Decathlon Deutschland Filialen Decathlon Deutschland Filialen

Decathlon expandiert in Deutschland

Decathlon in Deutschland auf Vormarsch

Stefan Loibl am 04.09.2018

13 neue Filialen will der französische Sportartikel-Riese Decathlon in diesem Jahr in Deutschland noch eröffnen. Unter anderem in Köln und Dresden, nächstes Jahr sollen Berlin und München folgen.

Der französische Sportartikelhersteller- und vertreiber Decathlon expandiert weiter in Deutschland. Noch in diesem Jahr sollen 13 weitere Filialen folgen, unter anderem sollen Standorte in Dresden, Leipzig, Hamburg, Dortmund und Köln eröffnet werden. Mit bereits 53 Filialen deutschlandweit gehört Decathlon derzeit zu den größten Sporthändlern in Deutschland. Durch die Eröffnungen sollen insgesamt  knapp 350 neue Arbeitsplätze regional geschaffen werden. Dieses Jahr eröffnete das Sportunternehmen bereits drei neue Filialen in Karlsruhe, dem Frankfurter Nordwestzentrum sowie dem Berliner Hauptbahnhof.

Alleine in Köln sollen bis zum Ende des Jahres zwei weitere Filialen eröffnet werden – im Einkaufszentrum DuMont Carré und in Chorweiler. Eine schon lange anstehende Eröffnung steht nun endlich konkret fest. Dresden öffnet am 20. September 2018 die Pforten für alle sportbegeisterten Kunden. Dies ist erfreulich, da diese Eröffnung schon länger ansteht und bei einer Umfrage von Unternehmensseite diesbezüglich gefragt wurde, wo genau sich die Kunden eine neue Filiale wünschen: Dresden ging dabei als deutlicher Sieger hervor. 

Decathlon Deutschland Filialen

Diese Neueröffnungen plant Decathlon bis zum Frühjahr 2019.

Die Expansionspläne für das neue Jahr 2019  sehen vor, dass Decathlon unter anderem mit zwei weiteren Filialen in die Bundeshauptstadt Berlin und einem weiteren Store nach München in die Theresienhöhe kommen möchte. Das gesamte Sortiment von Decathlon umfasst 35000 Sportartikel in mehr als 70 Sportarten, dazu zählen auch Fahrrad und Mountainbike. Die Produkte werden in mehr als 45 verschiedenen Ländern hergestellt. Die Fahrräder und Mountainbikes werden im im französischen Lille entwickelt.

Stefan Loibl am 04.09.2018