Die drei schnellsten Herren. Mark Wallace, Alexandre Fayolle und Marcelo Gutierrez Villegaz (von links).

zum Artikel