Absa Cape Epic 2014: Charity-Startplätze zu vergeben Absa Cape Epic 2014: Charity-Startplätze zu vergeben Absa Cape Epic 2014: Charity-Startplätze zu vergeben

Absa Cape Epic 2014: Charity-Startplätze zu vergeben

  • Sebastian Brust
 • Publiziert vor 8 Jahren

Das Cape Epic in Südafrika ist die monströseste unter den Mountainbike-Großveranstaltungen. Hier haben Sie die Chance auf ganz besondere Startplätze.

Die Teilnahme am größten Mountainbike-Rennen der Welt ist an sich schon besonders. Im Qhubeka Charity Bond Team an den Start zu rollen, ist sogar besonders sinnvoll. Qhubeka lautet der Name des World-Bicycle-Relief -Programms in Südafrika, eine von drei offiziellen Hilfsorganisationen des Absa Cape Epic 2014. Und Qhubeka vergibt sieben mal zwei Teamstartplätze!

André Hauschke beim Absa Cape Epic 2011

18 Bilder

Mit der Teilnahme bei Absa Cape Epic für Qhubeka werden Sie Botschafter der Organisation World Bicycle Relief und helfen Kindern in Südafrika mit einem Fahrrad, mit dem sie in den weitläufigen ländlichen Gebieten ihre Schulen schneller, einfacher oder überhaupt erreichen können.

World Bicycle Relief Das Fahrrad ist das effektivste und nachhaltigste Fortbewegungsmittel, das wir kennen. Kinder in Entwicklungsländern können von einem Fahrrad besonders profitieren.

Absa Cape Epic 2014 im Qhubeka Charity Bond Team


Wann: 23. – 30. März 2014


Wo: Western Cape, Südafrika


Was: 1200 Teilnehmer, acht Tage, 800 Kilometer, 15000 Höhenmeter


Kosten: 7900 Euro


Im Preis enthalten: Mindestbeitrag für ein Zwei-Personen-Team, Startgeld, Unterkunft und Verpflegung während der Veranstaltung, Qhuebeka Team-Kit von Castelli plus voller Rad-Service und Logistik-Support für die Dauer der Veranstaltung


Nicht enthalten: Flüge sowie An- und Abreise zum/vom Event


Kontakt in Europa: Kristina Jasiunaite
Mobil: +43 664 3807699
E-Mail: kjasiunaite@worldbicyclerelief.org


Kontkt in Südafrika: James Louter
Mobil: +27 (0) 83 795 2220
E-Mail: james@qhubeka.org

World Bicycle Relief Die Hilfsorganisation World Bicycle Relief verteilt unter anderem Fahrräder an Bedürftige in Afrika und anderen Entwicklungsregionen.

Themen: Cape EpicCharitySüdafrikaWorld Bicycle Relief


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Tödlicher Unfall von Burry Stander
    Burry Stander stirbt bei Trainingsunfall

    04.01.2013Burry Stander ist tot. Der südafrikanische Mountainbike-Profi starb am 3. Januar 2013 an den Folgen eines Unfalls. Er wurde 25 Jahre alt.

  • Cape Epic 2013, Stage 1: Auftakt der Hitze- und Sandschlacht in Südafrika

    18.03.2013Die Jubiläums-Ausgabe setzt noch einen drauf: Endlose 706 Kilometer und beängstigende 16950 Höhenmeter warten auf die Teilnehmer des 10. Absa Cape Epic. Nach der ersten Etappe ...

  • Etappenrennen in Südafrika - Bridge Cape Pioneer Trek 2013

    06.03.2013Noch auf der Suche nach einer Herausforderung zum Saisonabschluss? Das Bridge Cape Pioneer Trek in Südafrika bietet alles, was Marathon-Fahrer lieben.

  • Taifunkatastrophe auf den Philippinen – Sie können helfen

    19.11.2013Nach der schweren Taifunkatastrophe auf den Philippinen ist Hilfe für die Ärmsten der Armen und für die vielen Kinder nötiger denn je. Seit Jahren schon engagiert sich die ...

  • Cape Epic 2016 Blog #8: Etappe 7
    Im Kreise der Amabubesi

    21.03.2016Endlich – die letzte Etappe des Cape Epic 2016 war gekommen. Wie unser Hobby-Racer Robert Vogel seine sechste Teilnahme souverän nach Hause fuhr, schildert er in seinem letzten ...

  • Cape Epic 2021: Rennbericht Finale
    Cape Epic: Doppelerfolg für Specialized-Teams

    25.10.2021Bei den Damen holen Sina Frei und Laura Stigger ungefährdet den Cape-Epic-Gesamtsieg. In der Herren-Konkurrenz siegt mit Sarrou/Beers das konstanteste Duo, weil viele Top-Teams ...

  • ABSA Cape Epic 2011 - Das Finale

    23.03.2011Sauser und Stander gewinnen das Absa Cape Epic 2011 vor Merida (Genze/Kaess) und Bulls (Platt/Sahm) in einer Gesamtzeit von 28 Stunden, 44 Minuten.

  • Cape Epic 2016: Etappe 3
    "Projekt Zebra" läuft: Platt und Huber weiter vorne

    16.03.2016Bei Team Bulls läuft's. Pech für's Topeak Ergon Racing Team: Sturz von Kristian Hynek wirft Verfolger-Team mit Weltmeister Lakata weiter nach hinten.

  • Absa Cape Epic 2016: Vorschau
    "Tour de Taktik" startet am 13. März

    10.03.2016In wenigen Tagen startet das legendäre Cape-Epic-Rennen in Südafrika. Nur mit Reife, Ausdauer und der richtigen Taktik kann man hier punkten. Wir erklären die spannendsten ...

  • Cape Epic 2019 – Finale
    Schurter/Forster gewinnen Cape Epic 2019

    25.03.2019Cape Epic 2019 – Finale: Schweizer Nino Schurter und Lars Forster gewinnen das Cape Epic 2019 – Fumic/Avancini Zweite, Team Bulls auf Rang vier. Fünfter Gesamtsieg für Annika ...

  • Cape Epic 2017: 3. Etappe
    Etappensieg für Spitz – Vorsprung von Fumic schwindet

    22.03.2017Christoph Sauser holt mit Jaroslav Kulhavy seinen 38. Etappensieg beim Cape Epic. Fumic/Avancini werden mit 1:19 min Rückstand Vierte und bleiben in Gelb. Sabine Spitz holt einen ...

  • The Munga abgesagt – Rennen um die Million auf 2015 verschoben

    14.10.2014Das Munga-Rennen in Südafrika, bei dem es um eine Million Dollar Preisgeld gehen sollte, ist auf nächstes Jahr verschoben worden. Wegen Finanzierungsproblemen.

  • The Legend of El Dorado: Etappenrennen in Kolumbien
    The Legend of El Dorado

    04.10.2016Die meisten von uns denken bei Kolumbien eher an Drogen- oder Bürgerkriege. Zu Unrecht! Das Land ist friedlicher geworden und fantastisch zum Mountainbiken. 2016 fand das erste ...