Canyon Lux CF 29: neues Carbon Race-Fully Canyon Lux CF 29: neues Carbon Race-Fully Canyon Lux CF 29: neues Carbon Race-Fully

Canyon Lux CF 29: neues Carbon Race-Fully

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 9 Jahren

Mit dem Lux CF 29 stellt Canyon ein leichtes Race-Fully auf die Laufräder, das auch abseits der Rennstrecken mit komfortabler Geometrie und agilem Handling begeistern soll.

Zwischen dem Hardtail Grand Canyon CF und dem All-Mountain-Fully Nerve CF klaffte bisher eine Lücke im Sortiment des Koblenzer Versenders. Diese soll nun das Lux CF 29 schließen und die besten Eigenschaften der beiden Modelle verbinden.

Canyon LUX CF 29

7 Bilder


Der Rahmen

Der Monocoque-Rahmen des Lux bringt mit 1820 Gramm rund 100 Gramm weniger auf die Waage, als der große Bruder Nerve CF und bietet 100 Millimeter Federweg. Am Heck verzichtet Canyon aus Gewichtsgründen auf einen Horst Link. Dafür wurden flexende Sitzstreben konstruiert. Canyon nennt dieses System Flex Pivot. Damit bei Stürzen der Rahmen nicht beschädigt wird, verbaut Canyon am Oberrohr einen Lenkeinschlag-Begrenzer, eine Chain-Suck-Plate verhindert Schäden bei abspringender Kette. Alle fünf erhältlichen Modelle verfügen, für höhere Steifigkeit, über Steckachsen an Gabel und Heck. Zudem sind alle Rahmen für den Einbau einer absenkbaren Sattelstütze vorbereitet und, im Hinblick auf zukünftige Entwicklungen, mit einer Akku-Aufnahme an der Kettenstreben-Unterseite ausgestattet. Damit lässt sich ein Shimano Di2-Akku, zum Beispiel für den Betrieb des FOX iDC, sauber am Rahmen anbringen.


Geometrie und Fahrwerk

Mit seinem 70 Grad steilen Lenkwinkel soll sich das Lux agil auf winkligen Strecken bewegen. Beim Sitzwinkel kommt Canyon den Wünschen der Teamfahrer entgegen. Er beträgt steile 74 Grad. Damit soll der Fahrer ordentlich Schub bergauf generieren können. Die Kettenstreben fallen im Vergleich zum Grand Canyon CF SLX etwas länger aus. Somit soll sich einerseits der Federweg besser nutzen lassen, andererseits soll verhindert werden, dass das Vorderrad zu schnell abhebt. Das straff abgestimmte Fahrwerk arbeitet mit einer leicht progressiven Kennlinie. Da die Dämpfer im Vergleich zu einem 26-Zoll-Bike etwas softer ausfallen, verfügt das Lux über keinen vollständigen Lockout, sondern lediglich über eine sehr straffe Druckstufe.


Daten im Überblick

  • Rahmen-Gewicht ohne Dämpfer: 1820 Gramm
  • Lenkwinkel: 70 Grad
  • Sitzwinkel: 74 Grad
  • Ausfallenden: 142x12 Millimeter
  • Tapered Steuerrohr
  • Flexende Sitzstreben, kein Horst Link
  • Vorbereitet für Reverb-Stealth

Fünf Modelle werden erhältlich sein. Alle Bikes werden mit speziell auf 29er abgestimmten 2-fach-Kettenblättern ausgeliefert. Eine Version mit XX1 und einfach-Kettenblatt ist nicht erhältlich. Die Preise des Lux werden sich etwa zwischen 3000 und 5000 Euro bewegen. Genaue Angaben konnte Canyon zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht machen.

Weitere Infos auf www.canyon.com

Themen: CanyonLUX CF 29Marathon-FullyRace-Fully


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Eurobike 2017: Nicolai Saturn 11
    Nicolai Saturn 11: Marathon-29er mit Spezial-Geo

    23.08.2017Mit 120 Millimetern an der Front und 105 am Heck richtet sich das neue Nicolai Saturn 11 an Marathon-Fahrer und schnelle Trailbiker. Ungewöhnlich für ein Bike dieser Klasse fällt ...

  • Frankreich: Supertrail bei Nizza von Fabien Barel
    BIKE-Supertrail: Col du Savel in Südfrankreich

    10.04.2019Hinter Nizza schaukeln sich die Hügel zu den ersten Bergen von Blausasc auf. Die Heimat von Enduro-Ass Fabien Barel. Der liebt Vielseitigkeit, insbesondere auf seinem ...

  • Test 2016 – Frauenbikes: Canyon Nerve AL 9.0 SL WMN
    Canyon Nerve AL 9.0 SL WMN im Test

    30.10.2016Das Nerve für Frauen ist vielleicht am besten mit einem Alfa Romeo zu vergleichen: schick anzusehen, klotzt mit guter Ausstattung.

  • Canyon Strive ESX 9.0 SL

    15.07.2011Top ausgestattetes Leicht-Enduro mit großem Touren-Potenzial und spielerischem Handling. Bergauf wie bergab zählt der Hinterbau jedoch nicht zu den besten im Vergleich.

  • Canyon Offspring AL16 und 20 & Grand Canyon AL24
    Nachwuchs-Bikes von Canyon

    02.03.2017Der Koblenzer Versender bringt für die neue Saison drei neue Kinder-MTBs auf den Markt: Die Bikes in 16, 20 und 24 Zoll wollen mit sinnvollen Details und gutem ...

  • Prototypen beim MTB-Worldcup Stellenbosch
    Elektronische Sram Eagle – neues Race-Fully von Canyon

    13.03.2018Prototypen-Alarm beim MTB-Worldcup in Stellenbosch: Am Bike von Nino Schurter konnte man eine elektronische Sram Eagle-Schaltung sehen, das schwarze Canyon-Fully dürfte der ...

  • Interview Ines Thoma
    Enduro World Series Whistler: Ines Thoma im Interview

    27.08.2014Die Allgäuerin Ines Thoma (25) zählt zu Deutschlands schnellsten Enduro-Pilotinnen. Wir haben die Canyon-Teamfahrerin nach der Enduro World Series in Whistler befragt.

  • Testsieger 2019 in der Kategorie Marathon-Bikes
    Best of Test: Die 5 besten Marathon-Fullys von 2019

    12.12.2019Marathon-Fullys sind im Grunde Race-Hardtails mit hinten eingebauter Federung. Geometrie und Ausstattung beider Bike-Kategorien sind sehr ähnlich.

  • Test 2018: Bulls Wild Edge
    Bulls Wild Edge im BIKE-Test

    01.10.2018Mit dem Wild Edge gelingt es Bulls, ein spannendes MTB-Fully zu einem sehr akzeptablen Preis anzubieten. Wir haben das Marathon-Bike für 3000 Euro getestet.