Greg Minnaar in der letzten flachen Rechtskurve. Den Fuß nutzt er professionell zu Stabilisierungszwecken. Gwin und Hart konnte er damit nicht schlagen, aber Worldcup-Podium Nr. 70 ist ja auch keine schlechte Leistung.

zum Artikel