26TRIX 2010: Cam McCaul gewinnt 26TRIX 2010: Cam McCaul gewinnt 26TRIX 2010: Cam McCaul gewinnt

26TRIX 2010: Cam McCaul gewinnt

  • Matthias Dreuw
 • Publiziert vor 12 Jahren

Beim 26TRIX-Contest in Leogang setzte sich Cameron Mc Caul gegen Brandon Semenuk und Martin Söderström durch und holte sich wichtige Punkte für die Freeride Mountainbike World Tour.


Leogang, Österreich, 27. Juli 2010

Das Out Of Bounds Mountain Bike Festival feierte die fünfte Auflage des 26TRIX Dirtjump Contests mit einem bisher noch nicht da gewesenen Starterfeld auf einem frisch geshapten Kurs inklusive der legendären “Airtime Line”. Knapp 60 Fahrer aus 17 Ländern rockten die Dirtline direkt neben der Talstation des Bikepark Leogang. Alle Athleten kämpften nicht nur für Ruhm, sondern wollten auch eine Teil der 10.000 Euro Preisgeld abräumen, sowie wichtige World Tour Punkte. Im hochkarätigen internationalen Fahrerfeld wussten es Cameron McCaul (USA/1. Platz), Brandon Semenuk (CAN/2.), Martin Söderström (SWE/3.), Sam Pilgrim (GBR/4.) und Yannick Granieri (FRA/5.) zu überzeugen.

Sie konnten sich dank des “Gold Event”-Status des 26TRIX wichtige Punkte für die Freeride Mountain Bike (FMB) World Tour sichern. Nach den Qualifikationsläufen am Freitagnachmittag schafften 16 Fahrer den Sprung ins große Finale am darauf folgen Tag: Brandon Semenuk (CAN), Sam Pilgrim (GBR), Andreu Lacondeguy (ESP), Martin Söderström (SWE), Amir Kabbani (GER), Yannick Granieri (FRA), Linus Sjöholm (SWE), Kelly McGarry (NZE), Niki Leitner (AUT), Cameron und Tyler McCaul (USA), Grant Fielder (GBR), Paul Basagoitia (USA), Graham Agassiz (CAN), Sam Reynolds (GBR) wie auch Simon Kirchmann (GER).

Der 26TRIX Hang war am Samstagnachmittag zum Finale gut gefüllt und die Fahrer zeigten, dass sie Meister der Wettbewerbstaktik sind. Vom ersten der zwei Runs an zeigte jeder der Fahrer Tricks, die sie in den vorangegangen drei Tagen Training und Qualifikation nie ausgepackt hatten.

Die Top10 nochmals in der Übersicht:

1st: Cameron McCaul (USA/Trek)

2nd: Brandon Semenuk (CAN/Trek)

3rd: Martin Söderstöm (SWE/NSBikes

4th: Sam Pilgrim (GBR/DiamondBack)

5th: Yannick Granieri (FRA/Commencal)

6th: Paul Basagoitia (USA/Kona)

7th: Andreu Lacondeguy (ESP/Kona)

8th: Amir Kabbani (GER/Mongoose)

9th: Graham Aggasiz (CAN/Kona)

10th: Tyler McCaul (USA/GTBikes)

Die Fahrer feierten standesgemäß und naheliegend in der Eventhalle Leogang. Dank der offiziellen Partner Kona, Bikepark Leogang, One Big Park und Saalfelden Leogang konnte der 26TRIX abermals seinen Ruf als einer der bedeutendsten Dirtjump Wettbewerbe unter Beweis stellen. Das Out Of Bounds Festival bietet jedoch über den 26TRIX hinaus allen Gravitysport-Begeisterten mit dem iXS European Downhill Cup und dem iXS FourX Race ein prall gefülltes Programm.


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige