Showdown bei der WM in Val di Sole Showdown bei der WM in Val di Sole Showdown bei der WM in Val di Sole

Downhill-Weltmeisterschaft 2016 in Val di Sole: Vorschau

Showdown bei der WM in Val di Sole

  • Adrian Kaether
 • Publiziert vor 5 Jahren

Nach der Generalprobe beim Worldcup-Finale in Vallnord steht nun die Weltmeisterschaft 2016 für die Downhiller an. Die besten Chancen haben Rachel Atherton, Danny Hart und Aaron Gwin.

Der Worldcup in Vallnord war die Generalprobe, die, Regen sei Dank, sehr zugunsten von Danny Hart ausging. Am nächsten Wochenende steht nun die Weltmeisterschaft im Downhill im italienischen Val di Sole an. Es ist das letzte und gleichzeitig das wichtigste Rennen der Saison, hier wird jeder alles geben. Auf Punkte, Platzierungen oder Verletzungsgefahr wird keine Rücksicht mehr genommen, denn das nächste große Rennen findet erst 2017 statt.

Rachel Atherton in der Favoritenrolle

Red Bull Content Pool Rachel Atherton war in dieser Saison nicht zu schlagen. Ändert sich das in Val di Sole?

Bei den Damen ist Rachel Atherton eindeutig in der Favoritenrolle. Sie hat in dieser Saison jedes Rennen gewonnen, an dem sie teilgenommen hat und damit bereits die perfekte Worldcup-Saison eingefahren. Allerdings sagte sie selbst im Interview, sie fürchte sich schon ein bisschen vor dem Moment, an dem ihr Glück und damit ihre Siegessträhne ein Ende finden würde. Kein Problem aus unserer Sicht, denn Glück ist bei ihren überlegenen Leistungen wohl nur selten im Spiel.

Gefährlich könnten ihr in Val di Sole allerdings trotzdem einige Damen werden. Tahnee Seagrave war die gesamte Saison über schnell, in Vallnord konnte sie allerdings wegen eines Crashs im Training nicht 100 Prozent geben. Das wird in Val di Sole anders sein. Ähnlich steht es mit Myriam Nicole. Auch sie hat immer wieder mit ihrer Gesundheit zu kämpfen, für Val di Sole sieht es jedoch gut aus. Die Dritte im Bunde ist Tracey Hannah. Die Australierin ist Spezialistin für rutschige und staubige Bedingungen sowie für steile und schnelle Tracks. All das kommt ihr in Val di Sole sicherlich zu Gute.

Danny Hart gegen Aaron Gwin

Red Bull Content Pool Danny Hart hatte seit seinem Weltmeistertitel in Champéry 2011 kein großes Rennen mehr gewonnen. Mit seinem Sieg beim letzten Worldcup in Lenzerheide war der Fluch gebrochen. Der Brite war auch in Mont-Sainte-Anne und Vallnord nicht aufzuhalten.

Im Downhill der Männer war zuletzt Danny Hart die entscheidende Macht. Die letzten drei Rennen, Lenzerheide , Mont-Sainte-Anne und Vallnord konnte der Brite für sich entscheiden. Auch er ist ein Spezialist für rutschige und steile Strecken und kann daher in Val di Sole sicherlich punkten. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Aaron Gwin wurde in Vallnord durch den Regen extrem ausgebremst und landete auf Platz 56, holte sich aber trotzdem den Titel des Worldcup-Champions. Dass der Amerikaner, der erst letzten Winter zu YT wechselte, jetzt auch heiß auf den WM-Titel ist, dürfte keinen überraschen.

Red Bull Content Pool Aaron Gwin auf dem Track in Lourdes Anfang des Jahres.

Ebenfalls durch den Regen in Vallnord ausgebremst wurde Top-Qualifier Troy Brosnan. Trotzdem war er nur gut 10 Sekunden langsamer als Sieger Danny Hart. Bei strömendem Regen und mehr als vier Minuten Rennzeit eine Leistung, die zeigt, welches Risiko der Australier für einen Sieg einzugehen bereit ist. Zwar hat Troy Brosnan erst ein Worldcup-Rennen gewonnen (Fort William 2014) doch die Chancen für den Australier stehen besser als je zuvor.

Red Bull Content Pool Troy Brosnan fuhr 2016 eine weitere Top-Saison. Einen Sieg konnte er zwar noch nicht holen, doch es sieht gut für ihn aus.

Die Konkurrenz ist groß im Downhill. Neben Brosnan, Hart und Gwin haben auch noch einige andere Fahrer beste Chancen auf den Titel. Nicht unerwähnt bleiben darf da natürlich der amtierende Weltmeister Loic Bruni , der seinen Titel verteidigen will, ebenso wie Greg Minnaar. Letztes Jahr wollte der Südafrikaner in Val di Sole zu viel und ging ein zu großes Risiko ein. In diesem Jahr wird er aus seinen Fehlern gelernt haben. In den Kampf um das Podium könnten sich außerdem noch einige junge Talente wie Luca Shaw, Loris Vergier oder vielleicht sogar der amtierende Junioren-Weltmeister Laurie Greenland einmischen.

Danny Hart nach seinem überraschenden Sieg bei der WM 2011 in Champéry. Schafft er es in Val di Sole wieder?

UCI Loic Bruni holte den Sieg bei der WM 2015 in Vallnord.

Wie immer überträgt Red Bull TV die Rennen live und im Replay. Der Live-Stream mit Kommentar von Rob Warner und Claudio Caluori beginnt am Samstag den 11. September um 12.30 Uhr.
Link.

Themen: Aaron GwinDanny HartDownhillRachel AthertonVal di SoleWM


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Downhill Worldcup 2016 #5 Lenzerheide: Rennbericht
    Danny Hart holt ersten Worldcup-Sieg

    11.07.2016Danny Hart zeigt dieses Jahr außerordentlichen Einsatz. Im fünften Rennen der Saison zahlte sich sein Engagement nun endlich aus. Rachel Atherton bekommt Konkurrenz von Tahnee ...

  • Video: Megavalanche Alpe d'Huez 2016
    Megavalanche: Legendärer 2600-hm-Downhill-Marathon

    14.07.2016Wenn sich Hunderte Mountainbiker beim Massen-Downhill Megavalanche Alpe d’Huez im Knäuel über die Schneefelder des Pic Blanc ins Tal stürzen, stockt einem der Atem. Hier das ...

  • Deutsche Meisterschaften Downhill 2016
    Rübesam und Hartenstern holen DM-Titel in Tabarz

    20.07.2016Mit einem unerwarteten Ergebnis ging die Downhill-DM 2016 in Tabarz zu Ende. Julius Sauer und Sandra Rübesam gewannen die Rennen der Elite-Klasse, Max Hartenstern brachte die ...

  • Porträt Greg Herbold – Downhill-Weltmeister Nr. 1
    Zu Besuch bei MTB-Legende Greg "H-Ball" Herbold

    03.06.2014Greg "HB" Herbold wollte nur Mountainbike-Weltmeister im Downhill werden. Er konnte nichts dafür, dass es die ersten Titelkämpfe der Bike-Geschichte waren. Jetzt ist er ein Held. ...

  • Downhill-Worldcup-Finale in Vallnord (AND) 2016
    Danny Hart schafft den Hattrick

    06.09.2016Erst staubte es, dann regnete es beim Worldcup-Finale der Downhiller in Vallnord. Rachel Atherton ließ sich nicht irritieren und Regenspezialist Danny Hart kam das schlechte ...

  • Eurobike 2016: Profi-Bikes
    Olympia- und Profi-Bikes von der Messe

    03.09.2016Rennsport wird bei vielen Fahrradfirmen groß geschrieben. Die Athleten präsentieren nicht nur die Bikes des Sponsors, sondern helfen oft auch bei der Entwicklung mit. Hier die ...

  • CNC-gefrästes Freeride-Bike Ribisu
    Ribisu: CNC-Skulptur aus 100 Kilogramm Aluminium

    28.07.2014Ribisu – ein Kunstwerk auf zwei Rädern. Der filigrane Rahmen in Fachwerk-Bauweise ist aus dem Vollen gefräst und gut für bis zu 220 Millimeter Federweg.

  • Test Enduro-Bikes 2014: Top-Enduros im Vergleich
    Enduro-Test: Die besten Bikes mit 160 Millimetern

    16.12.2014Im ersten Vergleichstest treten die Top-Enduro-Bikes der Saison 2015 gegeneinander an. BIKE hat elf Top-Modelle mit 160 Millimeter Federweg in Labor und Praxis getestet.

  • Vali Höll: Downhill-Talent im PULS Team Playground
    Team Playground mit Vali Höll

    02.02.2017Die Österreicherin Valentina Höll gilt als größtes Nachwuchstalent im Downhill überhaupt. Jetzt hat sie sich dem Actionteam des bayrischen Jugend-Radiosenders PULS angeschlossen.

  • Interview Jürgen Beneke
    Kennen Sie noch Jürgen Beneke?

    27.08.2004Wenn es steil bergab ging, ging es für Jürgen Beneke steil bergauf. 1993 gewann der Freiburger die Gesamtwertung des Downhill-Worldcups. Heute lebt er mit seiner Frau in der Nähe ...

  • Teamfahrer gesucht – Nicolai vergibt Sponsor-Pakete für 2014

    22.11.2013Wer träumt nicht davon, ein Jahr als Teamfahrer mit echtem Profi-Material unterwegs zu sein? Nicolai sucht noch bis zum 15. Januar Kandidaten für das Co-Factory-Team in den ...

  • Neuheiten 2016: YT Capra Carbon & Tues
    YT Industries zeigt Capra CF und Tues für 2016

    14.01.2016Der Forchheimer Direktversender gibt 2016 weiter Gas. Nun präsentiert YT Industries sein Carbon-Enduro Capra CF und das Big-Bike Tues für die kommende Bike-Saison.

  • UCI MTB Downhill-Worldcup 2019 Leogang: Rennbericht
    Nina Hoffmann auf Rang zwei! Sieg für Hannah und Bruni

    11.06.2019Für 2019 wurde die schnelle Strecke von Leogang deutlich technischer gestaltet. Im Herrenrennen blieb es spannend bis zum Schluss, bei den Damen konnte Nina Hoffmann bis auf Platz ...

  • BIKE Race Offensive: Marcus Klausmanns Downhill Tagebuch #2

    03.07.2014In Schladming wollte Marcus Klausmann sein Comeback feiern. Ein platter Reifen in der Qualifikation machte ihm aber einen Strich durch die Rechnung.

  • BIKE Festival Willingen 2017: Impressionen Tag 1
    Tag 1 bei Deutschlands größtem BIKE Festival

    19.05.2017Pünktlich zum Start des Ziener BIKE Festivals Willingen schloss der Himmel seine Schleusen, aber nur kurz. Auf der Expo und der Downhill-Strecke war trotzdem einiges los. Die ...