Markus Bischoff, Oechsler (3D-Druck): "Die Krise hat vielen Firmen aufgezeigt, wie abhängig wir von Fernost sind. 3D-Druck in Deutschland macht Unternehmen flexibler und erspart ihnen lange Lieferzeiten. Doch das ist nicht alles. 3D-Druck lässt spezielle Verfahren zu – z. B. in Sachen Individualität. Wir drucken aktuell Sattelpolster für Specialized. Denkbar sind in Zukunft auch Griffe, Helme oder Schoner. Hierfür ist der 3D-Druck wie gemacht."

zum Artikel