Brett Rheeder gewinnt Red Bull Berg Line 2013

  • Sebastian Brust
 • Publiziert vor 8 Jahren

Die Sonne brannte vom Himmel, 20.000 Zuschauer tobten und nur noch ein Fahrer war am Start. Der Red Bull Berg Line 2013 entschied sich in letzter Sekunde. In dem spannungsgeladenen Gold-Event der FMB World Tour triumphierte Brett Rheeder vor Sam Pilgrim und Anton Thelander. Bester Deutscher: Peter Henke auf Rang sechs. Sehen Sie hier das Highlight-Video.

Die Stimmung war auf dem Höhepunkt, als sich Brett Rheeder auf den letzten Run des Tages vorbereitete. Der bis dahin Führende Sam Pilgrim (GBR) hatte mächtig vorgelegt und den ersten Durchgang für sich entschieden. Doch der 20-jährige Rheeder behielt die Nerven, lieferte mit fantastischen Trickkombinationen wie Flipwhips und Opposite Flipwhips den Lauf des Tages ab und holte sich knapp, aber verdient, den Sieg bei Red Bull Berg Line. ”Yeah! Das ist mein erster Sieg bei einem Gold-Event der FMB World Tour. Ich wusste, ich musste Alles geben, um noch vor Sam zu landen und ich bin froh, dass ich das geschafft habe.”

Brett Rheeder holt sich den Sieg beim Red Bull Berg Line 2013.

Sam Pilgrim, der Führenden der FMB World Tour Rangliste, landete trotz Backflip vom gigantischen Startturm oder einem Flip No-Hander über den ersten Kicker nur auf Platz zwei. Mit einem imposanten Flatspin über den großen Kicker sicherte sich der erst 18-jährige Schwede Anton Thelander Rang drei, der bisher größte Erfolg seiner Karriere.

Besonders erfreulich aus deutscher Sicht war das starke Abschneiden von Peter Henke aus Ingelheim. Schon letztes Jahr sorgte er mit einem sehr guten siebten Platz für Aufsehen. Dieses Mal  konnte er sich sogar noch steigern und landete am Ende auf einem ausgezeichneten sechsten Rang: „Ich bin total glücklich, dass meine Runs so gut geklappt haben. Die Stimmung war super und hat mich noch einmal richtig motiviert, hier mein Bestes zu zeigen.” Henke rutscht damit auf der  Rangliste der FMB World Tour  vor auf den achten Platz!

Der 20-jährige Peter Henke begeisterte Zuschauer und Juroren – Belohnung: Platz 6!

Weil der Start des Finales am Sonntag nach vorne verlegt wurde, fiel der angekündigte Live-Stream leider aus. Alle, die die komplette Action des Red Bull Berg Line noch einmal erleben möchten, finden beide Final-Läufe im  Replay des Webcats

Hier das finale Endergebnis Red Bull Berg Line 2013 im Überblick:

  1. Brett Rheeder - TREK - CAN - 94.67
  2. Sam Pilgrim - NS BIKES -  GBR - 93.67
  3. Anton Thelander - CANYON - SWE 88.33
  4. Thomas Genon - CANYON - BEL - 75.67
  5. Szymon Godziek - DARTMOOR - POL - 73.33
  6. Peter Henke - SCOTT - GER - 72.00
  7. Darren Berrecloth - SPECIALIZED - CAN - 68.33
  8. Jakub Vencl - ROSE - CZE - 59.67
  9. Martin Söderström - SPECIALIZED - SWE - 53.67
  10. Anthony Messere - MORPHEUS- CAN - 43.00
  11. Tomas Zejda - DARTMOOR - CZE - 21.00
  12. Cameron Zink - HYPER - USA - 17.33

Red Bull Berg Line 2013 Ergebnis

Themen: Berg LineFreerideRed BulSlopestyleWinterberg


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Lacondeguy gewinnt Berg Line (Video) – Alle Ergebnisse des iXS Dirt Masters im Überblick

    21.05.2012

  • BIKE Festival Garda Trentino 2013 – erster Tag
    20 Jahre BIKE Festival Garda Trentino 2013 - Tag 1

    03.05.2013

  • BIKE Festival Garda Trentino 2013
    20 Jahre BIKE Festival Garda Trentino 2013 - Tag 2

    04.05.2013

  • 20 Jahre BIKE Festival Garda Trentino 2013 - Tag 3

    08.05.2013

  • Red Bull Berg Line: Freeride-Spektakel in Winterberg

    16.05.2013

  • Audi Nines 2018 im Hunsrück
    Audi Nines: Ultimative Freeride-Session in Deutschland

    24.08.2018

  • Red Bull District Ride 2017: Rogatkin brilliert
    Erstmalig: 1440 in einem Slopestyle-Contest

    04.09.2017

  • Interview mit Nathalie Tanos
    „Ein emotionales Erdbeben“

    30.08.2020

  • Where the Trail Ends – Trailer zum Mountainbike-Filmhighlight

    17.09.2012

  • Porträt Vali Höll
    Vali Höll: Der Freeride-Star von morgen?

    15.04.2016

  • Buchtipp: Freeride – Moves, Tricks und Parks
    Tricks und Fahrtechnik der Freeride-Profis

    01.03.2012

  • Video: Road to Recovery
    Martin Söderström: "Road to Recovery"

    02.02.2015

  • Ethen Roberts landet "Scorpion Double Backflip" mit dem MTB
    Nitro Circus - World’s First Scorpion Double Backflip

    18.01.2016

  • Red Bull Rampage 2015: Rückblick
    Zwischen Talent und Wahnsinn: Rampage-Historie

    14.10.2015