Aaron Gwin wechselt zu YT – die Hintergründe Aaron Gwin wechselt zu YT – die Hintergründe Aaron Gwin wechselt zu YT – die Hintergründe

Deshalb fährt Aaron Gwin 2016 für YT Industries

Aaron Gwin wechselt zu YT – die Hintergründe

  • Adrian Kaether
 • Publiziert vor 6 Jahren

Dass Aaron Gwin zu YT wechselt, hatten wir bereits berichtet. Nun blicken wir hinter die Kulissen, wie der amerikanische Downhill-Superstar zum kleinen deutschen Versender kam.

Nach haarsträubenden Gerüchten und reichlich Verwirrung ist es nun endlich offiziell: Downhill-Superstar Aaron Gwin wechselt zu YT Industries. Für die meisten wird das keine Neuigkeit mehr sein, denn neben dem Aufruhr in den sozialen Netzwerken in den vergangenen Tagen, hatte auch unser Schwestermagazin FREERIDE schon vor einem Monat vorrausgesagt, dass Aaron Gwin zum Forchheimer Direktversender wechseln würde. Neben YT wird der US-Boy in der kommenden Saison noch von Fox, e*thirteen, Alpinestars, Onza und vielen mehr gesponsert werden.

YT Industries Nicht nur das YT-Bike wirbelt hier Staub auf.

Von Specialized zu YT: Warum?

Aber warum eigentlich? Warum wechselt der Worldcup-Gesamtsieger von einem Marktriesen wie Specialized zum aufstrebenden, aber immer noch kleinen Team von YT? Das hat mehrere Gründe: „Es ist normal für Athleten jeden Sports, das Team oder die Firma zu wechseln. Nicht weil man nicht mehr zusammen weitermachen möchte, sondern weil entweder das Team oder der Athlet den jeweils anderen nicht mehr nach dessen Vorstellung wertschätzt", kommentierte Gwin sein Vertragsende bei Specialized.

Wertschätzung scheint überhaupt ein wichtiges Thema für Aaron Gwin zu sein. Dabei spielt natürlich Geld eine Rolle, aber nicht nur, wie er im Interview mit Pinkbike verlauten ließ. Auch persönliche Wertschätzung und die Möglichkeit, Feedback zu den Produkten zu geben, sei ihm wichtig. Zudem legt er Wert darauf, dass die Firma auch auf sein Feedback zu ihren Produkten reagiert. Beides ist wohl bei Specialized nicht mehr der Fall gewesen.

Passt die Geometrie? Check!

YT Industries Das Tues und Aaron Gwin haben offensichtlich schon gut zueinander gefunden. Denn wer sein Bike liebt ...

YT dagegen hat sich sofort bei Aaron Gwin gemeldet, als die ersten Gerüchte aufkamen, dass Gwin Specialized verlassen würde. Zwar war das Worldcup-Team von YT eigentlich erst für die Saison 2017 geplant, doch die Möglichkeit, den 14-fachen Worldcup-Sieger zu verpflichten, beschleunigte den Prozess wesentlich. Durch Cam Zink hatte Aaron Gwin immerhin schon von YT – dem Versender aus dem fränkischen Forchheim – gehört, doch selbst gefahren war Gwin bis dahin noch nie eines. Natürlich checkte er als allererstes auf der Website das Downhill-Bike von YT, das Tues, insbesondere im Hinblick auf die Geometrie. Und war positiv überrascht.

„Wirklich jede geometrische Veränderung, die ich an meinem alten Bike haben wollte, war hier schon passiert. Ich musste einfach lachen. Es war das Gwin-Bike schon bevor ich überhaupt einen Meter gefahren war", soll er gesagt haben. Auch der persönliche Kontakt zum Team scheint sehr positiv. Auf Gwins Frage, ob die Firma denn sein Feedback zum Bike nicht nur anhören, sondern auch umsetzen würde, reagierte man bei YT verblüfft. Natürlich werde man auf das Feedback eingehen, dass sei ja einer der wesentlichen Gründe, warum man überhaupt mit Aaron Gwin arbeiten wollte.

Neben Aaron Gwin selbst wird noch der junge Spanier Angel Suarez im Worldcup für YT mitmischen und sich als Protegé vielleicht auch den ein oder anderen Kniff bei seinem erfahrenen Teamkameraden abschauen. In den Freeride-Events werden weiter Cam Zink und Andreu Lacondeguy die YT-Fahne hochhalten. Die Stunde der Wahrheit wird für das neue Team dann am 9./10. April beim DH World Cup in Lourdes schlagen.

YT Industries Aaron Gwin scheint die Geometrie des Tues wie auf den Leib geschneidert zu sein.

Themen: Aaron GwinDownhillGreg MinnaarSpecializedWorld CupYT Industries


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Downhill Worldcup 2015 #2 in Fort William
    Altmeister Greg Minnaar holt 17. Worldcup-Sieg

    09.06.2015Der Downhill-Worldcup in Fort William war ein wahres Feuerwerk an Überraschungen. Favoritin Emmeline Ragot stürzte, ebenso wie Manon Carpenter. Greg Minnaar feierte ein ...

  • Downhill Worldcup 2015 #3 in Leogang
    Sensationell: Gwin siegt ohne Kette

    15.06.2015An diesen Downhill-Worldcup in Leogang wird man sich lange erinnern: Nicht wegen Rachel Athertons zweitem Saisonssieg, sondern weil US-Star Aaron Gwin trotz gerissener Kette allen ...

  • Einzelstücke: YT-Rahmen von Rampage-Stars auf Ebay
    YT versteigert Rahmen zugunsten von Paul Basagoitia

    26.10.2015YT Industries versteigert die Rahmen der Rampage-Stars Lacondeguy, Zink, Granieri sowie McGarry und sammelt so Geld für die Behandlung von Paul Basagoitia, der sich bei einem ...

  • Teamwechsel bei der schnellsten Downhill-Familie der Welt
    Die Athertons wechseln zu Trek

    16.11.2015Nach Commencal und GT wechseln die Athertons für die kommende Saison zusammen mit Taylor Vernon zu Trek. Aber können die Athertons mit dem Session überhaupt noch schneller werden?

  • Teamwechsel für 2016
    Prominente MTB-Racer wechseln für 2016 die Teams

    11.01.2016Dass Ghost und Lapierre ihre Downhill-Teams nicht fortführen, ist schon länger klar. Klausmann wechselt zu Nox, Bruni und Vergier zu Specialized. Auch im Cross Country gibt es ...

  • Neuheiten 2016: YT Capra Carbon & Tues
    YT Industries zeigt Capra CF und Tues für 2016

    14.01.2016Der Forchheimer Direktversender gibt 2016 weiter Gas. Nun präsentiert YT Industries sein Carbon-Enduro Capra CF und das Big-Bike Tues für die kommende Bike-Saison.

  • Test 2022: YT Capra 29 Core 4
    Carbon-Enduro: YT Capra 29 Core 4 im Test

    29.09.2021Sieben Jahre nach dem ersten YT Industries-Enduro Capra musste sich nun die neueste Ausbaustufe Capra MK3 aus Carbon im BIKE Labor- und Praxistest bewähren.

  • UCI MTB Weltmeisterschaft 2021 Val di Sole: Vorschau
    Val di Sole: WM-Vorschau & Favoriten

    24.08.2021Sechs Disziplinen in fünf Tagen: Mit der UCI MTB Weltmeisterschaft im italienischen Val di Sole fiebert die Rennsport-Gemeinde dem zweiten Saisonhöhepunkt 2021 entgegen.

  • Dauertest 2007: Teil 2

    20.01.2008Eine lange Dauertest-Saison neigt sich gen Ende. Unsere große Inspektion deckt die Schwachstellen von Bikes und Parts auf. Im zweiten Teil unseres Dauertests: Bergamont, Focus, ...

  • Specialized Epic Expert Carbon und Epic Expert

    31.07.2009Der Hinterbau der Epics ist der ideale Partner bei schnellen Antritten. Der Griff zur Carbon-Version spart 250 Gramm Gewicht und bringt Pluspunkte bei der Steifigkeit.

  • Specialized Demo 7

    28.02.2008FAZIT: Bergauf und auf gewellten Trails geht nix oder wenig, doch überall, wo die Schwerkraft beschleunigt, hat das “Demo” die Nase vorne.

  • Specialized 2022: S-Works Exos EVO / XC-Reifen
    Worldcup-erprobte Produkte für Racer

    10.06.2021Im Cross-Country-Worldcup von Weltmeister Jordan Sarrou gefahren, nun für jedermann erhältlich: Specialized bringt neue S-Works-Schuhe und XC-Reifen mit neuen Profilen und ...

  • Specialized Rookies Cup #4 2017 in Serfaus-Fiss-Ladis
    Sieg um 0,07 Sekunden

    08.08.2017Wir sind sprachlos: Was die Downhill-Youngsters in Serfaus-Fiss-Ladis am ersten Renntag aufs Parkett zimmerten hatte eindeutig Worldcup-Niveau. Kurzer Bericht mit Highlights-Clip ...

  • Test: Transalp-Bikes 2012

    30.10.2012Die Fahndung nach dem besten Transalp-Bike läuft. Das Casting für unseren Acht-Tage-Extremtest überstanden nur acht von 25 gepimpten Modellen. Die mussten sich beim Recall über ...

  • MTB-Training: Serie mit Nina Hoffmann
    Fit wie Nina - Teil 1 bis 3 jetzt online

    11.04.2021Deutschlands schnellste Downhillerin Nina Hoffmann hat sich an die Weltspitze vorgekämpft. In unserer dreiteiligen Serie verrät sie, mit welchem Training sie das geschafft hat.