Wer k. o. von den Touren war, konnte bei Worldcup-Mechniker Uwe am Schrauberkurs teilnehmen – natürlich im original Worldcup-Fahrerlager.

zum Artikel