News allgemein

Bike Days: Umzug nach Solothurn

BIKE Magazin am 24.02.2007

Die Bike Days kommen im Frühling 2009 nach Solothurn. Von 8. bis 10. Mai bietet das schweizerische Velo-Festival den Besuchern eine Messe mit 70 Ausstellern und Teststrecken sowie diversen Wettkämpfen und Shows rund ums Fahrrad.

Bike Days-Zukunft in Solothurn.

Das Radwandermekka Solothurn wird um eine Attraktion reicher. Die Bike Days kommen von 8. bis 10. Mai 2009 in die Stadt, die gleich zwei nationale Velorouten aufweist. Solothurn verfügt mit dem Weissenstein über einen nahe gelegenen Mountainbike-Berg mit Sesselbahn. Zudem ist sie in der Altstadt autofrei. Das Festival für Natur- und Velobegeisterte beinhaltet eine Messe, bei der Hersteller und Anbieter die aktuellsten Velos, Zubehörteile, Workshops, Dienstleistungen und Reisen präsentieren. Neu soll ein Bike-Wettkampf, bei dem Hobbysportler, Profis und Prominente gegeneinander antreten, möglichst viele Teilnehmer und aktive Besucher anziehen. Das gesellschaftliche und sportliche Happening wird mit Abendveranstaltungen in der Rythalle abgerundet. Für den Solothurner Stadtschreiber Hansjörg Boll passen die Bike Days hervorragend zu den touristischen Bemühungen der Stadt: «Der Bereich Human Powered Mobility ist einer der Schwerpunkte in unserer Angebotspalette. Wir hoffen, dass der messeerprobte Standort bei der Rythalle und die schöne Natur rund um die Stadt mit Jurahöhen und Flussläufen dem Velo-Festival helfen sich zu etablieren.»

Gute Voraussetzungen

«Wir freuen uns, dass die Stadt Solothurn auf uns zugekommen ist und sich als optimalen Standort für die Bike Days präsentiert hat. Solothurn ist nicht nur das Radwandermekka, sondern bietet zentral gelegen und bestens angebunden an öffentliche Verkehrsmittel und die Autobahn ideale Voraussetzungen für ein nationales Velo-Festival», meint OK-Präsident Erwin Flury. Mitten in der Stadt kann sich auf dem bewährten Messegelände die Velomesse mit über 70 Ausstellern präsentieren. Diverse Wettkämpfe werden rund um die alten Stadtmauern publikumswirksam inszeniert. Aktive und interessierte Besucher können auf Teststrecken, darunter ein Hindernisparcours, ihr Traumvelo auf Herz und Nieren prüfen. Für Geschwindigkeitsfans bietet der nahe gelegene Weissenstein mit Sesselbahn und Downhillstrecke rasante Abfahrten.

Solothurn wird in der Szene positiv bewertet

Erste Feedbacks aus den verschiedenen Radsportszenen fallen positiv aus. Auch der Verband Velosuisse zeigt sich erfreut über den neuen Standort und sieht der nächsten Ausgabe der Bike Days optimistisch entgegen. «Die Veranstalter scheinen nach Biel und Zürich nun mit Solothurn den idealen Standort gefunden und alte Schwachpunkte wie fehlende Teststrecken behoben zu haben. Die Velobranche braucht auf jeden Fall einen Anlass wie die Bike Days», sagt Vorstandsmitglied Chrigel Bättig von Chris Sports Systems. Zur Unterstützung der Bike Days stellt Velosuisse einen Beirat zur Verfügung. Dieser ist aus Thierry Bolle von Scott, Harald Schmiedel von Trek, Stefan Bührer von Amsler & Co. AG und Andreas Gubler von Velosuisse zusammen gesetzt. Für Stefan Bührer ist klar: «Die Bike Days werden erfolgreich, wenn parallel ein grosser Bike-Wettkampf mit mehreren hundert Teilnehmern durchgeführt wird.»

Weitere Informationen unter

www.bikedays.ch

BIKE Magazin am 24.02.2007
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren