des italienischen Komponentenherstellers Formula. Die Cura war kein durchschlagender Erfolg, mit der Cura 4 soll es der große Vierkolbenbruder ...

  • UCI MTB Worldcup 2016 Mont-Sainte-Anne: Vorschau
    26. Worldcup-Stopp im Mountainbike-Mekka

    05.08.2016Seit 1991 macht der MTB-Worldcup in Mont-Sainte-Anne Halt. Schurter, Neff und Kulhavy fehlen im Cross Country, im Downhill ist Weltmeister Loic Bruni nach seiner Verletzung wieder ...