Aaron Gwin konnte zwar in Fort William nicht gewinnen, war aber auch mit seinem zweiten Platz offensichtlich zufrieden. Immerhin ist er ja auch weiterhin Gesamtführender im Worldcup.

zum Artikel