Deutsche Meisterschaft Marathon 2018 Kirchzarten

Gold für Spitz und Schelb bei Marathon-DM

  • Adrian Kaether
 • Publiziert vor 2 Jahren

Am vergangenen Wochenende wurde in Kirchzarten die Deutsche Meisterschaft im Sprint und Marathon ausgetragen. Schelb und Spitz siegten auf der Langdistanz. Hier unser Bericht zum Wochenende.

Auch in seiner zwanzigsten Auflage scheint der Black Forest Ultra Marathon nichts von seinem Charme verloren zu haben. Mit der Deutschen Meisterschaft im Sprint und Marathon als zusätzlichem Publikumsmagneten zählten die Veranstalter am letzten Sonntag in Kirchzarten im Schwarzwald fast 5000 Starter aus 18 Ländern und über die gesamte Strecke verteilt etwa 20000 Zuschauer.

Sabine Spitz mit souveränem Start


Bei den Damen ging Sabine Spitz als Favoritin in das 77 Kilometer lange Rennen um die deutsche Meisterschaft. Und die deutsche Cross-Country Legende enttäuschte nicht. Zwar war die Saison bislang etwas durchwachsen verlaufen, doch in Kirchzarten lief alles glatt. Schon im ersten langen Anstieg nach Hinterzarten konnte Spitz fast eine Minute auf die Verfolger herausfahren.


In der Mitte des Rennens stellten sich jedoch erste Anzeichen von Krämpfen ein, Sabine Spitz musste das Tempo etwas drosseln und so bot sich die Chance für die Saarländerin Silke Ulrich noch einmal zu Spitz aufzuschließen. Es half jedoch nichts. Die Olympiasiegerin von Peking zeigte sich souverän und konnte Ulrich bis zuletzt ausreichend auf Abstand halten. Zwar lagen am Ende nur 18 Sekunden zwischen der 46-jährigen WiaWis Fahrerin und ihrer Konkurrentin, doch die Goldmedaille trägt damit trotzdem eindeutig Sabine Spitz nach Hause. Silke Ulrich wurde Zweite, Kim Anika Ames trägt Bronze nach Hause.

Das Podium der Damen: Silke Ulrich, Sabine Spitz und Kim Anika Ames (von links).

Julian Schelb setzt sich durch


Bei den Herren galt es für den Titel des deutschen Marathonmeisters sogar die Langdistanz "Ultra" zu bewältigen. 114 Kilometer, 3170 Höhenmeter mussten die Kandidaten dabei abspulen. Und lange war überhaupt nicht klar, wer hier zum Titel fahren würden könnte. Noch bei Kilometer 45 bestand die Spitzengruppe aus 20 Fahrern, erst ab etwa Kilometer Nummer 70 begannen sich einzelne abzusetzen, darunter Markus Kaufmann, Jochen Käß, Simon Stiebjahn, Georg Egger und Julian Schelb während Tim Böhme und Karl Platt mit Plattfüßen zurückfielen und die verlorene Zeit nicht mehr aufholen konnten.


Jetzt begannen sich die Top-Fahrer gegenseitig abzutasten. Immer weiter wurde das Tempo gepusht, Käß und Egger mussten abreißen lassen. Am Ende konnte Julian Schelb sich in der Flachetappe und den letzten Kurven gegen Kaufmann und Stiebjahn durchsetzen, auch weil letzterem nach einem Radwechsel schon zu Beginn des Rennens der größte Gang fehlte. Es ist der erste Sieg für Schelb und ein echter Lichtblick in einigen Jahren, in denen eine Pollenallergie schon fast das endgültige Aus der Profikarriere für den Breisacher bedeutet hätte. Simon Stiebjahn wurde Dritter, Platz Zwei ging an Markus Kaufmann.

Das Podium der Herren: Markus Kaufmann, Julian Schelb und Simon Stiebjahn.

Alle Ergebnisse finden sie auf der Website der UCI und unter diesem Link sowie demnächst auch auf der Website des Black Forest Ultra Marathons.

Sprint DM: Sieg für Gegenheimer und Schrievers


Übrigens: Bei der Sprint DM am Freitagabend siegten Favorit Simon Gegenheimer und überraschenderweise Lia Schrievers. Die 20-jährige Bayerin konnte sich durch einen guten Start im Finale zunächst an die Spitze setzen und wehrte dann eine Attacke von Marion Fromberger erfolgreich ab. Nadine Rieder und Elisabeth Brandau hatten als die Platzhirsche im Finale das Nachsehen. Beide erwischten keinen guten Start und mussten die jungen Fahrerinnen am Ende ziehen lassen.


Im Rennen der Herren gewann Simon Gegenheimer souverän, David Horvath und Julian Schelb holten Silber und Bronze. Niklas Schehl musste sich mit Platz vier zufriedengeben und Luca Schwarzbauer gewann das kleine Finale und damit den Kampf um Platz fünf.

Themen: Marathonmarathon dmRennberichtSabine SpitzSimon StiebjahnUltra


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Marathon-EM 2018 Spilimbergo
    Medvedev und Dahle Flesjå holen EM-Titel

    24.04.2018

  • Video-Rückblick FSA BIKE Festival Garda Trentino 2018
    Highlight-Video vom BIKE Festival Riva

    03.05.2018

  • Black Forest Ultra Bike Marathon 2018
    „Volle Hütte“ bei der Jubiläumsauflage

    30.05.2018

  • World Games of Mountainbiking 2018
    Auf nach Saalbach zur "Hobby-WM"

    12.06.2018

  • Mitgefahren: Belgian Mountainbike Challenge
    Auf den Spuren von Eddy Merckx

    30.05.2018

  • Ortler Bike Marathon 2018
    Mitgefahren: Ortler-Marathon im Vinschgau

    11.06.2018

  • Marathon-Special 2014: Alles für Langstrecken-Fahrer
    Mountainbike-Marathon: Technik, Taktik, Training

    21.03.2014

  • Algarve Bike Challenge 2017
    Tavira Blues

    21.03.2017

  • Test 2016: Race-Hardtails
    10 der schnellsten MTB-Hardtails im Test

    28.10.2015

  • BIKE Junior Team: Carpathian MTB Epic – Teil 3
    Die erste Etappe: 2700 Höhenmeter und die „Wand“

    18.08.2018

  • Test 2018: Kross Level 13.0
    Kross Level 13.0 im BIKE-Test

    02.10.2018

  • Maxxis BIKE Transalp 2019 – Blog
    Die Vorgeschichte: Manchmal werden Wünsche wahr

    07.07.2019

  • Focus Vamp

    30.06.2008

  • Centurion Backfire LRS Hydro

    15.04.2009

  • MTB WM Leogang 2020 Tag 3: Rennbericht
    Pidcock holt U23-Titel – Höll mit Quali-Bestzeit

    09.10.2020