Der Niederländer Wilfred van de Haterd stürzte ebenfalls und beendete das Rennen in der Masters-Kategorie auf Platz sechs.

zum Artikel