De Bertolis ist zurück: Sieg in Ischgl mit Rekordzeit De Bertolis ist zurück: Sieg in Ischgl mit Rekordzeit De Bertolis ist zurück: Sieg in Ischgl mit Rekordzeit

De Bertolis ist zurück: Sieg in Ischgl mit Rekordzeit

  • Martin Platter
 • Publiziert vor 12 Jahren

Die Weltmeisterschaften rücken näher und die Schweizer kommen immer besser in Form. Das hat sich am Sonntag nicht nur auf dem Berner Gurten gezeigt. Am Ischgl Bike Race wurde Urs Huber hinter dem Marathon-Weltmeister von 2004, Massimo de Bertolis und Europameister Alban Lakata Dritter. De Bertolis unterbot den bisherigen Streckrekord gleich um 20 Minuten. Antonia Wipfli gewinnt die Langdistanz bei den Frauen und Erika Dicht über mit Mitteldistanz.

Auf der supersteilen Strecke, die über 79 Kilometern Länge 3820 Höhenmeter auf sich vereint, setzte sich in der zweiten Steigung unter dem Tempodiktat des in Italien gemeldeten Russen Alexey Medvedev eine Spitzengruppe mit Vorjahressieger Alban Lakata, Massimo de Bertolis, Hannes Pallhuber sowie den beiden Stöckli-Teamfahrern Urs Huber und Thomas Zahnd ab. Von 1300 Metern ging es hinauf auf knapp 2900 Metern in lediglich zwölf Kilometern. «Wenn der Anstieg gerade mal nicht steil war, war er supersteil», beschreibt Huber.

Oben angekommen, bog zur Überraschung des Aargauers der ganze Tross auf die lange Runde ein. Für den Marathon-Seriensieger begann nun eine Odyssey, denn er kannte die Strecke nicht weiter – und verkalkulierte sich prompt. «In der Ferne sah ich die Bergstation einer Bahn und ein paar Zuschauer. Ich dachte, es sei der Gipfel und biss mich in der Gruppe fest. Oben angekommen, folgte nach einer kurzen Abfahrt jedoch nochmals eine Wand von Steigung. Damit hatte ich nicht gerechnet und musste die Spitzengruppe ziehen lassen, denn ich hatte meine ganze Energie auf den vermeintlichen Gipfel gerichtet», beschreibt Huber seine Taktik.

Die Kontrahenten nutzten die Gelegenheit und zogen davon. Dem Tempoforcing von De Bertolis und Lakata waren im Finale auch Pallhuber und Medvedev nicht gewachsen. Huber und Zahnd schafften es in der letzten Steigung noch, die beiden Zurückfallenden einzuholen und stehenzulassen. Während Huber das Ziel als Dritter erreichte, hatte Zahnd drei Kilometer vor dem Ziel einen Platten. Nach erfolgloser Reparatur legte er die letzten zweieinhalb Kilometer zu Fuss zurück. Dabei fiel er auf den achten Platz zurück und handelte sich einen happigen Muskelkater ein.

Dennoch war Zahnd zufrieden mit seiner Leistung: «Die Rennpause hat gut getan. Ich hatte gute Beine und konnte das hohe Tempo in den Steigungen mitgehen. Das stimmt mich optimistisch für die bevorstehende Bikemarathon-WM in zwei Wochen in Graz.» Auch Huber war mit der Standortbestimmung nach vier rennfreien Wochen zufrieden. «Ich konnte in den steilsten Steigungen mit den WM-Topfavoriten mithalten. Das gibt Selbstvertrauen. Als letzter Leistungsvergleich vor der Marathon-WM folgt nun am kommenden Wochenende die Eiger Bike Challenge, zu der sich auch Weltmeister Christoph Sauser angemeldet hat.

Bemerkenswert bei den Ergebnissen der Frauen war der grosse Vorsprung von Antonia Wipfli. Um mehr als zehn Minuten distanzierte die Seedorferin die zweitplatzierte Elena Giacomuzzi.

Auf der Mitteldistanz bestritt die zweitplatzierte Sarah Koba am folgenden Tag noch die Swiss Bike Trophy auf dem Berner Gurten und wurde beachtliche Sechste.


Resultate

Männer (79 km): 1. Massimo de Bertolis (It) 3:52:18. 2. Alban Lakata (Ö) 0:29. 3. Urs Huber (Jonen) 4:57. 4. Johann Pallhuber (It) 6:18. 5. Alexey Medvedev (It) 8:15. 6. Jakob Nimpf (It) 11:08. 7. Mauro Bettin (It) 14:26. 8. Thomas Zahnd (Noflen) 17:03. 9. Heinz Verbnjak (Ö) 22:35. 10. Michael Binder (Ö) 24:19.

Frauen (79 km): 1. Antonia Wipfli (Seedorf, UR) 4:47:13. 2. Elena Giacomuzzi (It) 10:24. 3. Monika Schachl (Ö) 20:06.

Frauen (48 km): 1. Erika Dicht (Klosters Dorf) 2:30:23. 2. Sarah Koba (Sargans) 5:25. 3. Barbara Kaltenhauser (De) 16:32. 4. Renata Bucher (Littau) 20:44.

Themen: De BertolisIschgl


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Gewinnspiel Ischgl Ironbike 2016
    Sichere Dir einen Startplatz für den Ischgl Ironbike!

    04.07.2016Stell’ Dich dem Ironbike! Wir verlosen zehn Startplätze für den Ischgl Ironbike-Marathon 2016 am 6. August und zehn Plätze für den nächtlichen Hillclimb auf die Idalp – die ...

  • Top 10 Freeride-Reviere für Mountainbiker
    Die 10 schönsten Freeride-Reviere

    20.09.2018Supertrails mit Lift: keine Zeit und Kraft mit dem Aufstieg verschwenden, sondern nur ein paar Euro für den Lift. In diesen MTB-Regionen brauchen Sie volle Körperbeherrschung fürs ...

  • Ischgl Leseraktion: Gutscheine + Silvretta Card
    1000 Gutscheine für Ischgl zu gewinnen

    01.06.2016Im August 2016 findet in Ischgl erstmals das Ironbike Festival statt. Wir verlosen unter BIKE-Lesern 1000 Übernachtungsgutscheine im Wert von je 40 Euro. Obendrauf gibt's die ...

  • 48 Seiten BIKE Special: Alpen-Guide

    11.03.201317 absolute Top-Touren in den schönsten Revieren der Alpen: Engadin, Piemont, Zugspitzarena, Grindelwald, Ruhpolding, Latsch, Kaltern, Laax, Garmisch, Serfaus, Dolomiten, ...

  • Verlosung: Ischgl Overmountain Challenge

    03.07.2014Die Ischgl Overmountain Challenge gilt als inoffizielle Europameisterschaft im Enduro. Wir verlosen ein exklusives Startpaket für das Enduro-Top-Event.

  • Singletrailcamp Ischgl von RideOn und bikeactivities

    30.06.2011Für das von Andi Löhr (RideOn) und Björn Porsche (bikeactivities) organisierte Fahrtechnikcamp stehen zwei Termine Ende Juli 2011 zur Wahl, um die Singletrails im Paznaun rund um ...

  • Ischgl: E-Bike Weltmeisterschaft für jedermann
    E-MTB WM für alle

    29.06.2021Bei der E-Bike-Weltmeisterschaft vom 13.-14. August in Ischgl können Biker aller Fitness-Levels beim Kampf gegen die Zeit Rennluft schnuppern.

  • Ischgl Overmountain Challenge: Favoritensieg beim Prolog

    14.09.2014Das hochkarätige Teilnehmerfeld bei der Ischgl Overmountain Challenge 2014 (IOC) sorgte bereits beim Prolog am Samstag für ein spannendes Rennen. Dabei konnte Jérôme Clementz vom ...

  • BIKE Revierguide: Mountainbike-Touren rund um Ischgl
    Österreich: MTB-Revierguide Ischgl

    26.04.2012In der hochalpinen Welt des Paznauntals wickeln sich die Trails um Gipfel, Grate und Kämme. Viele wurden für Biker in Form gebracht, einige ganz frisch gezogen. MTB-Genuss ...