Danny Hart hatte seit seinem Weltmeistertitel in Champéry 2011 kein großes Rennen mehr gewonnen. Mit seinem Sieg beim letzten Worldcup in Lenzerheide war der Fluch gebrochen. Der Brite war auch in Mont-Sainte-Anne und Vallnord nicht aufzuhalten.

zum Artikel