• Fast wie in Formel 1 und Moto GP, leider ohne Grid Girl.
  • Wichtig beim Start: vor der ersten Kurve so weit wie möglich vorne sein.
  • Für die technisch schwere Strecke war das Fully die perfekte Wahl.
  • In den Downhills konnte ich immer wieder die Lücke zu Absalon verkleinern.
  • Bergauf ist Julien Absalon trotz seiner 34 Jahre immer noch eine Macht.
  • Keine Zeit für’s Panorama: Die Strecke in der Höhe verlangte mir alles ab.
  • Versönlicher Abschluss: Mit dem vierten Platz in der Weltcup-Gesamtwertung bin ich zufrieden.