Der Favorit für morgen: Christian Textor sah im Training unspektakulär aber schnell aus.

zum Artikel