Pirmin Sigel gewinnt Rennen der UCI Junior Series Pirmin Sigel gewinnt Rennen der UCI Junior Series Pirmin Sigel gewinnt Rennen der UCI Junior Series

BIKE Junior Team feiert Sieg zum Saisonauftakt

Pirmin Sigel gewinnt Rennen der UCI Junior Series

  • Ludwig Döhl
 • Publiziert vor 4 Jahren

Pirmin Sigel wollte ursprünglich nur zum Trainieren nach Südafrika reisen. Ganz nebenbei gewann er ein Rennen der UCI Junior Series.

Obwohl ich zum Saisonbeginn um die halbe Welt nach Südafrika geflogen bin, fühlte ich mich dennoch sofort wie zu Hause. Martin Gluth vom OMX Pro Team und ich reisten zusammen von München aus nach Südafrika. Angekommen im Mountainbike-Mekka Stellenbosch bezogen wir erst mal unsere Zimmer in der deutschen Rennfahrer-WG. Lars Koch und Vinzent Dorn vom Lexware-Team waren bereits vor uns in Südafrika und hießen uns in der Wohnung herzlich willkommen. Wir organisierten uns gut, trainierten und kochten zusammen und ab und zu schaute auch Simon Stiebjahn vom Team Bulls vorbei, um bei uns Jungspunden nach dem Rechten zu sehen. Der Plan für die nächsten drei Wochen war simpel. Trainieren, essen, schlafen und am Wochenende jeweils ein Rennen fahren. Zwar bremste eine leichte Erkältung mich zu Beginn des Trainingslagers leicht aus, aber die Temperaturen und die Trails rund um Stellenbosch erheiterten mein Gemüt. Am Kap trainiert um diese Zeit so ziemlich jedes Profi-Team. Ständig trifft man Worldcup-Fahrer wie Sam Gaze, Manuel Fumic oder die beiden Flückiger-Brüder.

Erstes Testrennen in Rhebokskloof

Privatfoto Beim Streckentraining schaute ich mir von Manuel Fumic die besten Linien ab.

Privatfoto Sand und Fels, die Downhills in Südafrika sind anspruchsvoll.


Am Ende der ersten Woche organisierte unsere WG einen Mietwagen, um nach Rehbokskloof zum ersten Testrennen zu fahren. Aufgrund der Hitze waren die Bodenverhältnisse sehr trocken und staubig, doch die Strecke machte mir mit ihren breite Stellen zum Überholen, schnellen und technischen Downhills und auch ein paar ordentliche Rampen echt Spaß. Ich freute mich richtig darauf, endlich wieder Rennen zu fahren! Während des Rennens fühlte ich mich gut, hatte aber schlechte Wattwerte. Das ärgerte mich. Die Erkältung steckte wohl noch in den Knochen. Naja, bis zum Worldcup-Auftakt war es ja noch eine gute Woche. In dieser Zeit konnte ich mich eng mit meinem Trainer Ralf Kleih zu Hause abstimmen und den kleinen Rest Krankheit, den ich noch in mir hatte, auskurieren.

Die UCI Junior Series


Eine Woche später stand bereits das nächste Rennen an. Es war nicht irgend ein Rennen, sondern ein Rennen der UCI Junior Series, dem Worldcup für U19-Fahrer. Am Tag vor dem Rennen trainierte ich bereits auf der Strecke. Auch hier war der Boden extrem sandig, und ich hatte in den Kurven immer wieder Probleme, mein Fahrrad zu kontrollieren. Zum Glück traf ich Simon Stiebjahn, der mir kurzerhand ein Vorderrad mit breitem Reifen auslieh. Damit hatte ich eine viel bessere Traktion, was mir extrem half. Am Samstag fuhr ich noch auf der Strecke meine Vorbelastung, um meine Form zu überprüfen. Meine Beine fühlten sich gut an. Es schien, als wäre ich meine Erkältung los. Am Abend vor dem Rennen ging ich dann in meine übliche Rennfahrer-Routine über: viel Wasser trinken, Rennrisotto mit roter Beete essen, die Beine hochlegen und ab in die Kiste.

Das Rennen

Privatfoto Simon Stiebjahn lieh mir für das Rennen sein Vorderrad und freute sich danach mit mir über meinen Sieg.

Privatfoto Das Podium der UCI Junior Series von Südafrika.

Vom Start war ich etwas überrascht. Anstelle eines lauten Signals eröffnete der Kommissar das Rennen mit den Worten "Go, go, go!". Zum Glück war nicht nur ich überrascht, und so konnte ich mich von Beginn an unter den ersten Fünf einreihen. Nach kurzer Zeit setzte ich mich mit einem südafrikanischen Fahrer ab und wir konnten gut zusammen arbeiten. Ich kontrollierte das Tempo. Bereits vor dem Rennen hatte ich mir schon Stellen ausgeguckt, wo ich attackieren wollte. In der vorletzten Runde erhöhte ich in einem Anstieg die Schlagzahl und merkte, dass von meinem Kontrahenten nicht so viel Gegenwehr kam. In der letzten Runde zog ich dann mein Tempo durch und konnte ungefährdet an erster Position durchs Ziel fahren. Wow, was für ein geiles Gefühl! Im ersten Moment konnte ich es noch gar nicht fassen, dass ich gerade ein Rennen der UCI Junior Series gewonnen hatte.

Vielen Dank an alle, die mir dabei geholfen haben und vor allem an Simon Stiebjahn für das Vorderrad. Ich trainiere noch eine Woche weiter unter der Sonne Südafrikas, bevor die Saison in Europa los geht.

Themen: BIKE Junior TeamRennberichtRennenTrainingscampWorld Cup


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Das BIKE Junior Team in der Pfalz
    Bike-Wochenende mit Karl Platt

    08.11.2016Ein besonderes Wochenende erlebte das BIKE Junior Team powered by Bulls Anfang November. Auf Einladung von keinem Geringeren als Karl Platt reisten die Nachwuchs-Racer in den ...

  • UCI Worldcup: Canyon Factory Downhill Team 2017 [Video]
    Canyon startet mit eigenem Team im Downhill-Weltcup

    12.01.2017Canyon schickt 2017 ein eigenes Downhill-Team in den Worldcup: Troy Brosnan, Mark Wallace und Ruaridh Cunningham wollen ab sofort mit dem Canyon Sender CF auf’s UCI Weltcup-Podium ...

  • Teamwechsel MTB: Jolanda Neff geht zu Kross
    Jolanda Neff wird Teil des Kross Racing Teams

    14.11.2016Jolanda Neff wechselt zum polnischen Kross Racing Team. Nachdem sich Stöckli komplett aus dem Mountainbike-Rennsport zurückgezogen hat, steht Jolanda Neffs neuer Bike-Sponsor ...

  • Termine: MTB Worldcup und Top-Rennen 2017
    MTB Worldcup-Kalender 2017

    17.01.2017Worldcup-Rennen, Welt- und Europameisterschaften, MTB-DM: Die Top-Termine der Saison bieten Ihnen prickelnde Renn-Action und die Stars hautnah. Ein Überblick über die wichtigsten ...

  • Radon Bikes 2017 mit eigenen Teams im XCO- und DH-Worldcup
    Radon-Werksteams für Cross Country und Downhill

    04.01.2017Zwei Werksteams, insgesamt acht Weltmeister: Radon startet in der Saison 2017 beim UCI Worldcup durch. Erklärtes Ziel: Medaillen. Was sonst?

  • Test: Die Revolution der Race-Hardtails
    Trendwende

    04.12.2016Elf Hardtails im Profi-Test. Hardtail fahren macht wieder Spaß, aber wie viel darf eine Rennmaschine für den Marathon- und Cross-Country-Einsatz wirklich kosten?

  • Salzkammergut Trophy 2018: Anmeldung
    Sei dabei bei Österreichs größtem MTB-Marathon!

    18.01.2018Österreichs größter und härtester Mountainbike-Marathon ist traditionell die Salzkammergut Trophy in Bad Goisern. Dabei bietet die 21. Ausgabe von 13.-15. Juli 2018 weit mehr als ...

  • CC-Blog 2017 #8 Markus Schulte-Lünzum
    Danke fürs Anfeuern, Albstadt!

    29.05.2017Nach einem schlechten Start rollte Markus Schulte-Lünzum das elitäre Fahrerfeld in Albstadt von hinten auf. Am Ende fuhr der Deutsche Meister vom Focus XC Team sein bestes ...

  • CRAFT BIKE Transalp powered by Sigma 2015
    BIKE Transalp: 6 Gründe, warum Sie 2015 starten sollten

    07.05.2015Neue Etappenorte, versteckte Trails und ein Verwöhnprogramm für Ladies: Die BIKE Transalp ist 2015 so attraktiv wie nie zuvor. Wir nennen sechs Gründe, die das untermauern.

  • Alex wird Landesmeister Saarland 2007

    28.06.2007Alex Dittgen hat wieder zugeschlagen: bei der Landesverbands- und Südwest-Meisterschaft in Niederlinxweiler holte er seinen achten Titel! Hier ist sein Bericht:

  • UCI MTB XC Worldcup 2019 #2 Nové Město: Rennbericht
    (Fast) ein Doppelsieg für die Niederlande

    28.05.2019Rennsport pur auf der Strecke von Nové Město na Moravě. Bei den Herren duellierte sich van der Poel erfolgreich mit Schurter, bei den Damen fuhr Anne Tauber fast ihren ersten Sieg ...

  • Versicherung bei Radrennen

    20.10.2009Jetzt gibt es Versicherungsschutz bei Radrennen und in der Vorbereitungsphase. Die HDI-Gerling bietet eine spezielle Versicherung für Radfahrer an, die bei Rennen und Marathons ...

  • MTB WM Leogang 2020 Tag 4: XC Herren
    3. Gold für Frankreich: Sarrou neuer XC-Weltmeister

    10.10.2020Der 27-jährige Jordan Sarrou setzt die französische Siegesserie bei der MTB-WM in Leogang fort. Silber geht an Kletter-Ass Mathias Flückiger (SUI), Bronze an Sarrous Teamkollege ...

  • UCI MTB XC-Worldcup Albstadt 2021: Short Track
    Short-Track-Siege für Ferrand-Prevot & van der Poel

    07.05.2021Mit den Short-Track-Rennen ist der MTB-Worldcup in Albstadt 2021 gestartet. Weltmeisterin Pauline Ferrand-Prévot und Mathieu van der Poel holen sich die beste Startposition für ...

  • Worldcup #4 - Albstadt: Fumics Cross-Country-Tagebuch

    02.06.2014Manuel Fumic, Vizeweltmeister und Deutschlands schnellster CC-Racer, gibt Einblicke, wie es ihm beim Heim-Worldcup in Albstadt ergangen ist.