Bike-Saison beendet, Cross-Saison gestartet

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 9 Jahren

Selbst in der Winterpause bleiben unsere Junior-Team-Fahrer im Rennmodus, nur auf einem anderen Sportgerät. Bei der Bayrischen Meisterschaft im Querfeldein/Radcross gewann Timo Holzschuher den Titel, Georg holte sich die Silbermedaille. Hier sind die Berichte:

Timo Holzschuher ganz oben auf dem Treppchen.


Erstes Crossrennen – erster Sieg: Bericht von Timo Holzschuher

Timo startete am vergangen Wochenende bei den Bayrischen Radcrossmeisterschaften in Mindelheim. Die Strecke war für Crossstrecken technisch anspruchsvoll, jede Runde 1,4 km lang mit 45 Höhenmetern.

In seinem ersten Crossrennen überhaupt musste Timo die Strecke achtmal zurücklegen. Er konnte vom Start weg das Tempo der Konkurrenz mitgehen und setzte sich dabei in einer Dreiergruppe fest. In der Mitte des Rennens konnte die Konkurrenz das Tempo erhöhen, Timo konnte zuerst nicht folgen. Nach zwei weiteren Runden fuhr Timo wieder in der Spitzengruppe zurück und nach einem geschickten Überholmanöver konnte er sich sogar wenige Meter absetzen. Nach weiteren zwei Runden fuhr Timo unangefochten, mit über einer dreiviertel Minute Vorsprung und einer Rennzeit von 19:45 Minuten, durchs Ziel und sicherte sich somit den Titel des Bayrischen Meisters im Radcross.


Bericht von Georg von der Bayerischen Meisterschaft Cross in Mindelheim am 30.10.11:

Am vergangenen Sonntag wurde die Bayerische Meisterschaft von meinem Heimatveren, dem VC Mindelheim ausgetragen. Die Strecke war rund 1,4 km lang und besaß 45 hm.
Auf den Start folgten 2 Kurven auf einem Schotterparkplatz, dann kamen 2 Hindernisse. Darauf folgte ein Wiesenanstieg dann ging es einige Meter auf einem Schotterweg entlang, dannach folgte dann eine Treppe, bergauf natürlich, wie beim Crossen üblich. Kurz darauf folgte dann eine schnelle Abfahrt und dann fuhr man wieder in den Start-/Ziel-Bereich ein.

Kurz nach dem Start fuhren Lukas Meiler, Adrian Auerbacher und ich vom Rest des Feldes weg, nach ein paar Runden flog Adrian ein Stück nach hinten Weg und hatte dann einen Defekt.
Lukas und ich fuhren dann bis zur siebten und vorletzten Runde zusammen, bis dann ein schneller Antritt von Lukas kam, bei dem ich nicht mitgehen konnte. Somit machte er in dieser Runde einige Meter gut. In der letzten Runde kam ich nochmal näher an ihn ran, es reichte aber nicht mehr zum Aufschließen.
Somit kam ich dann als 2. nach rund 40 min und einer 27 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit ins Ziel.
In der Wertung der Bayerischen Meisterschaft war ich dann 2. und in der der Schwäbischen 1.

Themen: Bayrische MeisterschaftBIKE Junior TeamRace


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Specialized-SRAM Enduro Series 2016 Saalfelden Leogang
    SSES #4 – Nasses Déjà-vu zum Saisonabschluss

    20.09.2016

  • Test: S.W.A.T.-Bikes für spezielle Einsätze – alles, außer gewöhnlich

    20.02.2014

  • Martin Gluth wieder erfolgreich

    26.05.2008

  • BIKE Junior Team bei der Deutschen Meisterschaft 2020
    Platz fünf für Pirmin Sigel bei der DM

    27.10.2020

  • BIKE Junior Team 2018: DM in St. Ingbert
    Bronze und Top-Platzierungen bei der DM

    27.07.2018

  • Enduro-Blog 2015 von Raphaela Richter #02
    SSES 2015 #1: Richter gewinnt in Treuchtlingen

    28.04.2015

  • Neuheiten 2016: Rock Shox SID
    Neue Rock Shox SID: Leichter, steifer, schneller

    29.04.2016

  • "Trailjagd" nähert sich zweitem Saisonhighlight
    Schnitzel-, Hörnli-, Knödeljagd. Oder doch Endurocamp?

    18.07.2018

  • BIKE beim 24h Race München 2015
    Unser Test beim 24h Race im Olympiapark München

    04.06.2015