24-Stunden-WM: Schlaflos in Canmore

  • Henri Lesewitz
 • Publiziert vor 9 Jahren

Obwohl Jahr für Jahr weltweit zehntausende Biker bei 24-Stunden-Marathons starten, ist die Rund-um-die-Uhr-Hatz keine offizielle WM-Disziplin. Titelkämpfe gibt es trotzdem.

Marathon, Zeltplatz-Atmosphäre, dampfende Holzkohle-Grills: 24-Stunden-Rennen erfreuen sich größter Beliebtheit. Entsprechend groß ist der Wust an inoffiziellen Meisterschaften. Überall auf der Welt vermarkten Veranstalter ihre Rund-um-die-Uhr-Rennen mit WM-Stempeln aller Arten.

Als einzig wahre 24-Stunden-Weltmeisterschaft gelten jedoch einzig und allein die „World 24 Hour MTB Championships“, welche die Macher der legendären „24 Hours of Adrenalin“-Serie seit 1999 an wechselnden Orten auf verschiedenen Kontinenten austragen. Dieses Jahr nun kommt das Rennen an seinen Ursprungsort Canmore in Kanada zurück. Die Sause soll noch größer und spektakulärer werden, als alle anderen Titel-Kämpfe zuvor, auch wenn der 24-Stunden-WM nach wie vor der UCI-Segen fehlt. Als großer Favorit geht der Neunziger-Jahre-Superheld Tinker Juarez ins Rennen. Neu in diesem Jahr sind auch die Zweier- und Dreier-Team-Kategorien. Wer dabei sein will, sollte sich schnell anmelden. Zeit für Training ist noch genug. Termin ist der 14. Bis 16. September 2012.

Veranstalter Tinker Juarez stattete Canmore unlängst übrigens schon mal einen Besuch ab. Für Fans und Presse fuhr er zusammen mit anderen Favoriten ein Rennen auf Rad-Ergometern, das er überlegen gewann. Anschließend startete er bei einem Hundeschlittenrennen.

Weiter Infos: www.twenty4sports.com

Themen: 24-Stunden-RennenCanmoreJuarezKanadaMarathonMTB-WMRennen


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Lapierre X-Control 130

    02.09.2006Virtuell gelenkt: In Frankreich ist Lapierre ein Top-Seller. In Deutschland soll das Touren-Fully „445 X-Control“ den Erfolg einleiten.

  • Schweizer Marathon Klassiker gestrichen

    13.11.2012Die iXS Swiss Bike Classic Marathon Rennserie verliert für die Saison 2013 zwei Veranstaltungen. Mit dem Swiss Bike Masters endet die 19-jährige Ära des ältesten ...

  • Nachwuchssichtung in Hausach – Durchwachsener Saisonstart

    24.04.2012Auch unsere jungen Fahrerinnen und Fahrer haben die Rennsaison eröffnet. Beim ersten Lauf zur Nachwuchssichtung lief aber noch nicht alles nach Plan. Hier sind die Berichte aller ...

  • Test Marathonbikes 2014: Rocky Mountain Element 999 RSL
    Elitärer Super-Racer: Rocky Mountain Element 999 RSL

    10.09.2014Sonntagsfahrer. Ein Wort, so negativ belegt wie Wanderbaustelle. Und doch trifft das Wort Sonntagsfahrer perfekt aufs Element-Top-Modell zu, allerdings zu hundert Prozent positiv ...

  • Centurion steigt als Rennteam-Sponsor aus
    Neuer Name für 2021: Centurion steigt als Sponsor aus

    27.11.2020Nach zehn Jahren ist 2021 Schluss: Centurion steigt als Hauptsponsor des erfolgreichen Rennteams aus. Doch das deutsche MTB-Team wird es mit neuen Sponsoren auch weiterhin geben.

  • Cape Epic 2019 – Etappe 1
    Schurter/Forster vergrößern Vorsprung – Fumic Zweiter

    18.03.2019Cape Epic 2019 – erste Etappe: Mit einem Etappensieg vergrößern Schurter/Forster den Vorsprung vor Avancini/Fumic. Platt/Lakata auf Rang drei. Langvad/van der Breggen bauen ...

  • Continental BIKE Festival Saalfelden Leogang - Pump Track
    Action auf dem neuen Pumptrack

    14.09.2019Auf dem nagelneuen Pumptrack ging es am Festivalsamstag um acht (!) Wildcards für das Finale der Red Bull Pump Track WM im Oktober. Entsprechend hitzig wurde auf der Strecke ...

  • MTB Bundesliga Titisee-Neustadt 2016: Rennbericht
    Stiebjahn im Matsch nicht zu schlagen

    20.09.2016Beim Finale der MTB-Bundesliga 2016 siegt Simon Stiebjahn vor Florian Vogel, bei den Damen holt sich Gunn-Rita Dahle-Flesjaa souverän den Sieg. Die Gesamtsiege gehen an Stiebjahn ...

  • 24-Stunden-WM: Schlaflos in Canmore

    22.02.2012Obwohl Jahr für Jahr weltweit zehntausende Biker bei 24-Stunden-Marathons starten, ist die Rund-um-die-Uhr-Hatz keine offizielle WM-Disziplin. Titelkämpfe gibt es trotzdem.